.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Armored Saint - La Raza

Armored Saint
La Raza


Hard Rock, Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Tabula Raza"
CD Review: Mindflow - Mind Over Body

Mindflow
Mind Over Body


Hard Rock, Prog-Metal
5.5 von 7 Punkten
"Unglaublicher Umfang mit grottiger Abmischung"
CD Review: Soil - Whole

Soil
Whole


Alternative, Groove Metal, Hard Rock, Modern Metal
4.5 von 7 Punkten
"Wieder besser, aber noch zu wenig für ein Comeback"
CD Review: Anthrax - Anthems [EP]

Anthrax
Anthems [EP]


Hard Rock, Heavy Metal
Keine Wertung
"Teurer Spaß"
CD Review: U.D.O. - Dominator

U.D.O.
Dominator


Heavy Metal, Teutonic Metal
6 von 7 Punkten
"Wer 'Mastercutor' sagt, muss auch 'Dominator' sagen."
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Blastrock -- Hole In Your Head
Band: Blastrock Homepage  Metalnews nach 'Blastrock' durchsuchenBlastrock
Album:Hole In Your Head
Genre:Hard Rock, Heavy Metal
Label:Eigenproduktion
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:01.05.06
Share:

"Vorwärtsmucke mit Punk Attitüde"

Das Schweden schon seit jeher in allen Sparten des Metal grossartige Bands hervorbrachte, ist klar. Und obwohl BLASTROCK bereits seit 1999 existiert und einige Singles veröffentlicht hat, sind sie ein, noch eher unbeschriebenes, Blatt. BLASTROCK entstand aus der Band INTO THE VOID, einer Band, die Stoner/Jazz-Metal spielte.
BLASTROCK donnern uns mit der Scheibe "Hole In Your Head" reichlich rockige Töne um die Ohren, welche die Richtung S.O.D., MOTöRHEAD und alte ANTHRAX einschlagen. Schon beim Opener, der den Albumtitel trägt, sind diese musikalischen Tendenzen ganz klar herauszuhören. Treibende Gitarrenriffs und ein sehr passend eingespieltes Schlagzeug, abwechsulngsreiche Breaks und die, gewollt krachige, Produktion sorgen für reichliches Hörvergnügen. "My Fist, Your Face" würde in jedem Moshpit für mächtigen Trubel sorgen und ist das markanteste Stück auf der, leider nur fünf Songs beinhaltenden, CD. Die rotzigen Punk - Anleihen, in Verbindung mit HC-Anteilen und einer Portion Heavy Metal, werden von BLASTROCK ohne übertriebener und aufgesetzter Möchtergern-Attitüde vermischt und ergeben ein gelungenes Machwerk, welches sich durchaus lohnt, hin und wieder in den CD Player geworfen zu werden.

Trackliste:
01. "Hole In Your Head"
02. "My Own Rules"
03. "My Fist, Your Face"
04. "Losing My Mind"
05. "A Time To Suffer"


Mandy Büschel [mina]
15.07.2006 | 12:17
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin