.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Atras Cineris - Blut

Atras Cineris
Blut


Black Metal
4.5 von 7 Punkten
"Abwechslungsreicher, eigenständiger Old School-Black Metal"
CD Review: Inquisition - Magnificent Glorification Of Lucifer

Inquisition
Magnificent Glorification Of Lucifer


Black Metal
6 von 7 Punkten
"Lobet und preiset den König aller Heiden, das neue Manifest der unheiligen INQUISITION, es... [mehr]"
CD Review: Demonaz - The March Of The Norse

Demonaz
The March Of The Norse


Black Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"The demon unleashed!"
CD Review: Satyricon - The Age Of Nero

Satyricon
The Age Of Nero


Black Metal, Rock'n'Roll
5.5 von 7 Punkten
"Liebte Nero den Groove?"
CD Review: Nocte Obducta - Nektar Teil 1: Zwölf Monde, eine Hand voll Träume

Nocte Obducta
Nektar Teil 1: Zwölf Monde, eine Hand voll Träume


Melodic Black Metal
6.5 von 7 Punkten
"Text: Seit 1995 versuchen ein paar Recken aus Mainz unter dem Namen NOCTE OBDUCTA ein we... [mehr]"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Blackwinds -- Flesh Inferno
Band: Blackwinds bei Facebook Metalnews nach 'Blackwinds' durchsuchenBlackwinds
Album:Flesh Inferno
Genre:Black Metal, Melodic Black Metal
Label:Regain Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:23.05.08
CD kaufen:'Blackwinds - Flesh Inferno' bei amazon.de kaufen
Share:

"ARRRRR!"

Halt! Stopp! Ja, melodisch, aber kein Kindergeplänkel! BLACKWINDS ist das Sideprojekt der SETHERIAL-Musikanten Lord Mysteriis und Lord Kraath, die dieser Tage bereits das zweite Album innerhalb eines Jahres via Regain Records veröffentlichen, nachdem man sich 1998, während der Ruhephase der Hauptband, gegründet und die Welt mit einem Demo terrorisiert hatte.

Von dem Hauptbetätigungsfeld der beiden Protagonisten unterscheidet sich BLACKWINDS natürlich nicht allzu sehr. Hier setzt man verstärkt auf Keyboards sowie eine Produktion und Instrumentierung, die stark an das erste THE KOVENANT-Werk [damals noch COVENANT] „In Times Before The Light“ erinnert. Somit entzieht man sich auch nicht einer ganz leichten DIMMU BORGIR-Schlagseite, was das eine oder andere Riff angeht, webt aber auch verstärkt schwedische Einflüsse mit ein. Hin und wieder birgt das Material auch Groove- und Riff-Merkmale, die bei Truppen wie den finnischen CHTHONIAN [nein, nicht CHTHONIC] zu finden sind. Auch, wenn hier mit verhältnismäßig viel Melodie hantiert wird, verliert das Material zu keinem Zeitpunkt an Bosheit, Satanik oder des pechschwarzen Grundtenors.

BLACKWINDS setzen mit „Flesh Inferno“ ein fettes Zeichen, das vielleicht auch fünf bis zehn Minuten weniger umfassen könnte, aber trotzdem mit geballter Blasphemie- und fetter Hass-Power einiges umwalzt, was sich im Black Metal so bewegt. Das geniale Artwork von WATAIN-Schreihals Erik Danielsson setzt dem Ganzen dann abschließend [oder einführend, wie auch immer...] die dornige Krone aufs Blut- und Eiterverkrustete Haupt. Black to the blacks, oder so - anchecken!

Trackliste:
01. Before Time
02. Enter The Pandemonium
03. Archtitecture Of Phantasmagoria
04. Flesh Inferno
05. Plague Bringer
06. Serpahim Ephemeral
07. Inquisition
08. Crimson Thirst
09. Conceptualizing The Devil
10. Quintessence Of Hell
Spielzeit: 00:56:19

Line-Up:
Lord Kraath – Vocals
Lord Mysteriis – Drums, Bass, Guitars
Markus Jakob [shilrak]
26.05.2008 | 23:33
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin