.: SUCHE
Reviews von Cataract
CD Review: Cataract - Cataract

Cataract
Cataract


Hardcore, Metalcore, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Die Kurve mit Bravour gekriegt!"
CD Review: Cataract - Kingdom

Cataract
Kingdom


Metalcore, Thrash Metal
6.5 von 7 Punkten
"(Thrash) Metal (Core) in Perfektion!"
CD Review: Cataract - With Triumph Comes Loss

Cataract
With Triumph Comes Loss


Metalcore
6.5 von 7 Punkten
"“Bin Ch etwa ejn Kioskch - oder bin Ch etwo ejne Bankch?!” so oder ähnlich kam ich als kl... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Hatebreed - The Rise Of Brutality

Hatebreed
The Rise Of Brutality


Hardcore, Metalcore
7 von 7 Punkten
"Was soll man sagen, wenn eine Truppe sich stetig verbessert und mit jedem Werk dem Vorgäng... [mehr]"
CD Review: Do Or Die - Pray For Them

Do Or Die
Pray For Them


Hardcore, Metalcore
5 von 7 Punkten
"Proll mir das Lied vom Tod!"
CD Review: Cancer Bats - Bears, Mayors, Scraps & Bones

Cancer Bats
Bears, Mayors, Scraps & Bones


Hardcore, Southern Rock
5.5 von 7 Punkten
"Volles Mett voraus!"
CD Review: Nights Like These - Sunlight At Secondhand

Nights Like These
Sunlight At Secondhand


Metalcore, Noisecore, Post Hardcore
4.5 von 7 Punkten
"Rudelfick im Postcore-Heim?"
CD Review: Denial Fiend - Horror Holocaust

Denial Fiend
Horror Holocaust


Death/Thrash Metal, Hardcore, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Death Metal und Hardcore Veteranen Treffen"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von Cataract -- Killing The Eternal
Band: Cataract Homepage Cataract bei Facebook Metalnews nach 'Cataract' durchsuchenCataract
Album:Killing The Eternal
Genre:Metalcore, Thrash Metal
Label:Metal Blade Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:24.09.10
CD kaufen:'Cataract - Killing The Eternal' bei amazon.de kaufen
Share:

"Durststrecke"

Grüezi! CHATACHRACCHT sind wiedchr da – oder so... Zwei Jahre nach ihrem Befreiungsschlag und quasi Comeback nach Weggang eines Gründungsmitglieds und weitere Line-Up-Querelen setzen die Eidgenossen wieder zum Offensivschlag an.

Wie bereits der Vorgänger klar machte, ist der Kurs justiert und man beschreitet weiter den eigentlichen Weg des Thrash-lastigen Metalcores. Schön und gut, man hat den Versuch, sich auf beinahe reinen Thrash Metal zu konzentrieren absolut ad acta gelegt und macht das, was man am besten kann. Dabei geht der Schweizer Fünfer auf seine unverkennbare Art und Weise kompromisslos nach vorne und setzt immer wieder brutale Akzente. Allerdings kann man trotz brachialer Urgewalt nicht an den selbstebetitelten Vorgänger oder das 2004er Referenzwerk „With Triumph Comes Loss“ anschließen. Bis auf einen Breakdown hier und da will von „Killing The Eternal“ nämlich nicht viel hängen bleiben. Das stampfende „Hollow Steps“ bildet da die einzige Ausnahme. Schade, denn astrein dargeboten werden die knapp 40 Minuten ja und Dampf ist genügend dahinter. Leider musste das Songwriting darunter vermehrt leiden.

Wie so oft und so abgedroschen es klingt, wird hier mal wieder auf hohem Niveau gemeckert. Schließlich überbieten CATARACT immer noch ca. 90% der gesichtslosen Konkurrenz. Von einem alteingesessenen Urgestein erwartet man aber dennoch etwas, das einen mehr mitreißt. Gerade nach derartigen Großtaten wie den oben aufgeführten. Nächstes Mal dann wieder.

Trackliste:
01. Never
02. Lost Souls
03. Reap The Outcasts
04. Killing The Eternal
05. Failed
06. Urban Waste
07. Mankinds Burden
08. Hollow Steps
09. Drain, Murder And Loss
10. The Faith You Have Misused
11. Black Ash
12. Allegory To A Dying World
Spielzeit: 00:38:58

Line-Up:
Federico Carminitana – Vocals
Greg Mäder – Guitar
Tom Kuzmic – Guitar
Nico Schläpfer – Bass
Ricky Dürst – Drums
Markus Jakob [shilrak]
19.09.2010 | 13:58
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin