.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Black Sheep Wall
CD Review: Black Sheep Wall - No Matter Where It Ends

Black Sheep Wall
No Matter Where It Ends


Sludge
3.5 von 7 Punkten
"Nicht die Bohne"
Mehr aus den Genres
CD Review: Tephra - A Modicum Of Truth

Tephra
A Modicum Of Truth


Noisecore, Post Hardcore
5 von 7 Punkten
"Nichts als die Wahrheit!"
CD Review: The Secret - Solve et coagula

The Secret
Solve et coagula


Black Metal, Noisecore, Post Hardcore
6.5 von 7 Punkten
"Und dann wird's extra bitter..."
CD Review: Gwen Stacy - The Life I Know

Gwen Stacy
The Life I Know


Metalcore, Noisecore, Post Hardcore
5.5 von 7 Punkten
"Emotional, Brutal, Nachdenklich!"
CD Review: Brothers Of The Sonic Cloth - Brothers Of The Sonic Cloth

Brothers Of The Sonic Cloth
Brothers Of The Sonic Cloth


Alternative, Doom Metal, Sludge
4.5 von 7 Punkten
"Bruder Tad im Sludge-Gewand"
CD Review: Lento - Live Recording 08.10.2011 [Live]

Lento
Live Recording 08.10.2011 [Live]


Instrumental, Post Hardcore, Sludge
Keine Wertung
"Momentaufnahme"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Black Sheep Wall -- I'm Going To Kill Myself
Band: Black Sheep Wall bei Facebook Metalnews nach 'Black Sheep Wall' durchsuchenBlack Sheep Wall
Album:I'm Going To Kill Myself
Genre:Post Hardcore, Sludge
Label:Season Of Mist
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:30.01.15
CD kaufen:'Black Sheep Wall - I'm Going To Kill Myself' bei amazon.de kaufen
Share:

"Flexibel wie eine Eisenbahnschiene"

BLACK SHEEP WALL? Eine komischer Bandname, sagt ihr? Völlig richtig, denn dahinter verbirgt sich nichts anderes, als ein Cheat für das Videospiel "Starcraft". Doch wie ist es um die musikalischen Talente der Kalifornier bestellt?

Nunja, vorweg: Um "I'm Going To Kill Myself" ausgiebig genießen zu können, muss man als Hörer einen ausgeprägten Hang zu Emo- bzw. Screamocore haben. Technisch machen BLACK SHEEP WALL zwar alles richtig und kombinieren interessante Arrangements mit jeder Menge Noise, schleppenden Gewaltriffs und hervorragender Rhythmusarbeit, die teilweise jeglicher Strukturen entbehrt. Wenn es allerdings an die weinerliche Stimme von Sänger Brandon Gillichbauer geht, vergeht mir der Appetit. Nicht etwa wegen ihrer bloßen Weinerlichkeit als solcher, sondern auch wegen ihrer einschläfernden Monotonie. Gebrüll und Gekeife in allen Ehren: Gillichbauers Organ ist in etwa so flexibel wie eine Eisenbahnschiene. Das versetzt der ansonsten formschönen Musik leider einen Hieb, von dem sie sich zu keinem Zeitpunkt vollständig erholt. Es ist vermutlich Geschmackssache und viele Leser mögen nun die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

Ich finde "I'm Going To Kill Myself" aber bestenfalls durchschnittlich und ergänze einen halben Punkt für das geniale - leider aber nicht kongeniale - Artwork.

Trackliste:
01. The Wailing And The Gnashing And The Teeth
02. Tetsuo The Dead Man
03. White Pig
04. Metallica
Spielzeit: 01:02:30

Line-Up:
Brandon Gillichbauer - Vocals
Andrew Hulle - Guitars
Scott Turner - Guitars
Josh Seguin - Bass
Jackson Thompson - Drums
Timon Menge [sludgeworm]
26.01.2015 | 23:02
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin