.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Anubiz - Unruh

Anubiz
Unruh


Gothic Metal
4.5 von 7 Punkten
"Klangvolle Depression"
CD Review: Kekal - The Habit Of Fire

Kekal
The Habit Of Fire


Avantgarde/Electronica, Industrial Black Metal, Post/Avantgarde Black Metal
5 von 7 Punkten
"Maschinensöhne der Sonne"
CD Review: Winterdome - Weltendämmerung

Winterdome
Weltendämmerung


Gothic Metal, Hörbuch, Mittelalter
7 von 7 Punkten
"Reise in eine weit entfernte Welt"
CD Review: Posthum - The Black Northern Ritual

Posthum
The Black Northern Ritual


Doom Metal, Post/Avantgarde Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Was für ein Schritt nach vorne!"
CD Review: Imperia - Tears Of Silence

Imperia
Tears Of Silence


Female Fronted, Gothic Metal, Symphonic / Epic Metal
2.5 von 7 Punkten
"Redlich bemüht"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von CNK -- L’Hymne À La Joie
Band: CNK Homepage CNK bei Facebook Metalnews nach 'CNK' durchsuchenCNK
Album:L’Hymne À La Joie
Genre:Gothic Metal, Industrial Black Metal, Post/Avantgarde Black Metal
Label:Season Of Mist
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:09.11.07
CD kaufen:'CNK - L’Hymne À La Joie' bei amazon.de kaufen
Share:

"Subkulturenverständigung"

Nach seinem Ausstieg bei ANOREXIA NERVOSA hatte Mr Hreidmarr mehr Zeit für ein anderes Projekt: den COSA NOSTRA KLUB, kurz CNK. Dieser hieß zuvor noch COUNT NOSFERATU KOMMANDO. Das Debütalbum „Ultraviolence über alles“, hat mich mit seinem skurrilen Techno-Bombast-Black Metal des öfteren zum Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit animiert, dürfte insgesamt allerdings eher unbekannt sein.

Mit dem zweiten Album „L`Hymne à la Joie“ könnte sich in dieser Hinsicht etwas ändern, da im Hause CNK mittlweile nicht nur auf ein androgyn-dekadentes Äußeres sondern auch auf größere Eingängigkeit Wert gelegt wird. Zwar bilden nach wie vor wuchtige Gitarren in RAMMSTEIN-Manier zusammen mit kalten Industrialbeats das Fundament, in Sachen Bombast wurde aber noch eine ganze Menge draufgelegt. Entstanden ist eine zynisch-dekadente Partyplatte, die sich sehen lassen kann. Vor allem „Die HolzHammerMethode“ und das für mein Schriftverarbeitungsprogramm unfreundlicherweise kyrillisch betitelte „Суднь׀й День - The Doomsday“ werden sicherlich einiges an Düsterlingen auf die Tanzfläche locken.

Puristen sowohl im Gothic- als auch im Metalbereich könnten sich hier zwar vor den Kopf gestoßen fühlen, aber Fanatiker hat die Völkerverständigung auch zwischen Metallern und Gothics nicht nötig. Maul halten, tanzen!

Trackliste:
01. L' Hymne à la Joie
02. C[osa] N[ostra] K[lub]
03. The Martialist
04. Total Eclipse Of Dead Europa
05. Vote For Winners
06. Die HolzHammerMethode
07. Dinner Is Ready
08. Суднь׀й День - The Doomsday
09. Inexorable Parade
Spielzeit: 00:40:34

Line-Up:
Jean-Sébastien Ogilvy - Gitarre, Samples, Hintergrundgesang
Nicolas St Morand - Leadgesang, Hintergrundgesänge, Texte
Jean-Emmanuel Artfield-Lautree - Bass, Hintergrundgesang
Sylvain Deslaves - Schlagzeug, Percussion
Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper]
02.11.2007 | 16:24
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin