.: SUCHE
    Erweiterte Suche
CD Review: Bloodbound - War Of Dragons

Bloodbound
War Of Dragons


Power Metal
5 von 7 Punkten
"Drachen aus Zuckerwatte"
CD Review: Ex Deo - The Immortal Wars

Ex Deo
The Immortal Wars


Melodic Death Metal, Pagan Metal, Symphonic / Epic Metal
6.5 von 7 Punkten
"Auf dem Höhepunkt"
CD Review: Pyogenesis - A Kingdom To Disappear

Pyogenesis
A Kingdom To Disappear


Alternative, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Tödlicher PowerPop"
CD Review: Lowbau - Urban Voodoo

Lowbau
Urban Voodoo


Blues / Bluesrock, Southern Rock, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Abwechslung pur"
CD Review: Betontod - Revolution

Betontod
Revolution


Punkrock
4.5 von 7 Punkten
"Kalkulierte Rebellion"
CD Review: Benighted - Necrobreed

Benighted
Necrobreed


Brutal Death, Death Metal, Grindcore
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Overkill - The Grinding Wheel

Overkill
The Grinding Wheel


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Am Rad gedreht"
CD Review: Soen - Lykaia

Soen
Lykaia


Alternative, Prog-Metal
6 von 7 Punkten
"Erweiterte Farbpalette"
CD Review: Helheim - landawarijaR

Helheim
landawarijaR


Black Metal, Viking Metal
5.5 von 7 Punkten
"Wäre Dieter stolz auf euch?"
CD Review: Phil Campbell And The Bastard Sons - Phil Campbell And The Bastard Sons [EP]

Phil Campbell And The Bastard Sons
Phil Campbell And The Bastard Sons [EP]


Hard Rock
4 von 7 Punkten
"Ungewohnt zahm"
CD Review: Beheaded - Beast Incarnate

Beheaded
Beast Incarnate


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Prima gemachter Death Metal ohne Schnickschnack"
CD Review: The Great Old Ones - EOD - A Tale Of Dark Legacy

The Great Old Ones
EOD - A Tale Of Dark Legacy


Black Metal, Melodic Black Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Zurück in Innsmouth"
CD Review: John Garcia - The Coyote Who Spoke In Tongues

John Garcia
The Coyote Who Spoke In Tongues


Akustik
5.5 von 7 Punkten
"Lagerfeuerromantik par excellence"
CD Review: Kreator - Gods Of Violence

Kreator
Gods Of Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
7 von 7 Punkten
"Kein schwacher Moment"
CD Review: Victorius - Heart Of The Phoenix

Victorius
Heart Of The Phoenix


Heavy Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Drachenzähmen leicht gemacht"
CD Review: Wolfchant - Bloodwinter

Wolfchant
Bloodwinter


Pagan Metal, Viking Metal
4 von 7 Punkten
"Säbelrasseln"
CD Review: Code - Lost Signal (EP)

Code
Lost Signal (EP)


Post Rock, Post/Avantgarde Black Metal
Keine Wertung
"Werkschau, mal anders"
Share:




Werte Geschmacksmetaller,

Anfang 2017 werden die deutschen Thrash-Giganten KREATOR im Rahmen ihres kommenden, noch unbetitelten neuen Albums durch Europa touren. Der legendäre Sänger & Gitarrist Mille Petrozza und seine Crew werden zudem mit einem abwechslungsreichen als auch kultigen Billing auf Reisen gehen. Als Direct Support ist niemand Geringeres als die brasilianisch-amerikanischen Extreme-Metal-Pioniere SEPULTURA bestätigt, gefolgt von den schwedischen Melodic-Death-Visionären SOILWORK und Belgiens Finest, dem Death/Grind-Kommando ABORTED.

Mille Petrozza kommentiert: "Endlich werden wir wieder eine Headliner-Tour durch Europa fahren. Bis es soweit ist, werden mehr als zwei Jahre seit der letzten vergangen sein und wir haben einige aufregende Ideen für die neue Bühnenshow für unser neues Album. Es wird nicht weniger als spektakulär werden, versprochen! Wir freuen uns, all Euch Metal Maniacs in 2017 zu sehen. Und dies wird erst der Anfang sein..." 

In Zusammenarbeit mit RTN Touring präsentieren wir die nachstehenden Shows und verlosen 2x2 Tickets unter allen Einsendungen. Schickt einfach eine E-Mail mit dem Betreff "KREATOR" an verlosung@metalnews.de gebt Eure Wunschshow, vollen Namen sowie den vollen Namen Eurer Begleitung an.


Viel Glück & Geschmack till death,
die Metalnewser





KREATOR: Seit ihrer Gründung in den frühen 1980ern haben KREATOR nicht nur im Speed/Thrash Metal stets Grenzen ausgelotet, sondern auch unzählige Bands in anderen Extreme-Metal-Genres beeinflusst. Mit legendären Alben wie "Endless Pain", "Pleasure To Kill" und "Extreme Aggression" im Gepäck ist die Band hauptverantwortlich dafür, dass Deutschland in der extremen Musik überhaupt eine Rolle spielt. Anders als andere Künstler des Genres haben es KREATOR immer geschafft, ihren Status beizubehalten, auch während der schwierigen 1990er Jahre, in denen Grunge die Musikwelt dominierte. Seit den 2000er haben KREATOR sowohl ihren eigenen Sound als auch den Thrash Metal selbst auf die nächste Stufe gebracht - durch die Veröffentlichung solcher modernen Klassiker wie "Violent Revolution", "Enemy Of God", "Hordes Of Chaos" und zuletzte "Phantom Antichrist". Fans wie Kritiker sind gespannt darauf, was sich KREATOR für ihr nächstes, 14. Album ausgedacht haben.
 
SEPULTURA: Was gibt es über SEPULTURA zu sagen, das nicht bereits gesagt worden ist? Der außergewöhnliche Gitarrist Andreas Kisser und seine Gang von Extreme-Metal-Verrückten können sich nun bereits seit über 32 Jahren in der Szene behaupten. Seien es die frühen ikonischen Werke wie "Beneath The Remains" und "Arise", die großen Charterfolge wie "Chaos A.D." und "Roots" oder moderne Extreme-Metal-Meilensteine wie "A-lex" oder "The Mediator Between Head And Hands Must Be The Heart", SEPULTURA haben stets gezeigt, wie vielschichtig und relevant sie immer waren und es heute noch sind. Mit brandneuen Songs in der Mache wird die Band auf den bevorstehenden Shows eine neue Art Chaos auf der Bühne entfesseln.
 
SOILWORK: Keine andere europäische Band war für den modernen extremen Metal so einflussreich wie diese Schweden. SOILWORK haben den Melodic Death Metal bereits am Tag ihrer Gründung revolutioniert, indem sie klaren Gesang hinzufügten, eine fortschrittliche Art, zu denken an den Tag legten, mit progressiven Elementen und lächerlich großartiger Gitarrenarbeit. Über die Jahre hat sich die band in etwas so bemerkenswert einzigartiges entwickelt und Blaupausen für einen modernen Sound geliefert, die andere Bands nur zu gerne annehmen. Mit ihrem aktuellen Meisterwerk "The Ride Majestic" sowie der kommenden Raritätensammlung "Death Resonance" sind SOILWORK eine echte Bereicherung für dieses abwechslungsreiche Billing.

ABORTED: Als eine der wenigen erfolgreichen Künstler aus Belgien, haben sich ABORTED seit eh und je von dem Rest abgehoben. Mit ihrem aktuellen Album "Retrogore" und ihrer einzigartigen Mixtur aus Death Metal und Grindcore-Elementen, kranken Artworks und brutalen Live-Auftritten werden ABORTED die Hölle losbrechen lassen, wenn sie Abend für Abend die Shows eröffnen.
 
 
Präsentiert von EMP, ESP, Meinl, Metal.de, Metal hammer, Metal + Wine, Metalnews.de, Musix, Nuclear Blast, Peta, Piranha, RTN-Touring, Tätowiermagazin, Visions

 
KREATOR
SEPULTURA
SOILWORK
ABORTED

02.02.2017 NL – Tilburg, 013
03.02.2017 DE – Munich, Tonhalle
04.02.2017 DE – Hamburg, Mehr! Theater
06.02.2017 DK – Copenhagen, Amager Bio
07.02.2017 NO – Oslo, Rockefeller
12.02.2017 EE – Tallinn, Rock Cafe
13.02.2017 LT – Vilnius, Siemens Arena
15.02.2017 PL – Warsaw, Progresja
17.02.2017 DE – Wiesbaden, Schlachthof
18.02.2017 DE – Berlin, Columbiahalle
19.02.2017 CH – Pratteln, Z 7
21.02.2017 IT – Trezzo, Live Club
22.02.2017 FR – Grenoble, Summum
23.02.2017 ES – Barcelona, Razzmatazz
24.02.2017 ES – Madrid, Riviera
25.02.2017 FR – Toulouse, Bikini
26.02.2017 FR – Paris, Bataclan
28.02.2017 UK – Manchester, Academy
01.03.2017 IR – Dublin, Vicar Street
02.03.2017 UK – London, O2 Forum
03.03.2017 BE – Torhout, De Mast
04.03.2017 DE – Essen, Grugahalle







HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin