.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Aeveron
CD Review: Aeveron - Existential Dead End

Aeveron
Existential Dead End


Death Metal, Symphonic / Epic Metal
4 von 7 Punkten
"Solider Sachsen-Tod"
Live-Berichte über Aeveron
Mehr aus den Genres
CD Review: Pathology - The Time Of Great Purification

Pathology
The Time Of Great Purification


Brutal Death, Death Metal
4 von 7 Punkten
"Ausgewogener, aber immer noch Durchschnittskost"
CD Review: Chthonic - Takasago Army

Chthonic
Takasago Army


Experimental, Melodic Black Metal, Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Ein kleiner Rückschritt"
CD Review: Satariel - Chifra [EP]

Satariel
Chifra [EP]


Melodic Death Metal, Melodic Metal, Rock
2.5 von 7 Punkten
"Was zum...???"
CD Review: Garcharot - Core Of Despair

Garcharot
Core Of Despair


Death Metal
3.5 von 7 Punkten
"Der Zug ist abgefahren"
CD Review: Anaal Nathrakh - Vanitas

Anaal Nathrakh
Vanitas


Black/Death Metal, Death Metal, Grindcore
5.5 von 7 Punkten
"Zenit des Schaffens oder Stagnation auf hohem Niveau?"
CD Review: Wintersun - The Forest Seasons

Wintersun
The Forest Seasons


Melodic Black Metal, Melodic Death Metal, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Ja, die machen nebenher auch noch Musik."
CD Review: Rings Of Saturn - Ultu Ulla

Rings Of Saturn
Ultu Ulla


Brutal Death, Symphonic / Epic Metal, Technischer Death Metal
6 von 7 Punkten
"Aliengesindel aus Ultima Thule!"
CD Review: Accept - The Rise Of Chaos

Accept
The Rise Of Chaos


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Stärkste Riff-Macht im Heavy Metal"
CD Review: Rex Brown - Smoke On This...

Rex Brown
Smoke On This...


Blues / Bluesrock, Southern Rock
5 von 7 Punkten
"Tief einatmen!"
CD Review: Wizard - Fallen Kings

Wizard
Fallen Kings


Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Zurück in der Königsklasse"
Cover von Aeveron -- Construality
Band: Aeveron Homepage  Metalnews nach 'Aeveron' durchsuchenAeveron
Album:Construality
Genre:Melodic Death Metal
Label:Northern Silence Productions
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:31.10.04
Share:



Dass man als junge, talentierte Band auch im Melodic Death Metal noch eigene Wege beschreiten kann, beweisen uns AEVERON aus Zwickau auf ihrem Debüt.

Strotzend vor Spielfreude und Virtuosität kommen die neun Kompositionen daher. Die Rhythmen bewegen sich im schnellen Wechsel zwischen Mid- und Lowtempo und lassen so viel Raum für filigran-virtuose Gitarrenarbeit, die von den Keys so unaufdringlich wie wirkungsvoll untermalt wird. Doch auch klassische Death Metal-Attacken fehlen nicht in den Songs und bilden den passenden Kontrast zu den mal wunderbar verspielten, dann wieder straighten oder epischen Melodien, die der Saitenquäler seiner Leadgitarre entlockt. Genauso variabel und auf hohem Niveau agieren die Vocals zwischen Death Metal-Pressgesang, aggressivem Gekeife und klarer, gefühlvoller Gesangsstimme. Das Zusammenspiel all dieser Komponenten ist so passgenau arrangiert, abwechslungsreich und eingängig, dass es einen oft schlichtweg mitreißt und auch noch nach dem fünfzehnten Durchlauf begeistert.

Einziger kleiner Wermutstropfen ist die Produktion der Scheibe, die zwar nicht wirklich negativ ins Gewicht fällt, aber durchaus mehrschichtiger und kräftiger hätte ausfallen dürfen.

Allen, die mit dieser Art von Musik auch nur halbwegs was anfangen können, sei „Construality“ wärmstens ans Herz gelegt. Hört Euch die Songs auf der Bandhomepage an! Enter the fields of AEVERON!!

Trackliste:
01. Trapped Within Me
02. Construality
03. Days Of Perception
04. Fragile Thoughts
05. Judged By False Prophets
06. Nocturnal Skies
07. Dreadful Certainty
08. Fields Of Aeveron
09. Lament


Karsten Heim [Lone Wolf Winter]
29.11.2004 | 18:00
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin