.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Brainstorm
CD Review: Brainstorm - Firesoul

Brainstorm
Firesoul


Heavy Metal, Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Stürmische Geburtstagsgrüße"
CD Review: Brainstorm - On The Spur Of The Moment

Brainstorm
On The Spur Of The Moment


Heavy Metal, Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Stark wie eh und je"
CD Review: Brainstorm - Just Highs No Lows [Best-Of]

Brainstorm
Just Highs No Lows [Best-Of]


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Umfassende Werkschau"
CD Review: Brainstorm - Memorial Roots

Brainstorm
Memorial Roots


Melodic Metal, Power Metal
4.5 von 7 Punkten
"Zurück ins Nichts"
CD Review: Brainstorm - Downburst

Brainstorm
Downburst


Melodic Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Sie stürmen wieder!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Holy Grail - Crisis In Utopia

Holy Grail
Crisis In Utopia


Heavy Metal, Melodic Speed Metal, Power Metal
4.5 von 7 Punkten
"Noch nicht unbedingt der Heilige Gral"
CD Review: Children Of Bodom - Something Wild [RE-ISSUE]

Children Of Bodom
Something Wild [RE-ISSUE]


Melodic Black Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Ausschlachtung 1"
CD Review: Sarke - Vorunah

Sarke
Vorunah


Black Metal, Heavy Metal, Rock'n'Roll
6 von 7 Punkten
"Schlicht und einfach cool!"
CD Review: Lethal Steel - Legions Of The Night

Lethal Steel
Legions Of The Night


Heavy Metal
4 von 7 Punkten
"Anständig mit Luft nach oben"
CD Review: Stratovarius - Destiny

Stratovarius
Destiny


Melodic Metal, Power Metal
7 von 7 Punkten
"Die Akte STRATOVARIUS VI - Hochphase 2"
CD Review: Me And That man - Songs Of Love And Death

Me And That man
Songs Of Love And Death


Country Rock, Retro Rock
4 von 7 Punkten
"Nergal auf Experimentierkurs"
CD Review: Invidia - As The Sun Sleeps

Invidia
As The Sun Sleeps


Alternative, Hard Rock, Modern Metal
3.5 von 7 Punkten
"Eine Supergroup macht automatisch kein super Album"
CD Review: Iced Earth - Incorruptible

Iced Earth
Incorruptible


Power Metal, US-Metal
5 von 7 Punkten
"Gewohnt und doch ganz anders"
CD Review: Antichrist - Sinful Birth

Antichrist
Sinful Birth


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Räudig, ranzig, rabiat"
CD Review: Primal Fear - Angels Of Mercy - Live In Germany [CD+DVD]

Primal Fear
Angels Of Mercy - Live In Germany [CD+DVD]


Heavy Metal
4 von 7 Punkten
"Heimspiel mit Stolpersteinen"
Cover von Brainstorm -- Liquid Monster
Band:  Metalnews nach 'Brainstorm' durchsuchenBrainstorm
Album:Liquid Monster
Genre:Power Metal, Teutonic Metal
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:04.04.04
CD kaufen:'Brainstorm - Liquid Monster' bei amazon.de kaufen
Share:

"Kann die deutsche Melodic-Hoffnung die hohen Erwartungen von allen Seiten erfüllen?"

Eine schwere Bürde lastete während der Aufnahmen noch vor wenigen Wochen auf den Schultern der deutschen Hoffnungsträger BRAINSTORM. Konnte man sich vor noch nicht allzu langer Zeit mit dem Vorgänger "Soul Temptation" für die nationale Metal - Champions-League qualifizieren, gilt es nun, sich dem bundesweit wie international enormen Interesse seitens Medien und Fans zu stellen. "Liquid Monster" heisst die sagenumwobene Scheibe, wegen der große Teile der aktuellen Metalszene gespannt den Atem anhalten.


Eröffnet wird der Silberling mit einem wahren Feuerwerk. "Worlds Are Comin´ Through" dröhnt aus der Anlage, als gäbe es kein Morgen mehr. Die Doublebass knattert, die Gitarren preschen in irrwitziger Geschwindigkeit durchs Unterholz und Andy B. Frank setzt mit seinem Gesang dunkle und verheißungsvolle Akzente. Mit voller Schlagseite trifft den Zuhörer auch "Inside The Monster", das noch mehr auf Chaos und Zerstörung als besagter Opener aus ist und das bombastische Element völlig ausser Acht lässt. Beachtlich ist, dass die Band trotz aller Zügellosigkeit eine schon fast perverse Dynamik in ihren Arrangements an den Tag legt. Ganz große Klasse! Die erste Single "All Those Words" stellt einen weiteren Höhepunkt dar; einmal mehr wird Abwechslung hier groß geschrieben. Der Song kann wirklich in allen Belangen punkten und kommt mit seinen Breaks, die nahtlos in die Hooklines übergehen, wirklich extrem fett. Göttlich sind Brainstorm eh immer dann, wenn sie Melodien à la EDGUY und Refrains nach BLIND GUARDIAN Rezept mit purer musikalischer Wucht verbinden. Doch wo die Erstgenannten ins Kitschige abdriften und die Anderen ihre Arrangements überladen, regiert bei BRAINSTORM das brachiale, verspielte aber schnörkellose Riff. Auch über die Produktion kann man nur gute Worte verlieren, ist sie doch so klar und druckvoll ausgefallen, dass sie keine Vergleiche mit internationalen Topacts scheuen muss. Das jederzeit voll und differenziert klingende Klangbild macht sich vor allem bei der Halbballade "Heavenly" gut, die mit einem, man möchte fast schon sagen, „typisch“ begeisterndem Refrain und der richtigen Mischung Bombast aufwarten kann. "Despair To Drown" kam nach seinem tollen Abschneiden in sämtlichen Pre-Listening Sessions nun doch auf´s Album und stellt im Kontext der Platte die wohl härteste Nummer dar. Hier regiert eindeutig der Thrashmetal, der sich bei den letzten Nummern der Langrille mit Speedmetal-Einflüssen abwechselt. Selbst zum Ende hin fällt die Qualität von "Liquid Monster" nicht ab und mit "Even Higher" können die symphatischen Süddeutschen noch mal einen Ohrwurm landen.

Um es kurz zu machen: tolle Musik, tolle Platte, tolle Band. Ganz klar - Szenestandarts werden ab sofort per BRAINSTORMing gesetzt.

Trackliste:
01. Worlds Are Comin' Through
02. Inside The Monster
03. All Those Worlds
04. Lifeline
05. Invisible Enemy
06. Heavenly
07. Painside
08. Despair To Drown
09. Mask Of Life
10. Even Higher
11. Burns My Soul


Georg Schillay [Cryxx]
07.04.2005 | 16:45
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin