.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Blood Revolt
Mehr aus den Genres
CD Review: Fall Of Serenity - Bloodred Salvation

Fall Of Serenity
Bloodred Salvation


Death Metal, Death/Thrash Metal, Metalcore
6 von 7 Punkten
"Aufgehorcht!!!"
CD Review: Cephalic Carnage - Exploiting Dysfunction

Cephalic Carnage
Exploiting Dysfunction


Death Metal, Grindcore
Keine Wertung
"Grindgütiger"
CD Review: Japanische Kampfhörspiele - Welt Ohne Werbung

Japanische Kampfhörspiele
Welt Ohne Werbung


Experimental, Grindcore
4.5 von 7 Punkten
"Sprechstunde bei JAKA"
CD Review: Malevolent Creation - The Will To Kill

Malevolent Creation
The Will To Kill


Death/Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Die Männer kommen aus dem Wald um die Fenster auszubauen. Das Firmament zieht sich angesch... [mehr]"
CD Review: Crowpath - One With Filth

Crowpath
One With Filth


Brutal Death, Grindcore
6.5 von 7 Punkten
"Schlachtplatte extrem"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
CD Review: Marty Friedman - Wall Of Sound

Marty Friedman
Wall Of Sound


Heavy Metal, Instrumental
5.5 von 7 Punkten
"Saitenhexerei auf die angenehme Art"
Cover von Blood Revolt -- Indoctrine
Band: Blood Revolt Homepage Blood Revolt bei Facebook Metalnews nach 'Blood Revolt' durchsuchenBlood Revolt
Album:Indoctrine
Genre:Death/Thrash Metal, Grindcore
Label:Metal Blade Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:19.07.10
CD kaufen:'Blood Revolt - Indoctrine' bei amazon.de kaufen
Share:

"Garagen-Metal mit Alan A.!"

„Das ist doch kein Black Metal, Mann!?“ - Ist es nicht, soll es ja auch gar nicht. Aber man erwartet es irgendwie, wenn man den Namen Alan A. Nemtheanga [PRIMORDIAL, TWILIGHT OF THE GODS, PLAGUED] liest. Aber nein, der PRIMORDIAL-Fronter hat sich mit zwei Kanadiern zusammengetan und spielt nun laut eigenen Angaben Groove Death Metal.

Und das ist Zucker für alle Retro-Heimer! Klingt es anfänglich noch etwas nach den Franzosen NEGATE, so entwickelt sich „Indoctrine“ zu einem zugegeben wirklich groovigen 80/90er-Jahre Death-Brett, welches mit viel Heavy-Clearvocal-Gesang und einem erstklassigen Garagen-Sound-Revival-Schlagzeug aufwarten kann. Auch die Gitarren sind auf Viertel-vor-Sieben gestimmt und drücken tief-bassige Riffs in die Ohren der langsam verendenden Gegner. Einige Male kommt dann auch der Schwarzmetaller im Alan durch und die zerrige, kreischige Stimme wird mitsamt einigen Growls aus dem staubigen Schrank geholt, so zu hören bei „Indoctrine“.

Was anfänglich etwas verwirrt, im Laufe des Albums aber durchaus sympathisch wirkt, ist die erstklassige Dreckigkeit des Klangs. Oft hat man das Gefühl, man wäre auf dem ersten Konzert seines besten Kumpels, der erstaunlicher Weise guten, altmodischen Death Metal runterschrotet. Dabei wird CARCASS ebenso viel Ehre gemacht wie frühen MORBID ANGEL-Scheiben und man ist irgendwie absolut angetan von den treibenden Riffs und dem teilweise etwas chaotischen Gesang; und die Tatsache, dass dabei auch noch eine ordentliche Prise Grind-Core beigemischt wurde, tut der guten Laune sicher keinen Abbruch.

Aber! Und dieses Aber möchte hier ausgesprochen sein, es gibt keinen Star-Bonus zu verschenken. Ja, definitiv, BLOOD REVOLT sind eine saubere Sache und machen mit Sicherheit Spaß, auch Text und Thema können sich sehen lassen, doch sie sind keine Überflieger. Solide sind sie und werden sicherlich allen Die-Hard-Entwicklungsabstinenten Fans die Tränen in die Augen ballern! Dabei klingen sie dennoch irgendwie nach der ersten KORN-Platte auf Death Metal und Koks!

Trackliste:
1. Salvation at the Barrel of a Gun
2. Dead City Stare
3. Bite the Hand, Purge the Flesh
4. God’s Executioner, Praise Be
5. My Name in Blood Across the Sky
6. Indoctrine
7. Year Zero
8. The Martyrs Brigade
Spielzeit: 00:42:19

Line-Up:
A.A. Nemtheanga - Vocals
C. Ross [aka Vermin] - Guitar
James Read - Drums
Tobias Naumann [Necrologue]
29.09.2010 | 15:55
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin