.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Close Your Eyes
CD Review: Close Your Eyes - Empty Hands And Heavy Hearts

Close Your Eyes
Empty Hands And Heavy Hearts


Hardcore
4 von 7 Punkten
"Kratzen tut's!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Black Friday 29 - The Escape [Re-Issue]

Black Friday 29
The Escape [Re-Issue]


Hardcore
Keine Wertung
"Neuzeit-Klassiker!"
CD Review: Ringworm - Scars

Ringworm
Scars


Hardcore, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Blutige Stirnen, tiefe Narben"
CD Review: Lighthouse Project - Gift

Lighthouse Project
Gift


Hardcore, Noisecore
2.5 von 7 Punkten
"Gift ist Gift ist Gift ist Gift ist..."
CD Review: Turbonegro - Boys From Nowhere [MCD]

Turbonegro
Boys From Nowhere [MCD]


Punkrock
Keine Wertung
"Nur für TRBNGR-Verrückte!"
CD Review: Full Blown Chaos - Heavy Lies The Crown

Full Blown Chaos
Heavy Lies The Crown


Hardcore, Metalcore, Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Stumpfer Putschversuch!"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Close Your Eyes -- We Will Overcome
Band: Close Your Eyes Homepage Close Your Eyes bei Facebook Metalnews nach 'Close Your Eyes' durchsuchenClose Your Eyes
Album:We Will Overcome
Genre:Hardcore, Punkrock
Label:Victory Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:19.02.10
CD kaufen:'Close Your Eyes - We Will Overcome' bei amazon.de kaufen
Share:

"Melodisch, melodramatisch und konzentrisch!"

Schließt eure Augen, faltet die Aufmerksamkeitsbereiche eures Hirns zurecht, spitzt eure Ohren und genießt eine melodisch wohlausgewogene, dezent mit dem Pop kokettierende und punkige Hardcore-Scheibe für Zwischendurch – und wahrscheinlich mehr.

Was viele Bands von Vornherein versauen, nämlich das Ausstechen der Konkurrenz durch technische Leistungsdemonstration oder durch „machochistisches“ Rumgeprolle, dürfte CLOSE YOUR EYES mit ihrem Victory-Debüt „We Will Overcome“ gewiss nicht passieren. Hier tritt nämlich genau jene oft so vermisste Leichtfüßigkeit und fast schon unerträgliche Leichtigkeit des Seins zu Tage, durch welche man gerne den komplexen Wulst des nach wie vor überschwemmten Marktes einfach vergisst. Songs, stimmungsmäßig geprägt von sozialen Hoffnungsphantasien, persönlichen Zerwürfniseskapaden und dem im Punk schon seit jeher allgegenwärtigen innermentalen Persönlichkeitsfortschritt entgegen Masse und Klasse gehen Hand in Hand mit einer unleugbar angenehmen Beat-Dynamik, dem Verzicht auf ständige Breakdowns und einem songdienlichen Gesamtpaket. All dies sorgt für die die eine Platte überlebenswichtige Lust, „We Will Overcome“ mehr als nur einmal aufzulegen. Zwar verliert die Combo sich ab und an in leicht langweilig und trivial tönenden Klischeefetzen wie beispielsweise dem dichotomischen Wechselspiel von hart und soft, dessen ungeachtet machen gerade die verschiedenen Pointen als Quasi-Schlusspunkt eines jeden Songs diesen Makel wieder wett.

Hätte man an der ein oder anderen Stelle gesanglich noch für mehr Variation [sowohl was die Tonlage als auch den Gesangsstil betrifft] gesorgt, wäre der Silberling wohl dazu prädestiniert ein Dauerbrenner zu werden. Schlussendlich: Wer auf Truppen wie COMEBACK KID oder FOUR YEAR STRONG steht, kann hier ohne Markttransparenz die Katze im Sack kaufen.

Trackliste:
01. A Proclamation
02. Friends are Friends Forever
03. xChet Steadmax
04. Digging Graves
05. The Body
06. Song for the Broken
07. 17:20
08. Wake Up!
09. Bitter Path
10. Something Needs to Change
11. Arms Raised
Spielzeit: 00:39:52

Line-Up:
Shane Raymond - Vocals
Brett Callaway - Guitar and Vocals
Andrew Rodriguez - Guitar
Sonny Vega - Bass
David Fidler - Drums
Markus Amadeus Sievers [Lester Bangt]
14.03.2010 | 19:50
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin