.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Burning Skies
CD Review: Burning Skies - Desolation

Burning Skies
Desolation


Death Metal, Metalcore
5.5 von 7 Punkten
"Brutal & The Breakdown"
CD Review: Burning Skies - Murder By Means Of Existence

Burning Skies
Murder By Means Of Existence


Metalcore
6 von 7 Punkten
"Wer im Wörterbuch unter „Brachialität“ nachschlägt, findet ab sofort dort den Namen BURNIN... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Rotten Sound - Napalm [EP + DVD]

Rotten Sound
Napalm [EP + DVD]


Death Metal, Grindcore
5 von 7 Punkten
"Lohnenswerter Dreifachpack"
CD Review: Slytract - Existing Unreal

Slytract
Existing Unreal


Death Metal, Death/Thrash Metal, Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Spätsommer-Überraschung aus Ungarn"
CD Review: Beneath The Massacre - Incongruous

Beneath The Massacre
Incongruous


Brutal Death, Death Metal, Deathcore
5 von 7 Punkten
"Brachiale Abrissbirne mit Kanten"
CD Review: Crisis Never Ends - Kill Or Cure

Crisis Never Ends
Kill Or Cure


Metalcore
6 von 7 Punkten
"Die Motorradrockers sind in der Stadt!"
CD Review: Silent Overdrive - Babylon Nation

Silent Overdrive
Babylon Nation


Metalcore, Nu Metal
3.5 von 7 Punkten
"Einmal alles querbeet, bitteschön"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Burning Skies -- Greed.Filth.Abuse.Corruption
Band: Burning Skies bei Facebook Metalnews nach 'Burning Skies' durchsuchenBurning Skies
Album:Greed.Filth.Abuse.Corruption
Genre:Deathcore
Label:Lifeforce Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:20.03.08
CD kaufen:'Burning Skies - Greed.Filth.Abuse.Corruption' bei amazon.de kaufen
Share:

"Bös' brutale Briten!"

Nur gute eineinhalb Jahre nach ihrem letzten Verschnichtungsschlag „Desolation“ melden sich die Brutalo-Briten BURNING SKIES wieder zu Wort und beweisen mit „Greed.Filth.Abuse.Corruption“ einmal mehr, dass sie vollkommen zu Unrecht immer noch im tiefsten Untergrund rumdümpeln müssen.

Der Fünfer schüttelt sich wieder das brutalste Death Metal-Geballer aus dem Ärmel, setzt einige fiese Thrash-Riffs dazu, kloppt ultraharte Breakdowns und mördermäßige Grooves mittenrein und krönt das Ganze mit dem asozialen Gebrülle [inklusive ultraprolliger Gesangslinien] von Shouter Marv und infernalischen Gekeife von Gitarrist Liam. Man erkennt also gleich wieder, mit welchen Krawallmachern man es hier zu tun hat – einzig und allein die Songtitel haben sich ein wenig verändert bzw. bewegen sich langsam aber sicher in Richtung der Landsmänner von GOREROTTED. Wenngleich nicht ganz so extrem, so weiß man eigentlich schon ganz genau, was man hinter einem Titel wie „Slashed, Thrashed And Fucked Up Beyond All Recognition“ zu erwarten hat – 1. das absolute Inferno und 2. den heftigsten, brutalsten und besten Song der vorliegenden Scheibe, der alle genannten Merkmale wie eine brodelne Blut-Eiter-Kotze-Suppe perfekt miteinander vereint. Der pure Wahnsinn, der aus jedem Wohnzimmer kleinstes Kleinholz macht.

Dass diese Band bis Dato nicht mehr Aufmerksamkeit bekommen hat, ist eigentlich unverständlich. Diese Band gehört auf eine Bühne mit Acts wie JOB FOR A COWBOY – keine Frage! Jedem, der mit brutaler moderne Mucke was anfangen kann, sollte sich hier die Schanteze vollschichten lassen! Pflicht!

Trackliste:
01. Warhate
02. You Don't Have To Be Dead To Be In Hell
03. Y.G.F.F.
04. Rounding Up The Cattle
05. Abuse To Confuse
06. To Be The Man Who Has To Beat The Man
07. Spat Out And Stamped On
08. It's Hard To Breathe With A Bag On Your Head
09. Slashed, Thrashed And Fucked Up Beyond All Recognition
10. Emocalypse
11. Sticky Richard
Spielzeit: 00:28:20

Line-Up:
Merv – Vocals
Liam – Guitar / Vocals
Chuck – Guitar
Ivesy – Bass
Phil – Drums
Markus Jakob [shilrak]
26.03.2008 | 01:40
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin