.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Albert Mudrian - Choosing Death - The Improbable History Of Death Metal & Grindcore [Buch]

Albert Mudrian
Choosing Death - The Improbable History Of Death Metal & Grindcore [Buch]


Death Metal
7 von 7 Punkten
"Das Geschichtsbuch für den Death Metaller!"
CD Review: RSJ - Gain To Nothing

RSJ
Gain To Nothing


Death Metal, Neo-Thrash, Noisecore
5.5 von 7 Punkten
"...Brutal Noise Core Death für Fortgeschrittene!"
CD Review: Legio Mortis - The Human Creation And The Devil's Contribution

Legio Mortis
The Human Creation And The Devil's Contribution


Dark Metal, Death Metal, Gothic Metal
1.5 von 7 Punkten
"Gähn!"
CD Review: Disbelief - Protected Hell

Disbelief
Protected Hell


Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Das ging aber mal besser..."
CD Review: The Absence - Riders Of The Plague

The Absence
Riders Of The Plague


Death/Thrash Metal, Melodic Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Irgendwo hab ich das schon mal gehört..."
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Coerced Into Battle -- Enemy Mine
Band: Coerced Into Battle Homepage Coerced Into Battle bei Facebook Metalnews nach 'Coerced Into Battle' durchsuchenCoerced Into Battle
Album:Enemy Mine
Genre:Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore
Label:Rising Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:07.11.08
CD kaufen:'Coerced Into Battle - Enemy Mine' bei amazon.de kaufen
Share:

"Guter Auftakt!"

Eigentlich bereits im letzten Jahr in ihrer Heimat veröffentlicht, kommt das COERCED INTO BATTLE-Debüt „Enemy Mine“ nun auch in hiesigen Gefilden via Rising Records in die Läden. Mit der Tradition des Labels für Metalcore, Metalcore-lastigen Metal und Modern Metal zu stehen, brechen auch diese drei Amis nicht.

Zugegeben, COERCED INTO BATTLE gehen eine ganze Ecke metallischer zu Werke als ihre Labelkollegen von MANY THINGS UNTOLD, EARLY GRAVE oder wie sie alle heißen. Hauptsächlich bewegt man sich im zumeist schwedischen Death Metal sowohl in melodischer als auch old schooligerer Ausrichtung. Alles mit massig Groove und einem Fetzen Hardcore. Insgesamt ein ziemlich räudiger, fieser Bastard, der stellenweise sogar an alte MAROON-Glanztaten erinnert. „Enemy Mine“ ballert ziemlich fett, kann sich aber des Staubes der Vergänglichkeit nicht erwehren. Soll heißen, dass das Gesamtbild selbst für das „junge“ Genre doch ziemlich altbacken daherkommt, was nicht zuletzt an der etwas hölzernen Produktion liegt.

Trotzdem macht das Trio seinen Job gut und hat definitiv Aufmerksamkeit verdient. Die knapp 35 Minuten des Erstlings walzen einen bisweilen gehörig platt und laden zum fröhlichen Mördermosh ein. Gearbeitet werden sollte allerdings noch den etwas zu sehr bellenden Vocals sowie im Bereich Melodie! Die Tendenz nach oben ist aber auf jeden Fall gegeben!

Trackliste:
1. Erase The Mind
2. Constructing A Demon
3. The Addictions Dirge Part 1
4. Enemy Mine
5. Fall In Line
6. Buried In Desolation
7. The Addictions Dirge Part 2
8. Cursed With Love
9. The System Will Not Save Us
10. As The Light Fades
Spielzeit: 00:34:54

Line-Up:
Chris White – Vocals, Guitar
Raul Castaneda – Guitar
Thaddeus Coleman – Drums
Markus Jakob [shilrak]
11.11.2008 | 21:38
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin