.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Austrian Death Machine
CD Review: Austrian Death Machine - Total Brutal

Austrian Death Machine
Total Brutal


Thrash Metal
6.5 von 7 Punkten
"Total Lach- & Nackenmuskel-Massaker!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Perzonal War - The Last Sunset

Perzonal War
The Last Sunset


Heavy Metal, Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Durchschnittliche Weltverbesserer"
CD Review: Hicsos | Mortal Factor - Hicsos Vs. Mortal Factor [SPLIT]

Hicsos | Mortal Factor
Hicsos Vs. Mortal Factor [SPLIT]


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Da funktioniert der Generationenvertrag!"
CD Review: The Kandidate - Until We Are Outnumbered

The Kandidate
Until We Are Outnumbered


Hardcore, Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Der kleine Bruder"
CD Review: Ticket To Hell - Man Made Paradise

Ticket To Hell
Man Made Paradise


Death/Thrash Metal, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Mexikaner auf 'nem Egotrip"
CD Review: The Haunted - rEVOLVEr

The Haunted
rEVOLVEr


Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Nüchtern betrachtet hatten es THE HAUNTED in ihrer bisherigen Karriere nicht leicht. Zu Be... [mehr]"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Austrian Death Machine -- Double Brutal
Band: Austrian Death Machine Homepage Austrian Death Machine bei Facebook Metalnews nach 'Austrian Death Machine' durchsuchenAustrian Death Machine
Album:Double Brutal
Genre:Thrash Metal
Label:Metal Blade Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:25.09.09
CD kaufen:'Austrian Death Machine - Double Brutal' bei amazon.de kaufen
Share:

"Tag der Abrechnung..."

Nur ein gutes Jahr nach der Veröffentlichung des AUSTRIAN DEATH MACHINE Debüts „Total Brutal“, legt AS I LAY DYING-Fronter Tim Lambesis mit seiner zweiten Huldigung an die Eiche aus der Steiermarck nach – dieses Mal sogar im Doppeldecker-Format.

Das heißt im Klartext, noch mehr Dumm-Gelaber, noch mehr Thrash und noch mehr Kult! Wie auch schon auf dem Vorgänger werden massig Interludes von Ahhnold himself eingstreut und gleich darauf in old schooliger Manier mit schwer modernem Anstrich alles in Grund und Boden gedroschen. Referenzen zu Lambesis' Hauptbrötchengeber natürlich nicht ausgeschlossen. „Double Brutal“ ist nicht nur, wie es heißt und haut damit seinem Vorgänger direkt unverblümt einen in die Schnauze, es wartet auf Disc Nummero zwei auch noch mit einer Reihe feinster Cover-Versionen auf, bei der sich wohl Metaller als auch die Hardcore-Fraktion die Lippen lecken. Besonders auffällig dabei, das kongeniale „Gotta Go“ inklusive schwer behämmertem Intro. Super!

Entweder hat der Brüllwürfel Lambesis schlicht zu viel Zeit, oder es ist vom letzten AS I LAY DYING-Album derart viel übrig geblieben, dass er damit noch weitere AUSTRIAN DEATH MACHINE-Werke füllen kann. Wie auch immer, steht das vorliegende Materiel dem der Hauptruppe in Punkto Qualität und Produktion in nichts nach – und selbst, wenn sich alles mehr oder weniger gleich anhört: wen interessiert's? „Double Brutal“ ist ein astreines, modernes Party-Thrash-Album, das mehr Spaß bringt als 90% der sonstigen Releases im momentanen Veröffentlichungsurwald! Punk!

Trackliste:
Disc 1:
01. Allow Me To Break The Ice [My Name Is Freeze]
02. Come On Cohaagen, Give Deez People Ehyar
03. Come On, Do It, Do It, Come On, Come On, Kill Me, Do It Now
04. Conan, What Is Best In Life?
05. Hasta La Vista, Baby
06. I Like You Sully, That's Why I'm Going To Kill You Last
07. I Need Your Clothes, Your Boots, And Your Motorcycle
08. It's Simple, If It Jiggles it's Fat
09. It's Turbo Time
10. Let Off Some Steam, Bennett
11. See You at the Party Richter
12. Who Told You You Could Eat My Cookies?

Disc: 2
01. T2 Theme Song
02. Trapped Under Ice [METALLICA Cover]
03. I Turned into a Martian [MISFITS Cover]
04. Iron Fist [MOTÖRHEAD Cover]
05. Tactically Dangerous / Cannibal Commando [GORETORTURE cover]
06. Mission to Mars [STRUNG OUT Cover]
07. Gotta Go [AGNOSTIC FRONT Cover]
08. Killing Is My Business... And Business Is Good [MEGADETH Cover]
09. Judgement Day [INTEGRITY Cover]
10. Madhouse [ANTHRAX Cover]
11. Hell Bent For Leather [JUDAS PRIEST Cover]
Spielzeit: 00:53:15

Line-Up:
Ahhnold – Vocals [6'2" / 240 lbs]
Tim Lambesis – Guitars [6'3" / 201 lbs]
Tim Lambesis – Bass [6'3" / 201 lbs]
Tim Lambesis – Drums [6'3" / 201 lbs]
TOTAL = 2 Members & 843 lbs
Markus Jakob [shilrak]
20.09.2009 | 00:36
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin