.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Convulse
CD Review: Convulse - Cycle Of Revenge

Convulse
Cycle Of Revenge


Death Metal
3.5 von 7 Punkten
"Auf halbem Weg geht der Sprit aus"
CD Review: Convulse - Word Without God [Re-Release]

Convulse
Word Without God [Re-Release]


Death Metal
Keine Wertung
"Nichts an Magie verloren"
Mehr aus den Genres
CD Review: Cephalic Carnage - Lucid Interval [Re-Release]

Cephalic Carnage
Lucid Interval [Re-Release]


Death Metal, Experimental, Grindcore
Keine Wertung
"Nötig?"
CD Review: Sniper - Your World Is Doomed

Sniper
Your World Is Doomed


Death Metal, Thrash Metal
3 von 7 Punkten
"Öfter mal was Neues oder der gleiche Aufwasch zum x-ten Mal."
CD Review: Morbid Angel - Illud Divinum Insanus

Morbid Angel
Illud Divinum Insanus


Death Metal, Industrial
6 von 7 Punkten
"Das musste gesagt werden"
CD Review: Trigger The Bloodshed - Purgation

Trigger The Bloodshed
Purgation


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Mein lieber Scholli...!"
CD Review: Delirium X Tremens - CreHated From No_Thing

Delirium X Tremens
CreHated From No_Thing


Death Metal, Modern Metal
3.5 von 7 Punkten
"Bös durchschnittlich!"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Convulse -- Evil Prevails
Band: Convulse Homepage  Metalnews nach 'Convulse' durchsuchenConvulse
Album:Evil Prevails
Genre:Death Metal
Label:Svart Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:01.11.13
CD kaufen:'Convulse - Evil Prevails' bei amazon.de kaufen
Share:

"Kein neuer Klassiker"

Die Finnen CONVULSE haben sich mit ihrem kürzlich [2010] von Relapse Records wiederveröffentlichten Debüt „Word Without God” [ursprünglich 1991 veröffentlicht] zurück in das Gedächtnis der alten Garde an Death Metal-Fans und in die Herzen neuer Fans gespielt. Die dazu passende Reunion [2012] samt neuem Album ist also nur folgerichtig. Natürlich knüpfen CONVULSE stilistisch dabei an ihr Debüt und nicht an ihren unterbewerteten, stilistisch etwas anders gelagerten Zweitling [Stichwort: "Hippie Death'n'Roll"] „Reflections” [1994] an.

Und so gibt es müffelig produzierten Rümpel-Death, der alle Geschwindigkeitsstufen von doomig bis blastig abdeckt und sogar ganz gerne mal am Thrash-Töpfchen schnuppert. Mehr bräuchte man über das Drittwerk „Evil Prevails” eigentlich nicht schreiben, denn das bringt die knapp 37 Minuten Spielzeit auf den Punkt. Die Scheibe hätte in dieser Form, wie auch der diesjährige Vorbote, die „Inner Evil”-EP, locker 1993 erscheinen können. Obwohl vom früheren Line-Up nur noch Mastermind Rami Jämsä und Basser Juha übrig sind, konservieren die Finnen aus Nokia geschickt den Spirit vergangener Tage und klingen absolut authentisch alt. Leider kann das dargebotene Songmaterial qualitativ nicht immer mit den glorreichen Zeiten mithalten. Ein Track wie das abwechslungsreiche „God Is Delusion” überzeugt durch seine Bandbreite und die Fülle an Ideen, aber manchmal verheddern sich CONVULSE doch zu sehr in ihren Arrangements, sprich: Einige Songs hätte man geschickt straffen können. Mag auch Geschmackssache sein.

Schön, dass CONVULSE wieder da sind, aber „Evil Prevails” ist [noch] nicht der Killer geworden, den man sich insgeheim erhofft hat. Vielleicht war das nur die Aufwärmphase und das nächste Teil ballert alles weg, aber dieses Mal gibt es „nur” solide Kost.

Trackliste:
01. We Kill Our Kind
02. Unholy War
03. World Downfall
04. God Is Delusion
05. Evil Prevails
06. Days Are Dark
07. Reborn In Chaos
08. Oceans Of Dust
Spielzeit: 00:36:53

Line-Up:
Rami Jämsä – Vocals, Guitar
Kristian Kangasniemi – Guitar
Juha Telenius – Bass
Rolle Markos – Drums
Michael Siegl [nnnon]
02.11.2013 | 11:22
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin