.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Arsonists Get All The Girls
Reviews von Arsonists Get All The Girls
CD Review: Arsonists Get All The Girls - Portals

Arsonists Get All The Girls
Portals


Experimental, Hardcore, Noisecore
4.5 von 7 Punkten
"Zündeln weiter"
Mehr aus den Genres
CD Review: ADAI - We Are All Dead

ADAI
We Are All Dead


Experimental, Post Rock
6 von 7 Punkten
"Emotionale Soundwände"
CD Review: Kashee Opeiah - Pain In Solitude

Kashee Opeiah
Pain In Solitude


Metalcore, Noisecore
4 von 7 Punkten
"Da geht noch was!"
CD Review: Internal Suffering - Awakening Of The Rebel

Internal Suffering
Awakening Of The Rebel


Death Metal
6.5 von 7 Punkten
"Ruckzuck Fresse dick"
CD Review: Jucifer - L’autrichienne

Jucifer
L’autrichienne


Alternative, Noisecore, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Mainstream ist so langweilig!"
CD Review: You Are In My September - To The Open Hearts

You Are In My September
To The Open Hearts


Experimental, Hardcore, Noisecore
6 von 7 Punkten
"Russland dreht auf... und durch!"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Arsonists Get All The Girls -- The Game Of Life
Band: Arsonists Get All The Girls Homepage  Metalnews nach 'Arsonists Get All The Girls' durchsuchenArsonists Get All The Girls
Album:The Game Of Life
Genre:Death Metal, Noisecore, Progressive
Label:Century Media
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:17.08.07
CD kaufen:'Arsonists Get All The Girls - The Game Of Life' bei amazon.de kaufen
Share:

"Das Büffet ist eröffnet!"

Das mit ARSONISTS GET ALL THE GIRLS ist irgendwie eine coole Sache. Erstens hat sich die Band einen völlig bekloppt-witzigen Namen ausgesucht, der im Gedächtnis bleibt; zweitens machen die Jungs erst gar keinen Hehl daraus, dass die Band ursprünglich einfach aus Spaß an der Freude gegründet wurde und die ersten musikalischen Gehversuche auch eher bescheiden waren. Irgendwie sympathisch, da nicht alles so bierernst genommen zu werden scheint. Ein schlechter Witz ist die zweite Scheibe der Truppe, „The Game Of Life“, die gleichzeitig den Einstand bei Century Media darstellt, allerdings auch nicht geworden.

Die Jungs haben sich nämlich ganz schön was in Sachen Fähigkeiten und Ideenreichtum draufgepackt, sodass hier eine Band agiert, deren Mucke zwar nicht sonderlich originell ist, dafür aber kurzweilig ist und einfach Spaß macht. Frei nach dem Motto eines Büffets – „Nimm, worauf Du Bock hast, den Rest lass liegen!“ – wird hier aus verschiedenen musikalischen Bereichen ein bunter Teller zusammengestellt: Von CRYPTOPSY, DESPISED ICON, ION DISSONANCE über progressive Einsprengsel mit Verneigung in Richtung DREAM THEATER und MESHUGGAH bis zu einer deftigen Hardcore- und Metalcore-Keule, etwas Brutal-Death und Grindcore sowie einem Schuss Noisecore oben drauf als Garnierung ist hier fast alles vertreten. Interessant sind auch die zwei Sänger Remi und Cameron, wobei der eine grunzt und der andere – auf Dauer etwas anstrengende – Hardcore-Screams einstreut, da beide auch jeweils für die fast ständig eingesetzten Keyboards zuständig sind; und zwar nicht als schwülstige und entnervende Kirmesorgeln, sondern als Möglichkeit, verquere Melodien und vor allem noisige Effekte an den Start zu bringen. Das funktioniert weitgehend gut, manchmal hätten etwas weniger verquere Sounds den Songs allerdings gut getan, wobei Leute, die so oder so nichts mit Keyboards anfangen können, mit dem Album einige Probleme bekommen dürften. Mit einer fetten Produktion ausgestattet, die absolut keine Wünsche offen lässt, holzen und frickeln und stampfen sich die Brandstifter durch abwechslungsreiches Material mit knapp 40 Minuten Spielzeit, wobei sie vor allem mit den augenzwinkernden Titeln „Save The Castle, Screw The Princess“ oder „Claiming Middle Age A Decade Early“ die Lacher auf ihrer Seite haben dürften.

ARSONISTS GET ALL THE GIRLS haben mit „The Game Of Life“ einen guten Zweitling abgeliefert, dem es allerdings öfters noch an Eigenständigkeit mangelt, der manchmal etwas zu verkrampft um Abgedrehtheit bemüht ist und dann ein wenig über das Ziel hinaus schießt. Prinzipiell machen die Jungs aber vieles richtig und haben somit einige Songs geschrieben, die besonders live für viel Spaß sorgen dürften. Mit ein wenig mehr Zeit und Erfahrung im Rücken sowie einem hoffentlich starken Nachfolger im Gepäck dürfte die Erfolgskurve für diese Band nach oben zeigen. Und ob Brandstifter jetzt wirklich alle Mädels abgreifen können, dürfte noch zu klären sein…

Trackliste:
01. Business In The Front
02. Save The Castle, Screw The Princess
03. Mantipede
04. Cuffed To Your Ankles
05. Shoeshine For Neptune
06. To Get Eaten By The Rats
07. Tourtasia
08. Claiming Middle Age A Decade Early
09. Taiwanese Troft Trouble
10. 13 Year Old Ruby
11. Robando De Los Muertos
12. So You Think You Know About The Game Of Life


Alexander Eitner [soulsatzero]
10.08.2007 | 22:28
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin