.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Bison B.C.
CD Review: Bison B.C. - Lovelessness

Bison B.C.
Lovelessness


Sludge, Stoner Rock
6.5 von 7 Punkten
"Watt'n dollet Werk hiah, NÄH!?"
CD Review: Bison B.C. - Quiet Earth

Bison B.C.
Quiet Earth


Doom Metal, Noisecore, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Riffs, Alter! Büffelgras und Riffs..."
Mehr aus den Genres
CD Review: Sigiriya - Return To Earth

Sigiriya
Return To Earth


Doom Metal, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr mit Ausblick"
CD Review: High On Fire - Snakes For The Divine

High On Fire
Snakes For The Divine


Hard Rock, Sludge, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Der staubige Monolith"
CD Review: Sonne Adam - Messengers Of Desolate Ways

Sonne Adam
Messengers Of Desolate Ways


Death Metal, Doom Metal
Keine Wertung
"Wenn die Schwächen zu Stärken werden"
CD Review: Type O Negative - Dead Again

Type O Negative
Dead Again


Doom Metal, Hardcore, Thrash Metal
1.5 von 7 Punkten
"Alte Männer ausgebuddelt"
CD Review: Windhand - Soma

Windhand
Soma


Doom Metal, Sludge
5.5 von 7 Punkten
"Minimalistisch bis hypnotisch"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
CD Review: Marty Friedman - Wall Of Sound

Marty Friedman
Wall Of Sound


Heavy Metal, Instrumental
5.5 von 7 Punkten
"Saitenhexerei auf die angenehme Art"
Cover von Bison B.C. -- Dark Ages
Band: Bison B.C. bei Facebook Metalnews nach 'Bison B.C.' durchsuchenBison B.C.
Album:Dark Ages
Genre:Doom Metal, Sludge, Stoner Rock
Label:Metal Blade Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:09.04.10
CD kaufen:'Bison B.C. - Dark Ages' bei amazon.de kaufen
Share:

"Stopft DEIN Maul!"

Wenn James Gnarwell, Schäfer von BISON B.C., seine neueste Kreation mit "This album is fucking depressing" umschreibt, dann kann man sich darauf einstellen, seine Worte für bare Münze nehmen zu müssen. War schon "Quiet Earth" ein alles andere als einschläferndes Unterfangen, welches nach Schweiß, Hitze und ächzenden Knochen klang, schnauft sich der kanadische Band-Büffel heute noch um einiges versierter durch sieben verschieden ablaufende Achterbahnfahrten.

Die Lieder sind dieses Mal im Schnitt länger, der Sound noch eine Spur archaischer [es drängt sich der Vergleich mit dem Charme eines langbärtigen Holzfällers auf], das Gesamterscheinungsbild vor allem im Detailbereich unbarmherziger. Ja, während viele andere Combos da draußen offensichtlich immer weicher werden, wird die musikalische Faust der Mannen aus Vancouver von Album zu Album schmerzvoller. Oder kurz: Die Wachablöse von MASTODON findet hier statt. Zwar schlägt der mitgegebene Promo-Zettel auch KYLESA und HIGH ON FIRE vor - was zwar den Kern der Sache recht gut trifft - im Großen und Ganzen aber bei weitem nicht die schiere Urgewalt wiedergeben kann, die hier in Form von Brechern wie dem sich stetig steigernden und dann eiskalt zuschlagenden "Melody, This Is For You" [mein persönlicher Favorit] oder dem vom Start weg ausrastenden "Take The Next Exit" seine Manifestation findet. Wer es gerne etwas komplexer mag, wird im vielschichtigen "Stressed Elephant" sein Heil finden, wer auf knackige Allwetterbrecher steht, sollte sich vor dem Schlafengehen in "Die Of Devotion" oder, noch besser, "Two-Day Booze" - BISON B.C.s Ode auf ihre Heimat - reinziehen. Ungefilterte Energie und der Tod jedweder Langeweile gehen hier Klinge in Klinge, jeder Track ist auf seine Weise ein Hochgenuss.

Kompositorisch ist "Dark Ages" also voll auf der Höhe, welche man sich seit dem Einschlag des Vorgängers gewünscht hat. Was die Langzeitqualitäten betrifft, hat sich - wie am eigenen Leibe erfahren - dieser große Wurf in meiner Anlage nicht nur bewähren, sondern auch gegenüber so ziemlich jeder anderen Platte behaupten dürfen und ihre Vormachtstellung ausbauen können. Top!

Trackliste:
01 - Stressed Elephant
02 - Fear Cave
03 - Melody, This Is For You
04 - Two-Day Booze
05 - Die Of Devotion
06 - Take The Next Exit
07 - Wendigo Pt. 3 [Let Him Burn]
Spielzeit: 00:47:03

Line-Up:
James Gnarwell - Gitarre, Gesang
Dan And - Gitarre, Gesang
Masa Anzai - Bass
Brad MacKinnon - Schlagzeug
Michael Bambas [Micha]
02.04.2010 | 22:09
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin