.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Self Torture - Dead Center

Self Torture
Dead Center


Death Metal, Hardcore
4.5 von 7 Punkten
"Ganz schön wütend"
CD Review: Witch Mountain - Mobile Of Angels

Witch Mountain
Mobile Of Angels


Doom Metal, Sludge, Stoner Rock
4.5 von 7 Punkten
"Tanzende Engel auf dem Blocksberg"
CD Review: Dead Hearts - Bitter Verses

Dead Hearts
Bitter Verses


Hardcore
4.5 von 7 Punkten
"Zeitgemäß traurig"
CD Review: Darkest Hour - The Eternal Return

Darkest Hour
The Eternal Return


Melodic Death Metal, Metalcore
4 von 7 Punkten
"Immer wieder..."
CD Review: Kingdom Of Sorrow - Kingdom Of Sorrow

Kingdom Of Sorrow
Kingdom Of Sorrow


Hardcore, Sludge, Southern Rock
6 von 7 Punkten
"Nicht einfach nur Crowbreed oder Hatebar!"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Century -- Red Giant
Band: Century Homepage Century bei Facebook Metalnews nach 'Century' durchsuchenCentury
Album:Red Giant
Genre:Hardcore, Metalcore, Sludge
Label:Prosthetic Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:06.01.12
CD kaufen:'Century - Red Giant' bei amazon.de kaufen
Share:

"Amoklauf zu Ihrer Rechten"

Hossa! Diese Jungspunde verpassen der Phrase "krank vor Hass" einen weitaus wahrheitsgetreueren Kontext als all die gesichtslosen, leider nach wie vor recht angesagten Deathcore-Bedeutungslosigkeiten da draußen. "The Red Giant" schafft den Sprung von einem bloßen Album hin zu einer 35 Minuten andauernden Uppercut-Attacke, ohne dabei die kleinste Ermüdungserscheinung aufzuweisen.

TRAP THEM, THE CHARIOT, REFUSED und weitere Köstlichkeiten aus dem Hardcore-Candystore befinden sich im einem Umkreis von ungefähr drei Blocks dieser Band, dienen jedoch - wieder einmal - nur der ungefähren Orientierung, da diesen vier Recken hier vorüberwiegend die totale Zerstörung, gepaart mit bitteren, viele Themen abdeckenden Protestnoten ein Anliegen ist. Von der ersten Sekunde an schlagen CENTURY mit voller Härte zu und lassen sich nicht von ihrem ungezügelten Hass abbringen. Beeindruckend druckvoll regnen in Rhythmus sowie Note gemeißelte Ambosse wie "Oak God" aus einer Höhe von gefühlten Tausend Kilometern ins Zimmer; dank der sehr sauberen, klirrend kalten Produktion entweicht einem selbst der unscheinbarste Beckenschlag nicht. Der stets mitschwingende, dröhnend bedrohliche Sludge-Unterton verhilft der durch jede Ritze sprudelnde Aggression zu noch rücksichtloseren Angriffen - die Investitionen für das von Sänger Carson Slovak selbst errichtete Studio zahlten sich also spätestens seit dieser einschüchternd tollen Abmischung aus. Man möchte meinen, alle hier wahrnehmbare Klänge stehen geschlossen Seite an Seite, um als Rammbock maximalen Schaden anzurichten.

Gerade weil die Rahmenbedingungen so perfekt aufeinander abgestimmt sind, blühen die einzelnen Stücke umso gewalttätiger auf. Den rar gesäten Atempausen in Form kleiner semiakustischer Einwürfe, die als Schnittstellen zwischen zwei Schlachten fungieren ["My Lexicon"] sowie Gastbeiträgen von CANDLEBOX-Sänger Kevin Martin als auch der lokalen Folk-Größe Adam Taylor kommt umso mehr Bedeutung zu, als dass sie sich nahtlos ins Gesamtpaket einfügen und darüber hinaus um einige hörenswerte Facetten bereichern.

CENTURY ringen ihre Hörer nicht nur zu Boden, sie zerkauen jede einzelne ihrer Fasern, sodass letzten Endes nichts mehr an ihre voreingenommene Grundeinstellung erinnert. "Red Giant" legt eindrucksvoll unter Beweis, dass sich dieses Geschwader mit den etablierten Größen messen kann. Hoffen wir also auf eine schnellstmöglich stehende Tournee durch unsere Breitengrade, damit dieses Material auch in einer Live-Situation die Köpfe rollen lässt!

Trackliste:
01 - Lobotomy
02 - Synapse
03 - Oak God
04 - My Lexicon
05 - Dry Bride
06 - Painting Leprosy
07 - In Hell
08 - Threats
09 - Obelisk
10 - Iconoclast
Spielzeit: 00:34:04

Line-Up:
Carson Slovak - Gesang
Jason Baker - Gitarre
Todd Mogle - Gitarre
Ricky Armellino - Bass
Grant McFarland - Schlagzeug
Michael Bambas [Micha]
30.12.2011 | 13:47
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin