[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(./forum/includes/auth/auth_.php): failed to open stream: No such file or directory
[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(): Failed opening './forum/includes/auth/auth_.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/php-5.3/lib/php')
METALNEWS.DE - CD-REVIEW: Battalion - Underdogs
 .: SUCHE
Reviews von Battalion
CD Review: Battalion - Winter Campaign

Battalion
Winter Campaign


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Die Belgier bitten zum Gemetzel in den Schützengraben"
Mehr aus den Genres
CD Review: Triumvir Foul - An Oath Of Blood And Fire [7''-EP]

Triumvir Foul
An Oath Of Blood And Fire [7''-EP]


Black/Death Metal, Death Metal
Keine Wertung
"Grobschlächtige Amerikaner"
CD Review: The Haunted - rEVOLVEr

The Haunted
rEVOLVEr


Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Nüchtern betrachtet hatten es THE HAUNTED in ihrer bisherigen Karriere nicht leicht. Zu Be... [mehr]"
CD Review: Coerced Into Battle - Enemy Mine

Coerced Into Battle
Enemy Mine


Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore
4.5 von 7 Punkten
"Guter Auftakt!"
CD Review: The Defaced - Karma In Black

The Defaced
Karma In Black


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Das kleine italienische Label Scarlet scheint mehr Wert auf unbewertete bzw. trotz vorhand... [mehr]"
CD Review: Sacrificium - Cold Black Piece of Flesh

Sacrificium
Cold Black Piece of Flesh


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Sacrificium aus dem Schwabenland gibt es bereits seit zehn Jahren, doch erst im Jah... [mehr]"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von Battalion -- Underdogs
Band: Battalion bei Facebook Metalnews nach 'Battalion' durchsuchenBattalion
Album:Underdogs
Genre:Thrash Metal
Label:Silverwolf Productions
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:26.02.10
CD kaufen:'Battalion - Underdogs' bei amazon.de kaufen
Share:

"Die "alte Schule" ist oben auf!"

„Modern-“ oder „Neo-Thrash“ sind Schlagworte, die man immer wieder im Zusammenhang mit dem altehrwürdigen Thrash-Genre liest, wobei sich augenscheinlich Heerscharen von Death/Thrash- oder Black/Thrash-Gruppen dazugesellen. Nachdem in den letzten Jahren viele der „alten Hasen“ zu ihren Wurzel zurückgekehrt sind halten nun auch vier Schweizer die Fahnen der alten Schule hoch. Ihre Formation nennen sie dabei BATTALION, ihr Erstlingswerk „Underdogs“ und ignorieren gekonnt fast jegliche Entwicklung der vergangenen zwei Dekaden.

Gleich der erste Song auf „Underdogs“, „Thrash Maniacs“, spricht Bände und ist durchweg ein „Old School“-Kracher, mit hohem Tempo und viel Testosteron im Handgepäck. Ebenfalls gewaltig ist „Headbangers“, wobei hier nostalgische Erinnerungen an die frühen METALLICA wach werden und der Bombast nicht abzunehmen scheint. Nach dem eher unbedeutenden Vollgas-Klopper „Running Alone“, der trotzdem nicht weniger Spaß macht, folgt mit „Wings Of A Demon“ ein langsamerer, heavierer Song, der nach dem Up-Tempo-Part wie ein Rückschritt wirkt. Auch bei „Bullets & Death“ kommt die gute Produktion, die BATTALION an den Tag legen, gut herüber. Das längste Stück der Scheibe ist „Stalingrad“, dessen Thema zwar – wie könnte es anders sein – die Schlacht von Stalingrad ist, dessen Umsetzung stellenweise aber diesem brutalen Thema nicht gerecht wird und ein wenig weichgespült klingt. So bleibt es zumindest die ersten Minuten das Songs, in denen sich Sänger/Leadgitarrist Silvan Etzensperger hauptsächlich auf das Spielen konzentriert und fast ganz in Schweigen hüllt. In der Zweiten Halbzeit von „Stalingrad“ hört man einen Mann - anders als der Gesang auf „Underdogs“ auf Deutsch - über seine Erfahrungen als Soldat in Stalingrad, Hoffnung und Tapferkeit sprechen. Das herzergreifende Lied hat die Botschaft „Liebe statt Krieg“ sehr schön und gelungen verpackt. „Beggars Right“ ist wieder im klassischen Thrash-Stil gehalten und eine weitere Rückbesinnung auf alte Zeiten, wobei das Ganze hier sehr frisch daherkommt und ein richtiger Kracher ist, der danach verlangt live gespielt zu werden und Headbang-Orgien und Moshpits zu beschwören. Besonders „Dictators Of Stone“, aber auch das abschließende „Defenders“, sind Werke, wie aus der Zeitmaschine, und würden genauso gut in die späten Achtziger passen.

Insgesamt präsentieren die Schweizer BATTALION mit „Underdogs“ ein nostalgisches Debüt mit vielen „Old School“-Elementen und starken Songs, die wie aus der Zeitmaschine hervorgezaubert zu sein scheinen, denn hier sind die Jungs wirklich authentisch, auch wenn sie zur Zeit des Durchbruchs von Bands, wie METALLICA oder TESTAMENT, noch nicht geboren waren. Wer sagt, dass Metal tot ist, sollte vielleicht einmal einen Blick nach Zürich werfen und sich das Quartett BATTALION zu Gemüte führen.

Trackliste:
01. Thrash Maniacs
02. Headbangers
03. Running Alone
04. Wings Of A Demon
05. T.F.F.M.
06. Bullets & Death
07. Stalingrad
08. Interlude
09. Beggars Right
10. Dictators Of Stone
11. Defenders
Spielzeit: 00:47:46

Line-Up:
Cyril Etzensperger - Guitar
Samuel Riedener - Drums
Silvan Etzensperger - Vocals & Lead Guitar
Lukas Marti - Bass
Sebastian Kronenberg [sebyK]
19.02.2010 | 17:13
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin