.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Bloodbath
CD Review: Bloodbath - Grand Morbid Funeral

Bloodbath
Grand Morbid Funeral


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Wie der Gestank von eintausend Scheiterhaufen"
DVD: Review: Bloodbath - Bloodbath Over Bloodstock

Bloodbath
Bloodbath Over Bloodstock


6.5 von 7 Punkten
DVD "Großes Kino!"
CD Review: Bloodbath - The Fathomless Mastery

Bloodbath
The Fathomless Mastery


Death Metal
6.5 von 7 Punkten
"Death Metal Album des Jahres?!"
CD Review: Bloodbath - Nightmares Made Flesh

Bloodbath
Nightmares Made Flesh


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Im Jahre 2000 entstanden aus purer Langeweile, veröffentlichte Meister Swanö und seine Man... [mehr]"
CD Review: Bloodbath - Resurrection Through Carnage

Bloodbath
Resurrection Through Carnage


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Nach der Debüt Veröffentlichung „Breeding Death EP 2000“ melden sich die Schweden mit ihre... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Ultrawurscht - Cheese-Ass Built My Hot Dog

Ultrawurscht
Cheese-Ass Built My Hot Dog


Avantgarde, Death Metal, Grindcore
4 von 7 Punkten
"Wenn' s um die Wurst geht"
CD Review: Vader - The Beast (Ltd. Edition CD + DVD)

Vader
The Beast (Ltd. Edition CD + DVD)


Death Metal
4 von 7 Punkten
"Viele Bands schaffen es, auf den Olymp des Death-Metal-Genres zu gelangen, um dort ewig zu... [mehr]"
CD Review: Resurrected - Endless Sea Of Loss

Resurrected
Endless Sea Of Loss


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Formidables Brutzeln auf hohem Niveau"
CD Review: Convulse - Evil Prevails

Convulse
Evil Prevails


Death Metal
4 von 7 Punkten
"Kein neuer Klassiker"
CD Review: Deathronation - Hallow The Dead

Deathronation
Hallow The Dead


Black/Death Metal, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Gepriesen seien die Toten..."
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Bloodbath -- The Wacken Carnage [Live]
Band: Bloodbath Homepage Bloodbath bei Facebook Metalnews nach 'Bloodbath' durchsuchenBloodbath
Album:The Wacken Carnage [Live]
Genre:Death Metal
Label:Peaceville Records
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:06.06.08
CD kaufen:'Bloodbath - The Wacken Carnage [Live]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Feasting On The Blood Of The Insane"

BLOODBATH in Wacken. Legendär. 2005 fand dort der bisher erste und einzige Gig der Death Metal-All Star-Truppe an, die eigentlich nur gegründet wurde, um den schwedischen Death Metal-Legenden wie ENTOMBED oder DISMEMBER Tribut zu zollen. Längst selbst zur Legende mutiert, bemüht sich das ehemalige Projekt inzwischen eine vollwertige Band zu sein. Begleitend zu "The Wacken Carnage" gibt es eine neue EP ["Unblessing The Purity"] und die Arbeiten am dritten Longplayer sind ebenfalls im vollen Gange. Außerdem wurde ein neuer Gig bestätigt [Party.San], zu dem es ebenfalls in ferner Zukunft eine DVD geben soll. Lange Rede, kurzer Sinn: Die Zeichen für die Schweden stehen auf Sturm.

"The Wacken Carnage" ist jedenfalls der perfekte Zwischenstop für jeden Fan und Death Metal-Liebhaber. Über die Qualität der bisherigen Diskographie der Schweden braucht man keine Worte mehr verlieren. Die Setlist ist gut gewählt, ausgewogen und schön blutig. Der Einstieg mit "Cancer Of The Soul" ist perfekt. Und einen cooleren Grunzer als Michael Akerfeldt [OPETH] zu finden, ist ebenfalls kein Leichtes. Selbiger ist übrigens bestens aufgelegt, scherzt bei den Ansagen mit britischem Humor und hat das Publikum zu jeder Zeit bestens im Griff. Der Sound könnte ein wenig praller und fetter sein, aber dafür kommt wenigstens Livefeeling auf, was heutzutage ja keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Dass der Gig dem Package nicht nur als CD, sondern auch als DVD beiliegt, ist natürlich großartig und macht dieses Livealbum so wertig [Das Ganze gibt es trotzdem zum CD-Preis]. Die DVD ist natürlich entsprechend schlicht gehalten [keine Extras], überzeugt aber, was Bild und Sound angeht auf ganzer Linie. BLOODBATH selbst sehen mit Kunstblut besudelt übrigens herzallerliebst aus. Außerdem dürfte es eine Seltenheit sein, ein Livedokument im Schrank zu haben, auf dem tatsächlich der scheue Dan Swanö zu sehen ist. Da er allerdings nicht mehr zur Band gehört, dürfte es auch die einzige Gelegenheit bleiben.

BLOODBATH live in Bild und Ton. Ein schönes Erlebnis und perfekt für alle, die diesen Event verpasst haben. Manche Konzerte müssen eben konserviert werden - und dieser hier ist einer davon!

Trackliste:
CD:
01. Intro
02. Cancer Of The Soul
03. So You Die
04. Soul Evisceration
05. Ways To The Grave
06. Ominous Bloodvomit
07. Like Fire
08. Bastard Son Of God
09. Breeding Death
10. Outnumbering The Day
11. Brave New Hell
12. Furnace Funeral
13. Eaten

DVD:
gleiche Tracklist
Spielzeit: 00:53:04

Line-Up:
Mikael Akerfeldt - Vocals
Anders Nyström - Guitars
Dan Swanö - Guitars
Jonas Renske - Bass
Martin "Axe" Axenrot - Drums
Michael Siegl [nnnon]
13.07.2008 | 13:29
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin