.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Textures - Drawing Circles

Textures
Drawing Circles


Neo-Thrash
4 von 7 Punkten
"In Dimebag We Trust"
CD Review: DevilDriver - The Last Kind Words

DevilDriver
The Last Kind Words


Neo-Thrash, NWOAHM
5.5 von 7 Punkten
"Fette Wuchtbrumme!"
CD Review: Meshuggah - The Ophidian Trek [Live-DVD & -2CD]

Meshuggah
The Ophidian Trek [Live-DVD & -2CD]


Neo-Thrash, Progressive
4 von 7 Punkten
"Alive?"
CD Review: Filter - Crazy Eyes

Filter
Crazy Eyes


Industrial, Industrial Metal
5 von 7 Punkten
"Meterhohe Gitarrenwände"
CD Review: Hate - Morphosis

Hate
Morphosis


Black/Death Metal, Death Metal, Industrial
5.5 von 7 Punkten
"Wandlungsfähig und eigenständig"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von C-Fiction -- The Power Of Being Advanced
Band: C-Fiction Homepage  Metalnews nach 'C-Fiction' durchsuchenC-Fiction
Album:The Power Of Being Advanced
Genre:Industrial, Neo-Thrash
Bewertung:4 von 7
Share:



C-Fiction sind mir auf dem Joining Forces II-Sampler [Review Hier] mit ihrem Beitrag „The Thing That I Got“ positiv aufgefallen. Grund genug sich mit den weiteren Ergüssen der Solinger näher auseinander zu setzen.

Die mir vorliegende Mini-CD „The Power Of Being Advanced“ beinhaltet neben dem schon erwähnten Smasher „The Thing That I Got“ noch 4 weitere Songs. Nach bandeigener Aussage spielt man Modern Aggression. Hinter dieser selbst gebastelten Schublade verbirgt sich aber nichts anderes als eine Mischung der 2 Haupteinflüsse der Band, nämlich ganz frühen Korn und neueren Fear Factory. Dazwischen streut man auch mal dezente Rock- oder Pantera-Farbtupfer ein. Klingt alles recht fein, problematisch ist nur die recht konfuse Vermischung dieser Stilistiken. Fließende Übergange sucht man vergebens. Die Breaks wirken recht harsch und dadurch klingen die Songs nicht homogen sondern eher ziemlich zerhackt. Ihre Einflüsse offenbart die Band denn auch ziemlich direkt. Von dezentem Einfließen lassen in den eigenen Stil bzw. dass man den verschiedenen Stilistiken seinen eigenen Stempel aufdrückt noch keine Spur.
Trotz allem merkt man der Musik an, dass sie von Könnern eingespielt wurde. Handwerklich ist das ganze absolut Top und im Gegensatz zu den ganzen glatt gebügelten Produktionen des Cybermetals kann man mit einem rauen schon fast hardcore-artigen Sound aufwarten.

Fazit: Wenn die Jungs sich vor allem im Songwriting anständig weiter entwickeln und diese Mini als das sehen was sie ist, nämlich die ersten Gehversuche einer talentierten Nachwuchsgruppe, könnte uns schon mit dem nächsten Output ein Brecher ins Haus stehen. Potential ist hier ohne Zweifel vorhanden.


Trackliste:
1. Judgement Night
2. Go 4:20
3. Collapsin
4. The Thing That I Got
5. Suck It Up!


Frank Zschäbitz [Azriel]
22.01.2005 | 14:16
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin