.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Evergrey - Glorious Collision

Evergrey
Glorious Collision


Power Metal, Prog-Metal
6.5 von 7 Punkten
"Punkt, Satz und Sieg"
CD Review: Electro_Nomicon - Unleashing The Shadows

Electro_Nomicon
Unleashing The Shadows


Heavy Metal, Power Metal
4 von 7 Punkten
"Da mochte jemand DIO"
CD Review: Primal Fear - Live In The USA [Live]

Primal Fear
Live In The USA [Live]


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Das wurde auch Zeit!"
CD Review: Amberian Dawn - End Of Eden

Amberian Dawn
End Of Eden


Power Metal, Symphonic / Epic Metal
4 von 7 Punkten
"Technik VS Durchschnitt"
CD Review: Kamelot - One Cold Winter's Night

Kamelot
One Cold Winter's Night


Heavy Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Warme Gedanken"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Ancara -- Beyond The Dark
Band: Ancara Homepage Ancara bei Facebook Metalnews nach 'Ancara' durchsuchenAncara
Album:Beyond The Dark
Genre:Power Metal
Label:Metal Heaven
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:21.03.08
CD kaufen:'Ancara - Beyond The Dark' bei amazon.de kaufen
Share:

"Rockt wie in den 90ern!"

Es spricht zwar nicht immer unbedingt für Qualität, wenn eine Powermetalband in Finnland in die Top 10 der Albumcharts kommt, aber viel falsch kann man da trotzdem nicht machen. Das müssen sich auch Metal Heaven gedacht haben, die sich das Quintett ANCARA geschnappt haben und nun international in Europa vermarkten. Und das war definitiv ein cleverer Zug, denn "Beyond The Dark" ist auf jeden Fall ne Platte mit der mal Spaß haben kann.

Musikalisch haben wir es dabei mit einer Art Power Metal zu tun. Warum nur mit einer Art? Zum einen ist die Produktion und Abmischung insbesondere der Klampfen enorm auf modern und High End getrimmt, und zum anderen schimmert im Songwriting jede Menge 80er Jahre Hard Rock durch. So pendelt sich das Metronom irgendwo zwischen Up- und Midtempo ein, und Sänger Sammy Salminen darf angenehmerweise den Mittelstimmenbereich ausreizen. Die Grundstimmung bleibt aber immer sehr melodie- und refrainorientiert, und ab und zu dürfen sich hinter die dominanten Klampfen auch mal vorsichtige Streichersamples legen und eine dezente Epik zelebrieren.
Herauskommen tun dabei dann großartige Songs, wie der Opener "Circles" mit abschließender retro "Oh-oh-oh" Choreinlage, das epische "The World", und als besonderes Highlight der richtig geile 80er Rocker "Cranium Tension". Eigentlich muss man aber jedem Song eine große Ohrwurmigkeit attestieren, die höchstens durch das mir etwas zu schmalzige "Snowflower" unterbrochen wird. Zwar bleibt unterm Strich trotz zweier Bonus Tracks nur eine Spielzeit von einer Dreivierteilstunde übrig, aber bei dem hohen Niveau will ich mich da wirklich nicht beschweren.

Dementsprechend hab ich den Ausflug in eine leicht aufmodernisierte Version meines Einstiegsgenres in den Metal sehr genossen, und halte den Namen ANCARA definitiv im Hinterkopf. Wer mal wieder richtig retro unterhalten werden will, kann hier nichts falsch machen.

Trackliste:
01. Circles
02. Deny
03. Snowflower
04. Scarred
05. Just For Me
06. Cranium Tension
07. When Everyone Else Is Gone
08. In Silence
09. The World (bonus track)
10. Burn In Hell (live bonus track)
Spielzeit: 00:44:03

Line-Up:
Sammy Salminen - Gesang
Juha Wahlsten - Gitarre, Gesang
Samuel Hjelt - Gitarre, Gesang
Mika Rajala - Bass
Timo Rajala - Schlagzeug
Frederik Pankalla [Fell]
18.03.2008 | 10:48
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin