.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Live-Berichte über A Whisper In The Noise
Mehr aus den Genres
CD Review: Larman Clamor - Frogs

Larman Clamor
Frogs


Alternative, Atmospheric Rock, Blues / Bluesrock, Sludge
6 von 7 Punkten
"Schlammgrün ist das geronnene Blutrot"
CD Review: Black Boned Angel - Verdun

Black Boned Angel
Verdun


Ambient, Doom Metal, Experimental
5.5 von 7 Punkten
"Vertontes Schlachtengetümmel"
CD Review: Medeia - Medeia [EP]

Medeia
Medeia [EP]


Alternative, Death Metal, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Riffige Groovehölle"
CD Review: Zebrahead - Phoenix

Zebrahead
Phoenix


Alternative, Crossover, Punkrock
5 von 7 Punkten
"Sommer, Sonne, Strand"
CD Review: Cult Of Luna - Eternal Kingdom

Cult Of Luna
Eternal Kingdom


Post Hardcore, Post Rock, Sludge
6 von 7 Punkten
"Streifzüge mit dem Eulenkönig"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von A Whisper In The Noise -- Dry Land
Band: A Whisper In The Noise Homepage A Whisper In The Noise bei Facebook Metalnews nach 'A Whisper In The Noise' durchsuchenA Whisper In The Noise
Album:Dry Land
Genre:Alternative, Ambient, Post Rock
Label:Exile On Mainstream Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:26.10.07
CD kaufen:'A Whisper In The Noise - Dry Land' bei amazon.de kaufen
Share:

"Wie ein leises Flüstern im Sturm"

A WHISPER IN THE NOISE heißt das Projekt von Allrounder West Thordson, der in wechselnder Besetzung und mit Do-It-Yourself-Einstellung bereits mehrere Alben veröffentlicht hat. Inzwischen wurden die US-Amerikaner aus Minnesota jedoch vom deutschen Label Exile On Mainstream Records unter Vertrag genommen, sodass das erste Resultat dieser Zusammenarbeit nun auf den Namen „Dry Land“ hört.

Und dieses weiß mit äußerst vielschichtigen Kompositionen zu überzeugen, die teilweise etwas sperriger angelegt sind bzw. gesanglich – gewollt! – schräg klingen [„Sons“], sodass zumindest ich einige Durchläufe benötigte, um den richtigen Zugang zum Material zu finden. Ist dies erst einmal geschehen, funktionieren die weitgehend ruhigen und getragenen sowie melancholischen Songs der Marke „Awaken To Winter“ oder auch „This Time, It’s“ äußerst gut und laden zum Zurücklehnen und Genießen ein. Bei der Verwirklichung seiner Ideen wird West Thordson zudem durch die dezent eingesetzte Percussion von Matt Irwin und der schluchzenden Violine von Hannah Murray unterstützt, die Akzente zu setzen vermag. Produziert wurde „Dry Land“, das musikalisch grob mit solchen Gruppen wie ARAB STRAP, LOW, BEE AND FLOWER, BLACK HEART PROCESSION oder auch ARCADE FIRE verglichen werden kann, übrigens von Steve Albini und John Golden [u.a. NEUROSIS, PELICAN], die dem Silberling einen perfekten und transparenten Klang verpasst haben. Nur gelegentlich wird auf diesem neben den allgegenwärtigen Piano-Melodien auch mal die verzerrte Gitarre ausgepackt, wie es beispielsweise bei meinem Highlight, „Armament“, eindrucksvoll geschehen ist. Ingesamt herrschen jedoch die ruhigen Zwischentöne vor, die wie eine musikalische Vertonung des Bandnamens anmuten und oft wie ein leiser Wohlklang in dem allgegenwärtigen und alltäglichen Lärm wirken. Stellenweise wird es dann beinahe zu ruhig, wie in „Beauty’s Grace“ oder dem abschließenden „True Love Will Find You In The End“ geschehen, wobei diese vereinzelten Längen den Gesamteindruck nicht zu trüben vermögen.

Wer abseits der harten und verzerrten Klänge nach etwas Entspannung sucht und prinzipiell Bands mag, die ruhige und melancholische Musik weitgehend akustischer Machart fabrizieren und zelebrieren, sollte A WHISPER IN THE NOISE antesten, aber sich unbedingt die nötige Zeit für das gelungene „Dry Land“ nehmen oder vielleicht die Band während ihrer momentan laufenden Tour mit den Kollegen von THE WINCHESTER CLUB antesten.

Trackliste:
01. As We Were
02. Awaken To Winter
03. A New Dawn
04. This Time, It's
05. In Will
06. Sons
07. Armament
08. You, The Orphan
09. Beauty’s Grace
10. Go Now
11. True Love Will Find You In The End
Spielzeit: 00:54:52

Line-Up:
West Thordson – Vocals, Piano, Guitars, Electronics
Matt Irwin – Drums, Programming
Hannah Murray – Violin
Alexander Eitner [soulsatzero]
27.03.2008 | 18:30
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin