.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Another Perfect Day - The Gothenburg Post Scriptum

Another Perfect Day
The Gothenburg Post Scriptum


Doom Metal, Melodic Death Metal, Prog-Metal
5 von 7 Punkten
"Die Rückkehr des Kellerkinds"
CD Review: Entwine - Painstained

Entwine
Painstained


Alternative, Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"Alles nur Berechnung?"
CD Review: Nachtblut - Chimonas

Nachtblut
Chimonas


Dark Metal, Gothic Metal
2.5 von 7 Punkten
"Nicht wie Gott sein"
CD Review: Primordial - Spirit The Earth Aflame [2CD Re-Issue]

Primordial
Spirit The Earth Aflame [2CD Re-Issue]


Dark Metal, Pagan Metal
Keine Wertung
"Immer noch brandaktuell!"
CD Review: The Project Hate MCMXCIX - Armageddon March Eternal - Symphonies of Slit Wrists

The Project Hate MCMXCIX
Armageddon March Eternal - Symphonies of Slit Wrists


Avantgarde/Electronica, Death Metal, Industrial, Prog-Metal
6 von 7 Punkten
"Eine Stunde bis zum Jüngsten Gericht"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Anthemon -- Kadavreski
Band: Anthemon Homepage  Metalnews nach 'Anthemon' durchsuchenAnthemon
Album:Kadavreski
Genre:Dark Metal, Death Metal, Doom Metal, Gothic Metal
Label:Thundering Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:22.06.06
Share:

"DIe Zugvögel reisen in den Norden"

Kennt ihr den Volksfest-Kracher „Hey, ab in den Süden“? Nun ja, für viele Metaller heißt es wohl eher „Hey, ab in den Norden“, wo das Nordlicht und die ewige Kälte auf einen warten. So auch bei den Franzosen ANTHEMON, die auf ihrem vierten Output ganz klar durch die norwegischen und finnischen Waldgestalten beeinflusst worden sind und eher weniger an der französischen Cote d’Azur beim Sonnenbaden anzutreffen sein werden.

Stilistisch irgendwo zwischen Dark, Doom und Death angesiedelt, mit einem Hauch von Gothic, zelebrieren die Franzmänner einen wechselvollen und intensiven Gesamteindruck, der viel Zeit beansprucht, beläuft sich schon der Opener „Kadavreski“ auf stolze 23 Minuten. Atmosphärische Clean-Parts übernehmen hier die Hauptrolle, die gelegentlich durch Growls aufgelockert werden und so einen wunderbar harmonischen Kontrast zu den sonst harten Gitarrenklängen bilden. Dezente Synthies tragen die harten Melodien und die glasklare Produktion (natürlich stilecht im finnischen Tico Tico-Studio aufgenommen) sorgt für den nötigen Feinschliff.

Obwohl ANTHEMON erst gar nicht auf die Idee kommen, ihren Vorbildern aus dem skandinavischen Raum aus dem Weg zu gehen, klingen die Franzosen doch schon sehr eigenständig und gereift und tragen so die nordische Kälte in unsere (momentan) warmen Gefilde. „Kadavreski“ ist ein Stück emotionsgeladener Musik geworden, welches Freunde progressiver Endzeit-Musik mit Sicherheit mal anchecken sollten.

Trackliste:
01. Kadavreski
02. Print Of The Sand Glass
03. All Is Cyclical
04. Weight Of The Feather


Lorenz von König [LvK]
07.08.2006 | 19:16
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin