.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Black Blitz
CD Review: Black Blitz - Louder Than Thunder

Black Blitz
Louder Than Thunder


Hard Rock
5.5 von 7 Punkten
"Der Blitz trifft erneut ins Schwarze"
Mehr aus den Genres
CD Review: Deep Purple - Infinite

Deep Purple
Infinite


Blues / Bluesrock, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Unendlich ansteckende Spielfreude"
CD Review: Avantasia - The Mystery Of Time

Avantasia
The Mystery Of Time


Hard Rock, Melodic Metal
5 von 7 Punkten
"Unaufgeregt."
CD Review: The Answer - Revival

The Answer
Revival


Blues / Bluesrock, Classic Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Mit der Muttermilch aufgesogen"
CD Review: Glenn Hughes - Die Autobiografie : Von Deep Purple zu Black Country Communion

Glenn Hughes
Die Autobiografie : Von Deep Purple zu Black Country Communion


Hard Rock
5.5 von 7 Punkten
"Rocklegende packt aus"
CD Review: Helldorados - Lessons In Decay

Helldorados
Lessons In Decay


Glam Rock, Hard Rock, Heavy Metal
3 von 7 Punkten
"Spaß beiseite"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
Cover von Black Blitz -- Born To Rock
Band: Black Blitz Homepage Black Blitz bei Facebook Metalnews nach 'Black Blitz' durchsuchenBlack Blitz
Album:Born To Rock
Genre:Hard Rock
Label:art-connect Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:05.08.11
Share:

"Zünftige Hard Rock-Gaudi"

München mag als bayrische Landeshauptstadt ja gemeinhin als ruhig, bieder und gar spießig gelten – den drei Rockern von BLACK BLITZ scheint das allerdings wurst zu sein, denn die schlagen auf ihrem passend „Born To Rock“ betiteltem Debüt alles andere als ruhige Töne an und legen ein astreines Hard Rock-Album nach ganz und gar australischer Tradition vor.

Nachdem sich die Truppe im lokalen Untergrund bereits den Ruf einer gern gesehenen Live-Band mit herausragenden Entertainer-Qualitäten erspielen konnte, outen sich BLACK BLITZ nun auch auf CD als absolute Rock ’n’ Roll-Partytiere: Auf „Born To Rock“ zockt die Truppe eine gute halbe Stunde lang ehrliche, gut gelaunte Rockmusik nach altbewährtem Drei-Akkord-Schema, wie man es von australischen Dinosauriern wie AC/DC und ROSE TATTOO kennt. Zwar reicht das Trio damit nicht ganz an die aktuellen Spitzen-Newcomer AIRBOURNE heran, braucht den Vergleich mit einheimischen Krawallbrüdern wie EAT THE GUN allerdings keinesfalls zu scheuen. Songs wie „Take It Or Leave It“ zeigen, dass sich die Herren dabei natürlich besonders gerne bei den bereits genannten AC/DC in ihrer frühen Schaffensphase bedienen, was hier durchweg positiv aufzufassen ist, denn so hat „Born To Rock“ durch die Bank gradlinige, eingängige und absolut Mitgröl-taugliche Hard Rock-Nummern zu bieten, die hin und wieder offen mit dem Blues flirten. Auch die Abwechslung kommt bei BLACK BLITZ glücklicherweise nicht zu kurz und wenn auch nicht jeder Song auf diesem Album gleich stark ist, so hält die Band auf ihrem Debüt doch ein recht hohes Niveau. Im Bezug auf lockere Riffs und erdige Leadgitarren – man höre hierzu unbedingt „Kicked Out Of Business“ – klingen die Münchner auch schon absolut authentisch, einzig der Gesang von Frontmann Thomas Bauer lässt in Songs wie etwa „Bombshell“ ein wenig von der passend rotzigen Rock ’n’ Roll-Attitüde vermissen - das ist schade, zumal grandiose Nummern wie „Point Of No Return“ und „Road Runner“ nahe legen, dass der Mann es eigentlich besser kann. Letztlich sei noch erwähnt, dass „Born To Rock“ für das Debüt einer lokalen Underground-Band überraschend gut produziert ist, wenngleich der Sound fast ein bisschen zu steril anmutet – so funktionieren Jam-Einlagen wie in „Bombshell“, die live sicher der Kracher sind, auf CD leider nicht ganz so gut. Das ist aber auch das Einzige, was man der ansonsten makellosen Produktion vorwerfen kann.

Schon das sympathische Albumcover legt nahe, dass es sich bei den Herren von BLACK BLITZ um recht bodenständige Typen handeln muss und auch ihre Musik spiegelt das wieder: Neun Songs lang bietet die Truppe auf „Born To Rock“ erdigen Hard Rock ohne schillerndes Beiwerk aber dafür voll auf den Punkt. Weiter so, Jungs!

Trackliste:
01. Born To Rock
02. Bombshell
03. Take It Or Leave It
04. Point Of No Return
05. Kicked Out Of Business
06. Let It Out
07. Road Runner
08. Cause I Can
09. Hell Breaks Loose
Spielzeit: 00:34:53

Line-Up:
Thomas Bauer - Vocals, Guitar
Christian Reiter - Bass
Thomas Pribbenow - Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
23.08.2011 | 19:30
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin