.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Live-Berichte über Abandoned
Mehr aus den Genres
CD Review: Kreator - Phantom Antichrist

Kreator
Phantom Antichrist


Thrash Metal
6.5 von 7 Punkten
"Edel-Riffing und große Melodien!"
CD Review: Guerrilla - Kickstart Revolution

Guerrilla
Kickstart Revolution


Melodic Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Viva la Revolufionn!"
CD Review: Always Fallen - Reflection

Always Fallen
Reflection


Metalcore, Thrash Metal
3.5 von 7 Punkten
"Auf Nummer sicher?"
CD Review: Pain Principle - Waiting For The Flies

Pain Principle
Waiting For The Flies


Death/Thrash Metal, Neo-Thrash, Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Das Schmerzprinzip schlägt zu"
CD Review: Nekromantheon - Rise, Vulcan Spectre

Nekromantheon
Rise, Vulcan Spectre


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"In Kerry Kings Keller"
CD Review: Deserted Fear - Dead Shores Rising

Deserted Fear
Dead Shores Rising


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Auf dem Weg nach oben"
CD Review: Screamer - Hell Machine

Screamer
Hell Machine


Heavy Metal, NwobHM
4.5 von 7 Punkten
"Gelungene 80er-Huldigung"
CD Review: Sanctuary - Inception

Sanctuary
Inception


US-Metal
Keine Wertung
"Wohl eher für Komplettisten"
CD Review: Immolation - Atonement

Immolation
Atonement


Death Metal
7 von 7 Punkten
"Beängstigend erhaben"
CD Review: Bloodbound - War Of Dragons

Bloodbound
War Of Dragons


Power Metal
5 von 7 Punkten
"Drachen aus Zuckerwatte"
Cover von Abandoned -- Thrash You!
Band: Abandoned Homepage  Metalnews nach 'Abandoned' durchsuchenAbandoned
Album:Thrash You!
Genre:Thrash Metal
Label:Dockyard1
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:01.06.07
CD kaufen:'Abandoned - Thrash You!' bei amazon.de kaufen
Share:

"Hessen ist jetzt in die Bay Area integriert!"

Es ist einfach schier unmöglich dieser Band aus dem Weg zu gehen! Sie spielen an jeder Steckdose und sind Stammgäste auf den Festivals. Die Rede ist hier von den Hessen ABANDONED. Mit einem grandiosen Demo „Misanthrope“ und einem noch fulminanteren Debüt „Thrash Notes“ haben sich die Jungs schon einen ordentlich Namen erkämpft. Damit keine hart erarbeiteten Fans verloren gehen, muss umgehend neues Material an den Start gebracht werden und die Erwartungslatte ist hoch, sehr hoch.
Also schickt das Quartett im Jahre 2007 das nächste Stück Prügel-Metal in die Runde und gibt dem Kind auch noch den passenden Namen „Thrash You!“.

Von der ersten Sekunde an wird losgeknüppelt und massig aufs Gaspedal getreten. Ein rasanter Start, der durchaus zu überzeugen weiß. Ganz sind die Mannen ihre Haupteinflüsse nicht losgeworden, klingen die Lieder teilweise sehr nach TESTAMENT und FORBIDDEN. Sänger Eric "Kalli" Kaldschmidt an sich singt ja schon wie ein Junger Chuck Billy, aber kommt nicht ganz an die Leistung des Altmeisters heran. Natürlich hat die Truppe ihre Eigenständigkeit und weiss auch nahezu durchgehend mit ihrem Sound zu überzeugen. Bratende Gitarren treffen auch bolzendes Schlagwerk und darüber thront das grölende Organ des Frontmanns. Leider driftet das Material mit fortlaufender Spielzeit immer mehr in die Belanglosigkeit ab, da man sich doch einige male selbst kopiert und die Luft aus den Nummern geht. Aber schlecht ist das Zeug eigentlich nicht und strotzt nur so vor Energie, aber gegen Ende hat sich das Meiste einfach ausgehört.

Unter dem Strich haben wir hier ein solides Thrash Metal-Album, welches durchaus seine Höhepunkte [„Incantation“] vorzuweisen hat, aber auch ein paar Defizite aufzeigt. Der geneigte Prügler sollte der Platte mal ein Ohr schenken und sie unbedingt antesten. Fans der bereits genannten Bands TESTAMENT und FORBIDDEN könnten hier auch sinnvoll die Sammlung erweitern.

Trackliste:
01. Incantation
02. Visions Of Death
03. We Are Hell
04. Disorder
05. Die In Dignity
06. Sands Of Time
07. Feel The Fire
08. Damned For All Time
09. This Is The End
10. Repentance
11. Too Blind To See
12. In Search Of Sanity
13. Trapped
14. V.O.D. Reprise


Bastian Diez [DarkApostle]
02.07.2007 | 22:24
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin