.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Chimaira
CD Review: Chimaira - The Age Of Hell

Chimaira
The Age Of Hell


Modern Metal, Neo-Thrash
5.5 von 7 Punkten
"Eingängiger Wutbrocken"
DVD: Review: Chimaira - Coming Alive

Chimaira
Coming Alive


6 von 7 Punkten
DVD "Empfehlung nicht nur für Fans"
CD Review: Chimaira - The Infection

Chimaira
The Infection


Modern Metal, Neo-Thrash
6 von 7 Punkten
"Sperriger Brocken"
CD Review: Chimaira - Resurrection

Chimaira
Resurrection


Modern Metal, Neo-Thrash, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Wiedergeburt in Donzdorf"
CD Review: Chimaira - Chimaira

Chimaira
Chimaira


Metalcore, Modern Metal, Neo-Thrash, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Ein mächtiges Ungetüm!"
Live-Berichte über Chimaira
Mehr aus den Genres
CD Review: Satan's Wrath - Aeons Of Satan's Reign

Satan's Wrath
Aeons Of Satan's Reign


Black/Thrash Metal, Heavy Metal, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Preiset den dunklen Meister"
CD Review: Goddass - My Beautiful Sin

Goddass
My Beautiful Sin


Emocore, Metalcore
4.5 von 7 Punkten
"Italiener auf Vormarsch"
CD Review: When Our Time Comes - When Our Time Comes

When Our Time Comes
When Our Time Comes


Djent, Metalcore, Modern Metal, Progressive
3.5 von 7 Punkten
"Weder Fisch noch Fleisch"
CD Review: Raintime - Flies & Lies

Raintime
Flies & Lies


Melodic Death Metal, Modern Metal, Power Metal
4.5 von 7 Punkten
"Wenn Fliegen lügen könnten..."
CD Review: Ill Niño - Dead End World

Ill Niño
Dead End World


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Besser als zuletzt"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Chimaira -- Crown Of Phantoms
Band: Chimaira Homepage Chimaira bei Facebook Metalnews nach 'Chimaira' durchsuchenChimaira
Album:Crown Of Phantoms
Genre:Metalcore, Thrash Metal
Label:Long Branch Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:09.08.13
CD kaufen:'Chimaira - Crown Of Phantoms' bei amazon.de kaufen
Share:

"Zuverlässig wie die Gezeiten"

Es gibt Dinge, auf die man sich blind verlassen kann. Die Nordsee hat ihre Gezeiten, Opa seinen Mercedes aus den 80ern und CHIMAIRA bringen pünktlich alle zwei Jahre ein neues Album heraus. Nun ist es an uns die 2013er Hausaufgabe zu bewerten.

Das neue Werk aus Cleveland, Ohio nennt sich "Crown Of Phantoms" und ist das Produkt einer Rundumerneuerung: drei neue Bandmitglieder hat Mark Hunter rekrutiert. Dies ist nicht die erste CHIMAIRA-Wiedergeburt, denn die Band hatte es beileibe nicht immer leicht. Labelwechsel, die Suche nach dem eigenen Stil und viele Personalumwälzungen sind nur ein paar der Stolpersteine, mit denen das Projekt in den letzten zwölf Jahren zu kämpfen hatte. Umso schöner ist es, dass der neue Langspieler so energetisch und frisch klingt. Ob die typisch düsteren Keyboard-Einspieler, die Metalcore-lastige Rhythmusfraktion oder Mark Hunters aggressionsgeladenes Gesangsorgan: Hier ist eine Band am Werk, die weiß was sie tut, was sie will und was sie kann. Rhythmusgitarrist Matt Szlachta schießt mit Thrash Metal-Riffs um sich, wie ein Maschinengewehr, Austin D'Amond schlägt manchmal fast zu perfekt auf seine Trommeln ein und Sänger Hunter brüllt sich die Sch**** aus dem Leib. Gegner moderner Klänge werden an diesem Album wohl nicht allzu viel Freude haben, aber das dürfte nach 15 Jahren Bandgeschichte auch niemand mehr erwarten.

CHIMAIRA melden sich eindrucksvoll zurück. Sie erfinden das Rad nicht neu und der Sound könnte manchmal etwas fetter sein, aber unterm Strich ist "Crown Of Phantoms" ein starkes Album von einer immer noch starken Band.

Trackliste:
Trackliste:

1. The Machine
2. No Mercy
3. All That's Left Is Blood
4. I Despise
5. Plastic Wonderland
6. The Transmigration
7. Crown Of Phantoms
8. Spineless
9. Kings Of The Shadow World
10. Wrapped On Violence
11. Love Soaked Death
12. New Apocalypse (Bonus)
Spielzeit: 00:49:25

Line-Up:
Mark Hunter - Vocals
Emil Werstler - Lead Guitar
Matt Szlachta - Rhythm Guitar
Sean Zatorsky - Keyboards, Synthesizers, Backing Vocals
Jeremy Creamer - Bass
Austin D'Amond - Drums
Timon Menge [sludgeworm]
13.08.2013 | 18:06
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin