.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Civilization One
Mehr aus den Genres
CD Review: Trick Or Treat - Rabbits' Hill Pt. 1

Trick Or Treat
Rabbits' Hill Pt. 1


Melodic Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Der Osterhase empfiehlt: Power Metal aus Italien"
CD Review: Angra - Secret Garden

Angra
Secret Garden


Power Metal, Prog-Metal
4 von 7 Punkten
"Neuer Sänger, weniger ANGRA"
CD Review: Island - Island

Island
Island


Avantgarde, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Reise in den grünen Nebel"
CD Review: Textures - Silhouettes

Textures
Silhouettes


Melodic Death Metal, Modern Metal, Progressive
6 von 7 Punkten
"Bunt, hart, lecker - Smarties ohne Kariesgefahr!"
CD Review: Shining [Nor] - Blackjazz

Shining [Nor]
Blackjazz


Hörbuch, Industrial Metal, Progressive
5.5 von 7 Punkten
"Wenn Jazzer durchdrehen..."
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Civilization One -- Revolution Rising
Band: Civilization One Homepage  Metalnews nach 'Civilization One' durchsuchenCivilization One
Album:Revolution Rising
Genre:Power Metal, Progressive
Label:Metal Heaven
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:29.06.07
CD kaufen:'Civilization One - Revolution Rising' bei amazon.de kaufen
Share:

"Multikulti-Power"

Die erst 2006 gegründeten CIVILIZATION ONE aus Berlin setzt sich des Weiteren aus Musikern aus Brasilien, Sri Lanka, Italien und Frankreich zusammen, konnte sich mit Metal Heaven direkt ein Label angeln, um nach nur einem Jahr Ihr Debüt auf den Markt zu werfen. Ob der Euro-Power Metal der Truppe es wert ist, ohne Vorgeschichte in die Runde geworfen zu werden...

Eingeleitet wird der erste Kracher der Platte mit einer fernöstlichen Sitar, die den von der Band selbst aufrecht erhaltenen exotischen Touch gekonnt unterstreicht. Das Quintett zeigt sich hauptsächlich von deutschen und italienisch Truppen inspiriert - so findet man hier den Pathos, den Bombast und das Progressive von RHAPSODY OF FIRE und die fetten Gitarren, hymnenartigen Refrains und Gute-Laune-Melodien der Marke EDGUY. Klingt nicht nur interessant, sondern auch sehr erfrischend! Zudem zeigt man sich durch den Einsatz vieler Wendungen und Breaks durchaus experimentierfreudig und progressiv, was gefallen weiß.
Allerdings kann „Revolution Rising“ nicht nur mit Vorteilen aufwarten - die Keyboards haben einen ziemlich nervigen Klang und stören streckenweise in den ansonsten fetten Songs. Besseres Equipment und/oder mehr Konzentration bei der Produktion hätten dieses Übel vermeiden können.

Ingesamt sei zu sagen, dass CIVILIZATION ONE ein beeindruckendes Debüt auffahren, welches für viel Aufmerksamkeit sorgen dürfte. Fans von progressivem Power Metal sollten der Scheibe unbedingt Gehör schenken. Die Band hat viel Potential, dennoch schöpft sie es nicht vollständig aus und sich produktionstechnisch mit teils minderwertigen Ergebnissen zufrieden gibt.

Trackliste:
01. Celestial Sunrise
02. Life Of Agony
03. Legends Of The Past [Carry On]
04. The Lost Souls
05. 16
06. Sacred
07. Welcome To Paradise
08. Wishing Well
09. Dream On
10. Time Will Tell


Bastian Diez [DarkApostle]
23.07.2007 | 21:33
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin