.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Bombus
CD Review: Bombus - The Poet And The Parrot

Bombus
The Poet And The Parrot


Hard Rock, Heavy Metal
4 von 7 Punkten
"Nicht der allerweiteste Sprung"
Live-Berichte über Bombus
Mehr aus den Genres
CD Review: Bulletmonks - Weapons Of Mass Destruction

Bulletmonks
Weapons Of Mass Destruction


Hard Rock, Rock'n'Roll
5.5 von 7 Punkten
"Kugelsichere Einheizer?"
CD Review: Witchcraft - Legend

Witchcraft
Legend


Doom Metal, Hard Rock, Psychedelic
5.5 von 7 Punkten
"LED SABra Kadabra"
CD Review: Steelheart - Good 2B Alive

Steelheart
Good 2B Alive


Alternative, Hard Rock
4 von 7 Punkten
"Unaufdringlich radiotauglich"
CD Review: Ramon Zarate - Oyster

Ramon Zarate
Oyster


Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"MMMMRATZ"
CD Review: The Rods - Vengeance

The Rods
Vengeance


Hard Rock, Heavy Metal
4.5 von 7 Punkten
"Dio. Und paar ganz nette Bonustracks..."
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Bombus -- Repeat Until Death
Band: Bombus Homepage Bombus bei Facebook Metalnews nach 'Bombus' durchsuchenBombus
Album:Repeat Until Death
Genre:Hard Rock, Stoner Rock
Label:Century Media
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:26.02.16
CD kaufen:'Bombus - Repeat Until Death' bei amazon.de kaufen
Share:

"Der letzte Schliff hat gefehlt"

Einem größeren Publikum durften sich die Schweden vom BOMBUS bereits im letzten Jahr vorstellen, als sie mit CLUTCH ein paar Shows bestritten. Und mit ihrem Stoner bzw. Heavy Rock konnten sie mit Sicherheit einige Fans für sich gewinnen. Mit ihrem neuen Album dürften noch einige hinzukommen.

"Repeat Until Death" ist rein technisch feinster Heavy Rock made in Göteborg, Schweden. Die neun Songs bieten allesamt fette Riffs und verdammt coole Bassläufe, das muss man ihnen lassen. Fast jedes Stück kommt dazu mit ausgeklügelten Hooks daher. Man wünscht sich förmlich, von der Musik mitgerissen zu werden und ordentlich die Rübe zu schütteln. Allerdings kann der Funke nicht immer so richtig überspringen. Zwar birgt nahezu jeder Track das Potential, ein Kracher zu werden, allerdings fehlt der letzte Schliff, das Tüpfelchen auf dem i. Die Stimmen von Frederik "Feffe" Berglund und Mattias "Matte" Säker sägen sich durch jede einzelne Facette und erinnern sogar hin und wieder an KILLING JOKE. Songs wie der starke Opener "Eyes On The Price" (was für ein Titel), "Deadweight", "Horde Of Flies" oder der Titeltrack "Repeat Until Death" stechen am eindeutigsten hervor lassen die Fähigkeiten dieser Band erkennen.

"Repeat Until Death" ist bei Weitem keine Schlechte Platte, nur steckt in der Band einfach mehr. Wie beschrieben sind die Nummern durchaus kraftvoll und gut geschrieben, für eine Dauerrotation reicht es allerdings (noch) nicht.

Trackliste:
01. Eyes On The Price
02. Rust
03. Deadweight
04. Horde Of Flies
05. I Call You Over (Hairy Teeth Part II)
06. Repeat Until Death
07. Shake Them For What They´re Worth
08. You The Man
09. Get Your Guts
Spielzeit: 00:34:10

Line-Up:
Feffe - Vocals, Guitar
Matte - Guitar, Vocals
Peter - Drums
Ola - Bass
Ingo Nentwig [Pinhead]
07.03.2016 | 19:47
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin