.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Battleroar
CD Review: Battleroar - To Death And Beyond...

Battleroar
To Death And Beyond...


Heavy Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Tzatziki mit Eiern!"
CD Review: Battleroar - Age Of Chaos

Battleroar
Age Of Chaos


Power Metal
3 von 7 Punkten
"Griechenattacke, die zweite"
Mehr aus den Genres
CD Review: Fallen Angels - World In Decay

Fallen Angels
World In Decay


Heavy Metal, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Melodiöse Dresche mit hohem Spaßfaktor"
CD Review: Fenris - Fill The Void

Fenris
Fill The Void


Power Metal
2 von 7 Punkten
"Überzeugt nicht wirklich"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
CD Review: Dio - At Donington UK: Live 1983 & 1987

Dio
At Donington UK: Live 1983 & 1987


Heavy Metal
Keine Wertung
"Vermächtnis, Teil 1"
CD Review: Helloween - Straight Out Of Hell

Helloween
Straight Out Of Hell


Heavy Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Dezenter Blick zurück"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
CD Review: Ram - Rod

Ram
Rod


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Ramrod, der Zerstäuber"
Cover von Battleroar -- Blood Of Legends
Band: Battleroar Homepage Battleroar bei Facebook Metalnews nach 'Battleroar' durchsuchenBattleroar
Album:Blood Of Legends
Genre:Power Metal, Symphonic / Epic Metal, True Metal
Label:Cruz Del Sur Music
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:02.05.14
CD kaufen:'Battleroar - Blood Of Legends' bei amazon.de kaufen
Share:

"Der blutige Stoff, aus dem Legenden sind..."

Sechs Jahre nach „To Death And Beyond...“ melden sich BATTLEROAR aus Athen mit einem neuen Langeisen namens „Blood Of Legends“ via Cruz Del Sur zurück.

In der Zwischenzeit hat sich bei den Griechen allerdings das Bandkarussel mehrfach ausgiebig gedreht [Sänger Marco Concoreggi und Klampfer Manolis Karazeris hatten sich gen DEXTER WARD verabschiedet], als neuer Frontmann konnte dafür aber kein Geringerer als Gerrit Mutz [u.a. SACRED STEEL] rekrutiert werden und neben Sechssaiter Andreas Sotiropoulos und Basser Stavros Aivaliotis ist nun auch Violinist Alex Papadiamantis fest ins Line-Up integriert worden.
Geboten bekommt man weiterhin flott riffenden/galoppierenden Epic Power/True/Heavy Metal inklusive Intro [„Stormgiven“] und Outro [„Relentless Waves“] mit den genretypisch ausladenden Arrangements, überlangen Songs [„Poisoned Well“, „Immortal Chariot“ oder „Exile Eternal“] und reichlich Pathos [„The Curse Of Medea“], Schlachtenlärm, Hufgetrappel und eben allem, was der Epic Metal-Freund in seinem Alltagssoundtrack schätzt/hören will.
Gerrit Mutz' Timbre ist vielleicht Geschmacksache, verleiht den Kompositionen aber gerade deshalb zusätzlich Leidenschaft, weil er eben gerade nicht diese typische Power Metal-Sirenenstimme hat, sondern vielmehr nicht selten an die alten ICED EARTH zu „Night Of The Stormrider“-Zeiten gemahnt.
Wer mit Fantasy-Epen à la „Game Of Thrones“, „Herr der Ringe“, griechischer Mythologie und Robert E. Howardscher Krieger-Ästhetik nicht viel am Hut bzw. vielmehr Helm hat, der wird vermutlich auch mit Tracks wie dem drängenden, das Handgemenge einleitenden „The Swords Are Drawn“, dem schwelgerischen „Poisoned Well“ oder dem dramatischen Titeltrack wenig anfangen können.

Aficionados von JAG PANZER, MANILLA ROAD, alten MANOWAR oder ATLANTEAN KODEX dagegen sollten auch an den auf „Blood Of Legends“ vertonten Helden- und Schlachtengesängen ihre hell[enisch]e Freude haben, denn BATTLEROAR wissen nach mittlerweile 13 Jahren Bandexistenz längst, was sie können und was sie ihren Fans schuldig sind...!

Trackliste:
01. Stormgiven [Instrumental]
02. The Swords Are Drawn
03. Poisoned Well
04. Blood of Legends
05. Immortal Chariot
06. The Curse Of Medea
07. Valkyries Above
08. Chivalry [Noble Armor]
09. Exile Eternal
10. Relentless Waves [Instrumental]
Spielzeit: 00:59:46

Line-Up:
Alex Papadiamantis - Violin
Nick Papadopoulos - Drums
Kostas "H.K." Tzortzis - Guitars
Antreas Sotiropoulos - Guitars
Stavros Aivaliotis - Bass
Gerrit Mutz - Vocals




Dirk Konz [dkay]
04.01.2015 | 18:01
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin