15 Jahre nach ihrer Live-Scheibe "From The Cradle To The Stage" kehrt die deutsche Metal-Legende RAGE zum Hannoveraner Label Steamhammer/SPV zurück.

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 13.03.2019   ALMANAC Aschaffenburg, Coloss-Saal 13.03.2019 ALMANAC, die Band um den emsigen Gitarristen Victor Smolski, befindet sich auf Europatournee. Mit verändertem Line Up findet sich der Tross am 13.03.2019 im ehrwürdigen Coloss-Saal Aschaffenburg (soeben mit dem Backstage Award als bester Live-Club Deutschlands prämiert). Neben dem weißrussischem Opener NEW LEVEL

DEVILDRIVER haben angekündigt, in 2019 auf Europatournee zu gehen.

Am 19. April werden FRACTAL UNIVERSE ihr neues Album "Rhizomes of Insanity" über Metal Blade Records veröffentlichen. Die Band hat jetzt die zweite Single "Masterpiece's Parallelism" aus dem Album veröffentlicht.

Nachdem sie ihr neues Album "The Passage Of Existence" letzten September veröffentlicht haben, werden die Florida Death Metal Legenden MONSTROSITY im Mai für eine vollständige Tour nach Europa zurückkehren!

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 20.03.2019   Nachdem sie letztes Jahr ihr Album "The Outer Ones" veröffentlicht haben, sind REVOCATION weltweit auf Tour gegangen. Während ihrer Rundreise durch Europa mit ihren Labelmates von RIVERS OF NIHIL, hat die Band einen Videclip zum Albumtrack "Vanitas" abgedreht, der Clip wurde von RIVERS OF

HomeNewsAntropomorphiA – nehmen neues Album auf
Ein Foto der Band AntropomorphiA

AntropomorphiA – nehmen neues Album auf

Ein Foto der Band AntropomorphiA04.12.2018

 

Die niederländischen Death Metaller ANTROPOMORPHIA sind derzeit mit den Aufnahmen zu ihrem nächsten Longplayer „Merciless Savagery“ beschäftigt. Das Album wird in den Aftermath Studios aufgenommen und an den Reglern sitzt Schlagzeuger Marco Stubbe. Das Mastering wird dann im Dezember in die versierten Hände von Dan Swanö gelegt, die Veröffentlichung ist für das Frühjahr 2019 angepeilt.

 

ANTROPOMORPHIA: „Da wir uns bereits dem Ende der Aufnahmen unseres vierten Albums nähern, fühlt sich alles durchdringender an als je zuvor. Beim Schreiben dieses Albums mussten wir einige aufreibende dunkle und überwältigende Zeiten durchmachen, was in unserem Gefilde nicht unbedingt etwas Negatives ist. Es gab uns die feindselige Wut und die Perspektive, um diese audioelle Landschaft zu erschaffen. Unsere Ursprünge finden sich in der Struktur dieses Albums wieder, aber es gibt auch viel Neuland zu entdecken. Es ist brutal, es ist dunkel, es ist hasserfüllt, voller infektiöser Riffs und ein „Fuck You“ an eine sich meist wiederholende Szene.

 

Des Weiteren hat die Band einen Line-Up Wechsel zu vermelden. Bassist Marc van Stiphout hat das Rudel verlassen und so haben ANTROPOMORPHIA Jeroen Pleunis zum Dienst berufen. „Marc verlässt uns im Guten und wird durch Jeroen Pleunis [Ex-VILLANY] ersetzt. Jeroen ist für uns kein Fremder und er wird ab sofort sein Talent und seine wütende Verrücktheit mit einbringen. Wenn sich die Landschaft verändert, beginnt eine neue Ära, Tore werden sich öffnen und eine Bestie höllischer Wildheit ausspucken.“

 

Line-Up
Ferry Damen – Vocals, Guitar
Jos van den Brand – Guitar
Jeroen Pleunis – Bass
Marco Stubbe – Drums

 

Foto: ANTROPOMORPHIA

Aktuelle Reviews
Facebook Kommentare
Share With: