.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Behemoth - The Apostasy

Behemoth
The Apostasy


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Wo ist der Halbgott hin?!"
CD Review: Anima - Enter The Killzone

Anima
Enter The Killzone


Death Metal, Deathcore, Grindcore
5 von 7 Punkten
"In Fahrwasser der Großen"
CD Review: Pathology - Awaken To The Suffering

Pathology
Awaken To The Suffering


Death Metal
4 von 7 Punkten
"Gurgelwurgel"
CD Review: Nirvana 2002 - Recordings 89-91

Nirvana 2002
Recordings 89-91


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Nicht nur für Archäologen geeignet"
CD Review: Dark The Suns - All Ends In Silence

Dark The Suns
All Ends In Silence


Dark Metal, Death Metal, Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"Melancholische Landschaften"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
CD Review: Ram - Rod

Ram
Rod


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Ramrod, der Zerstäuber"
Cover von Brainchoke -- Introspective
Band: Brainchoke Homepage Brainchoke bei Facebook Metalnews nach 'Brainchoke' durchsuchenBrainchoke
Album:Introspective
Genre:Black/Death Metal, Death Metal, Grindcore
Label:Grindethic Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:04.07.08
Share:

"Auf die harte Tour"

BRAINCHOKE kommen aus Braintree – der Name scheint irgendwie Programm zu sein – in Großbritannien und haben bereits mit einer kompletten CD, einer Split-CD und einer EP von sich hören lassen. Nach einer längeren Pause ballern uns die Engländer nun „Introspective“ um die Ohren, das eine wilde Mischung aus Grindcore, Death Metal und Black/Death enthält.

Genau diese Kombination lässt einen zuerst stutzen, da BRAINCHOKE oft mit überraschenden Wendungen aufwarten, sodass „Introspective“ mehrere Durchläufe benötigt, um sich dem Hörer richtig zu erschließen. Dieser Abwechslungsreichtum kann zwar manchmal anstrengend sein, sorgt aber ebenfalls dafür, dass das Material schön kurzweilig bleibt. Außerdem scheuen sich die Jungs von der Insel auch nicht vor zusätzlichen Einflüssen wie beispielsweise ruhigeren Akustik-Parts in Form einer abgefahrenen Ukulele [„Delusional Patriotism“] und einem Banjo [„Delusional Patriotism“, „Spiritual Medication“]. Coole Sache. Rein musikalisch wird oft in bester Tradition von NASUM und NAPALM DEATH geholzt, was das Zeug hält, wobei BRAINCHOKE zusätzlich noch deutlich in Richtung Black Metal schielen, sodass dies in Verbindung mit dem schrillen Gekeife und Gegrunze von Mark oft an die Landsmänner von ANAAL NATHRAKH erinnert. Die meisten Songs bewegen sich im Bereich von zwei Minuten und werden direkt, präzise und ohne jeglichen Firlefanz auf den Punkt gespielt. Ausnahmen stellen nur „Blue Blood“, das astrein groovenden Death ’n’ Roll bietet, und das achtminütige „Past Six Years“ dar, das mit einem geradezu epischen und getragenen Riff eher an alte ISIS oder RED HARVEST erinnert.

Kurzum: BRAINCHOKE haben die Sache handwerklich im Griff und bieten auf „Introspective“ eine gute, wenn auch sperrige und anspruchsvolle Mischung aus den oben genannten Stilen. Gelegentlich übertreiben sie es mit der Vielfalt noch ein wenig, doch bekommt die Band stets noch rechtzeitig die Kurve und liefert somit ein unterhaltsames Scheibchen ab.

Trackliste:
01. 2012
02. Learn The Hard Way
03. Leave This Place
04. 4th Time Lucky
05. Square One
06. Delusional Patriotism
07. Culture Shocked
08. Blue Blood
09. Upward Spiral
10. Spiritual Medication
11. Crystal Clear
12. Erectile Projectile
13. The Brainless And The Blind
14. 1st World Hypocrisy
15. Past Six Years
Spielzeit: 00:32:24

Line-Up:
Mark – Vocals
Paul – Guitar
Pondlife – Bass
Mike – Drums
Alexander Eitner [soulsatzero]
27.07.2008 | 18:30
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin