.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Burden
Reviews von Burden
CD Review: Burden - Man Of No Account [EP]

Burden
Man Of No Account [EP]


Doom Metal, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Ordentliches Lebenszeichen"
Mehr aus den Genres
CD Review: Mennen - Freakalive [Live]

Mennen
Freakalive [Live]


Hard Rock, Heavy Metal, Rock
Keine Wertung
"Live mit Bass"
CD Review: Black Reign - Sovereign

Black Reign
Sovereign


Heavy Metal, Thrash Metal
2 von 7 Punkten
"Hätte, könnte, sollte..."
CD Review: Hooded Menace - Darkness Drips Forth

Hooded Menace
Darkness Drips Forth


Death Metal, Doom Metal
4.5 von 7 Punkten
"Grundsolider Doom/Death"
CD Review: Griftegård - Psalmbok [EP]

Griftegård
Psalmbok [EP]


Doom Metal
6 von 7 Punkten
"Psalmen in Doom"
CD Review: Rage - Strings To A Web

Rage
Strings To A Web


Heavy Metal, Power Metal
4.5 von 7 Punkten
"Ist die Luft raus?"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
CD Review: Ram - Rod

Ram
Rod


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Ramrod, der Zerstäuber"
Cover von Burden -- A Hole In The Shell
Band: Burden Homepage Burden bei Facebook Metalnews nach 'Burden' durchsuchenBurden
Album:A Hole In The Shell
Genre:Doom Metal, Heavy Metal
Label:Ván Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:15.10.10
Share:

"Wo die Qualität zum Auftanken kommt"

Wenn Bands sich vor lauter Arbeitsfreude die Finger wund schreiben und aufnehmen, dann ist das - besonders bei jener Sorte, die man zufälligerweise auch gut findet - ein recht erfreulicher Zustand. Im Falle der saftig rockenden BURDEN hingegen bekommt man als Außenstehender kaum noch eine Atempause, so schnell sind wieder am Start. Dieses Mal haben sie das Julfest um zwei Monate vorverschoben. Und wie erfreulich üppig die Bescherung heute ausfällt!

Sonderlich überraschend wird sie für Kenner ebenso ausfallen, schließlich entspricht nicht nur der quantitative Umfang einem vollwertigen Abendfüller, es wird auch ein wenig in der Experimentenkiste herumgekramt: So erinnert "About The Veil And The Wound" mit etwas Fantasie an frühe Exzesse SOUNDGARDENs, es wird an einer ganz bestimmten Stelle des Albums sogar die Akustikklampfe gestreichelt und gefühlvoll dazu gesungen - wer dabei an eine Mischung aus BLACK SABBATHs "Scarlet Pimpernel" und STAINDs "Excess Baggage" denkt, liegt nicht allzu weit von der Realität entfernt. Das gewohnte, fest zupackende Programm bekommt man indes in ungleich größeren Mengen geboten: So sind hier neben den von den EPs bekannten Stücken Neulinge wie das schmerzerfüllte "Done With Denial" oder das nachdenklich vor sich hin stampfende und keuchende "Process [Into Nothing]" enthalten: Bodenständige Eingängigkeit, welche mit einer ordentlichen Fülle von Hooks daherkommt und sogar auf Dauer nicht langweilig wird. Obwohl sie sich einerseits dem von der Gruppe gewohnten Klang nahtlos anpassen, gibt es immer wieder einige Auflockerungen als auch Hinhörer in Form von ungewohnten Arrangments beziehungsweise Ideen zu bestaunen; so nimmt man im Hause BURDEN das Thema der Weiterentwicklung wahr. Wo manche Combos mit ähnlichem Hintergrund rasch Kreisbewegungen veranstalten, sehen diese Mannen den Weg hinaus in interessante musikalische Gefilde.

Es ist demzufolge kein Fehler, in diese Band zu investieren. "A Hole In The Shell" hält einen lange bei der Stange. Also hopphopp, zulegen!

Trackliste:
01 - Bless The Broken
02 - Done With Denial
03 - Black Room
04 - Man Of No Account
05 - About The Veil And The Wound
06 - The Slug. The Drag. The Misery.
07 - Stampede
08 - Process [Into Nothing]
09 - The Fool
10 - Conflict
Spielzeit: 00:57:36

Line-Up:
Thorsten - Gesang
Saint D - Gitarren
Marcus - Gitarren
Johnny - Bass
Dave - Schlagzeug
Michael Bambas [Micha]
08.10.2010 | 12:27
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin