.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Aeternus
CD Review: Aeternus - ... And The Seventh His Soul Detesteth

Aeternus
... And The Seventh His Soul Detesteth


Black/Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Was Gutes aus Norwegen!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Dark Sermon - In Tongues

Dark Sermon
In Tongues


Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Neues aus Florida"
CD Review: Negative Plane - Stained Glass Revelations

Negative Plane
Stained Glass Revelations


Black Metal, Thrash Metal
6.5 von 7 Punkten
"Außerweltlich"
CD Review: Lifelover - Dekadens [MCD]

Lifelover
Dekadens [MCD]


Black Metal, Rock
6 von 7 Punkten
"Intermezzo der Leere"
CD Review: Rabenholz - Akt I – Auf welken Schwingen...

Rabenholz
Akt I – Auf welken Schwingen...


Black Metal, Melodic Black Metal
3.5 von 7 Punkten
"Rabenschwarzes Geholze"
CD Review: Hooded Menace - Gloom Immemorial [Compilation]

Hooded Menace
Gloom Immemorial [Compilation]


Death Metal, Doom Metal
Keine Wertung
"Gelungene Raritätensammlung"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Aeternus -- HeXaeon
Band: Aeternus Homepage  Metalnews nach 'Aeternus' durchsuchenAeternus
Album:HeXaeon
Genre:Black Metal, Death Metal
Label:Karisma Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:24.03.06
CD kaufen:'Aeternus - HeXaeon' bei amazon.de kaufen
Share:

"Der sechste Schlag"

Dark Metal nennt das Trio aus Bergen seinen Stil. Vielmehr ist es allerdings eine Mischung aus diversen Black und Death Metal Versatzstücken, die AETERNUS auf ihrem sechsten Album bieten. Dabei ist es der Band um Sänger/Gitarrist Ares jedoch ganz gut gelungen, ein relativ varieantenreiches, episches Album einzuspielen. Ein Grund für die Änderung weg vom reinen Black Metal Gebolze dürfte vor einiger Zeit der Einstieg von Bassist V'Gandr (HELHEIM) gewesen sein. Allerdings haben AETERNUS bereits seit ihrer Gründung vor über zehn Jahren stets ihr eigenes Ding durchgezogen ohne dabei auf Stile oder Meinungen anderer Leute zu achten.

"HeXaeon" besticht dabei vor allem im musikalischen Bereich durch die Verbindung von Geschwindigkeit und Epik, was der Band recht gut zu Gesicht steht. Als gutes Beispiele dient hierfür bereits der Opener "The Darkest Of Minds" oder der Titeltrack "Hexaeon", bei dem das Trio alle Register seines Könnens zieht.

Allerdings lässt die Produktion der Scheibe in mancher Hinsicht doch etwas zu wünschen übrig. Etwas mehr Druck hätte den Songs sicher gut zu Gesicht gestanden. Zudem bleiben die Songs auch nach mehreren Hördurchläufen nicht richtig im Ohr hängen. "HeXaeon" ist also beileibe kein Album zum Zwischendurchhören geworden.

Trackliste:
01. The Darkest Of Minds
02. GodHead Charlatan
03. The 9th Revolution
04. In The 3rd Dwells Oblivion
05. Hexaeon
06. Punished
07. Ageless Void
08. Christbait
09. What I Crave


Oliver Jung [Calandryll]
31.05.2006 | 19:44
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin