.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Cage
CD Review: Cage - Supremacy Of Steel

Cage
Supremacy Of Steel


US-Metal
5.5 von 7 Punkten
"Stahl gewinnt!"
DVD: Review: Cage - The Rise To Power

Cage
The Rise To Power


4.5 von 7 Punkten
DVD "Vollpreis nicht gerechtfertigt"
CD Review: Cage - Science Of Annihilation

Cage
Science Of Annihilation


Power Metal, US-Metal
7 von 7 Punkten
"American Power Metal Kings"
Mehr aus den Genres
CD Review: Kamelot - Silverthorn

Kamelot
Silverthorn


Power Metal, Prog-Metal, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Ein bisschen Fisch, ein bisschen Fleisch"
CD Review: Helstar - 30 Years Of Hel  [2CD+DVD]

Helstar
30 Years Of Hel [2CD+DVD]


US-Metal
Keine Wertung
"Happy, Happy Helstar!"
CD Review: Magica - Dark Diary

Magica
Dark Diary


Melodic Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Die Wandlung ist vollbracht"
CD Review: Metal Church - Generation Nothing

Metal Church
Generation Nothing


Heavy Metal, US-Metal
5 von 7 Punkten
"Unser tägliches Riff gib uns heute"
CD Review: Twilight Force - Heroes Of Mighty Magic

Twilight Force
Heroes Of Mighty Magic


Power Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Die Metaller der Kokosnuss"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Cage -- Ancient Evil
Band: Cage Homepage Cage bei Facebook Metalnews nach 'Cage' durchsuchenCage
Album:Ancient Evil
Genre:US-Metal
Label:Sweden Music Group
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:30.10.15
CD kaufen:'Cage - Ancient Evil' bei amazon.de kaufen
Share:

"Jenseits der Berge des Wahnsinns"

CAGE, die selbsternannten Könige des amerikanischen Power Metals, sind in der Welt der Konzeptalben keine unbekannten, erzählten sie doch schon 2007 auf „Hell Destroyer“ eine umfassende Geschichte um den Kampf zwischen Gut und Böse. Nachdem die nächsten beiden Alben „Science Of Annihilation“ und „Supremacy Of Steel“ einfach nur den Metal feierten, kehren CAGE mit „Ancient Evil“ in dramaturgische Gefilde zurück und wagen sich einmal mehr an ein Werk mit durchgehendem Handlungsfaden.

Auf „Ancient Evil“ erzählen CAGE eine reichlich ambitionierte Horrorgeschichte nach Vorbild ihres erklärten Lieblingsautors H.P. Lovecraft. Angesiedelt im viktorianischen London enthält die mit ihrem Helden aus der Mitte der Gesellschaft, einer gefallenen Frau und einer Expedition ins ferne Ägypten so ziemlich alles, was den Grusel nach Vorbild des Herrn Lovecraft ausmacht und wird zusammen mit den Erklärungen im Booklet auch hinreichend schlüssig erzählt. Neben den Songtexten wird die Story in einer Reihe an gesprochenen Zwischenstücken erzählt, wobei sich CAGE für die Stimme ihres Hauptcharakters die Dienste von niemand Geringerem als dem ehemaligen IRON MAIDEN-Sänger Blaze Bayley sichern konnten. Zwar können besagte Theaterstückchen bisweilen unfreiwillig komisch wirken, sorgen aber oft auch für dichte Atmosphäre und sind im großen und Ganzen besser als auf manch anderem Konzeptalbum. Natürlich ist ein Album wie „Ancient Evil“ stark von Referenzwerken wie KING DIAMONDs „Abigail“ inspiriert und freilich erreicht die Platte zu keiner Zeit das gleiche hohe Niveau, aber trotzdem ist Sean Peck und seinen Mitstreitern eine spannende Grusel-Operette gelungen. Das mag auch daher rühren, dass CAGE es anders als manch andere Band verstehen, Story und Musik weithin gesondert zu behandeln. Auf „Ancient Evil“ bietet die Band angefangen mit dem energetischen Titeltrack, einer geilen Nummer wie „The Appetite“, dem fast schon thrashigen „Beholder“ oder auch „The Antidote“ den gleichen kompromisslosen U.S. Metal wie auf ihren vorherigen Alben. Die Truppe schäumt auf ihrem neuesten Album vor Spielfreude geradezu über und es scheint, als wären CAGE in den vier Jahren, die seit ihrem letztem Album vergangen sind, in sich gegangen, um sich der besten Elemente ihres Sounds noch besser bewusst zu werden. So prägnant, frisch und doch unverkennbar nach sich selbst klangen die Power Metaller nie zu vor, weshalb die Band hier trotz groß angelegter Horrorstory vermutlich ihr bisher musikalisch hochwertigstes Album vorlegt. Abgerundet wird das Ganze von einer ebenso fetten wie glasklaren Produktion – das ist im Falle von CAGE besonders zu begrüßen, nachdem der Vorgänger „Supremacy Of Steel“ zwar mit großartigen Songs aufwartete, diese jedoch hinter absolut unterirdischem Sound verschwanden.

CAGE und allen voran Frontmann Sean Peck müssen wahre Arbeitstiere sein. Obwohl der Mann mit DENNER + SHERMANN mit der Nachlassverwaltung von MERCYFUL FATE beschäftigt war und auch mit seiner Zweitband DEATH DEALER gerade erst ein grandioses Album ablieferte, schrieb er mal eben die Story von „Ancient Evil. Selbige Platte wurde dank großartigem Songwriting und ambitionierter Präsentation einerseits zu einem unterhaltsamen Konzeptwerk, aber vor allem zu einer arschgeilen und durchweg starken Heavy Metal-Platte. Unbedingt anhören!

Trackliste:
01. There Were Others
02. Ancient Evil
03. Behind The Walls Of Newgate
04. The Procedure
05. The Appetite
06. Cassandra
07. Blinded By Rage
08. Tell Me Everything
09. The Expedition
10. Beholder
11. I Have Awakened
12. Across The Sea Of Madness
13. To Save Love
14. Christ Protect Me
15. Sinister Six
16. Symphony Of Sin
17. The Antidote
18. Tomorrow Never Came
19. It Can't Be
Spielzeit: 01:15:31

Line-Up:
Sean Peck - Vocals
Dave Garcia - Guitar
Casey Trask - Guitar
Alex Pickard - Bass
Sean Elg - Drums

Gastmusiker:

Blaze Baley - Voice Acting
Joseph Tuttle - Voice Acting
Jesse James Schultz - Voice Acting
Thomas Meyns [Metalviech]
10.11.2015 | 07:45
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin