.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Aborted
CD Review: Aborted - Retrogore

Aborted
Retrogore


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Etwas Hirn mit Eiter zum gekühlten Chianti"
CD Review: Aborted - Termination Redux [Vinyl-/Digital-EP]

Aborted
Termination Redux [Vinyl-/Digital-EP]


Brutal Death, Death Metal
5 von 7 Punkten
"Gelungener Appetithappen"
CD Review: Aborted - The Necrotic Manifesto

Aborted
The Necrotic Manifesto


Brutal Death, Death Metal
6 von 7 Punkten
"Todesblei-Manifest"
CD Review: Aborted - Global Flatline

Aborted
Global Flatline


Brutal Death, Death Metal
6 von 7 Punkten
"So macht die Apokalypse Spaß!"
CD Review: Aborted - Coronary Reconstruction [EP]

Aborted
Coronary Reconstruction [EP]


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Fortschrittlicher Rückschritt"
Mehr aus den Genres
CD Review: Destrage - King Is Fat 'N' Old

Destrage
King Is Fat 'N' Old


Death/Thrash Metal, Metalcore, Progressive
6 von 7 Punkten
"Ein abgedrehtes Feuerwerk mit Peter Griffin"
CD Review: Defeated Sanity - Passages Into Deformity

Defeated Sanity
Passages Into Deformity


Brutal Death, Technischer Death Metal
6 von 7 Punkten
"Willkommen in der Champions League!"
CD Review: Hour Of Penance - Sedition

Hour Of Penance
Sedition


Brutal Death, Death Metal
5 von 7 Punkten
"Die Stunde der Buße"
CD Review: The Black Dahlia Murder - Nocturnal

The Black Dahlia Murder
Nocturnal


Death Metal, Death/Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Wer hier nicht bangt, ist schon tot..."
CD Review: Fuck The Facts - Die Miserable

Fuck The Facts
Die Miserable


Death Metal, Grindcore, Noisecore
5.5 von 7 Punkten
"Blick über den Tellerrand"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
CD Review: Ram - Rod

Ram
Rod


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Ramrod, der Zerstäuber"
Cover von Aborted -- Strychnine.213
Band: Aborted Homepage Aborted bei Facebook Metalnews nach 'Aborted' durchsuchenAborted
Album:Strychnine.213
Genre:Death Metal, Metalcore
Label:Century Media
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:20.06.08
CD kaufen:'Aborted - Strychnine.213' bei amazon.de kaufen
Share:

"Abtreiben für Abgetriebene"

Mit wesentlich höherem Melodieanteil holen ABORTED dieser Tage zu einem neue Schlag aus. "Strychnine.213" fängt da an, wo der Vorgänger "Slaughter & Apparatus: A Methodical Overture" aufhörte. Allerdings fließt doch erstaunlich viel Metalcore-lastiges und Melo-Death mit ein, was dem Ganzen einen faden Beigeschmack gibt und die charakteristischen Züge der Band zwar erkennen läßt, jedoch arg verschleiert. Durch besagte Entwicklung kann man zwar an Eingängigkeit gewinnen, bewegt sich aber immer wieder am Rande der Belanglosigkeit, da viele Elemente bereits über die Maßen bekannt sind und Melodien nicht greifen bzw. an einem vorbei ziehen. Insgesamt gelingt den Belgiern, die inzwischen aber auch Franzosen und Engländer in ihren Reihen haben, zwar ein in sich stimmiges und oberflächlich betrachtet "abrissbirniges" Album, jedoch fehlt es an den typischen urbösen und kriminell abartigen Untertönen, die die Band ehemals ausmachte.

Auch wirken einige der Stimmeffekte doch arg aufgesetzt und störend. Trotz aller negativen Seiten muss man den Jungs dennoch attestieren technisch und songwriterisch auf sehr hohem Nivenau agieren zu können. Wer also eine eingängige CD inkl. Brutalität mit Pop- und Moshfaktor zum Feiern sucht, ist hier genau richtig, wer eher auf ältere Outputs der Abgetrieben steht, kommt vermutlich mit dem bereits sechsten Album der Bandgeschichte nicht klar.

Trackliste:
01. Carrion
02. Ophiolatry On A Hemocite Platter
03. I35
04. Pestiferous Subterfuge
05. The Chyme Congeries
06. A Murmur In Decrepit Wits
07. Enterrement Of An Idol
08. Hereditary Bane
09. Avarice Of Vilification
10. The Obfuscate
Spielzeit: 00:36:13

Line-Up:
Sven de Caluwe - Vocals
Sebastian "Seb Purulator" Tuvi - Guitar, Vocals
Peter Goemaere - Guitar
Dan Wilding - Drums
Sven Janssens - Bass
Thomas Kleinertz [shub]
18.06.2008 | 11:44
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin