.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Cradle Of Filth
CD Review: Cradle Of Filth - Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay

Cradle Of Filth
Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay


Black Metal, Melodic Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die dunkelste Versuchung"
CD Review: Cradle Of Filth - Hammer Of The Witches

Cradle Of Filth
Hammer Of The Witches


Dark Metal, Melodic Black Metal
6 von 7 Punkten
"Mächtig Feuer unterm Hexenkessel"
CD Review: Cradle Of Filth - The Manticore And Other Horrors

Cradle Of Filth
The Manticore And Other Horrors


Melodic Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neue Horrorgeschichten"
CD Review: Cradle Of Filth - Darkly, Darkly, Venus Aversa

Cradle Of Filth
Darkly, Darkly, Venus Aversa


Melodic Black Metal
4.5 von 7 Punkten
"Midian light"
CD Review: Cradle Of Filth - Godspeed On The Devil's Thunder

Cradle Of Filth
Godspeed On The Devil's Thunder


Black Metal, Dark Metal, Symphonic / Epic Metal
5 von 7 Punkten
"Gute Reise!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Mourning Caress - Inner Exile

Mourning Caress
Inner Exile


Melodic Metal, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Melancholischer Thrash Metal?"
CD Review: Sirenia - Nine Destinies And A Downfall

Sirenia
Nine Destinies And A Downfall


Gothic Metal
4 von 7 Punkten
"Drei Sirenen und ein Norweger"
CD Review: Hibria - Silent Revenge

Hibria
Silent Revenge


Heavy Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"So und nicht anders."
CD Review: Sacrilegious Impalement - Sacrilegious Impalement [MCD]

Sacrilegious Impalement
Sacrilegious Impalement [MCD]


Black Metal
3.5 von 7 Punkten
"Traditionsbewusstsein über Innovation gestellt"
CD Review: Norther - Till Death Unite Us

Norther
Till Death Unite Us


Heavy Metal, Melodic Death Metal, Melodic Speed Metal
6 von 7 Punkten
"Alles Gute kommt von Norden!"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Cradle Of Filth -- From The Cradle To Enslave E.P
Band: Cradle Of Filth Homepage  Metalnews nach 'Cradle Of Filth' durchsuchenCradle Of Filth
Album:From The Cradle To Enslave E.P
Genre:Gothic
Bewertung:5 von 7
2. November 1999
CD kaufen:'Cradle Of Filth - From The Cradle To Enslave E.P' bei amazon.de kaufen
Share:



Und wieder eine E.P. aus dem Hause Cradle Of Filth.
"From The Cradle To Enslave" wartet mit neuen Stücken, wie beispielsweise dem Titeltrack und "Of Dark Blood And Fucking" auf, doch auch eine neuere Version von "Funeral In Carpathia" aus dem '96er "Dusk And Her Embrace" Album, das Danzig-Cover "Death Comes Ripping", sowie das Anathema-Cover "Sleepless" sind vertreten. Der Opener bietet gleich zu Beginn das wohl beste Stück der Platte, da es für meine Begriffe mit allem ausgestattet ist, der typischen dunklen COF-Atmosphäre, kernigen Riffs, harten Drums und der obligatorische Gesang. Ein ständiges Auf und Ab zwischen Mid- und Uptempo-Parts und dazu sehr eingängig. Man erkennt zwar einige Unterschiede (gerade beim Titeltrack) zum letzten Studiowerk "Cruelty And The Beast", dennoch ist alles im typischen COF-Sound gehalten. Zu den Cover-Versionen vermag ich nicht mehr zu sagen, da ich beide Originale zu meiner Schande nicht kenne, dennoch finde ich sie recht gut umgesetzt. "Funeral In Carpathia" sollte ja hinreichend bekannt sein, auf der hier vertretenen Version handelt es sich allerdings um die "Be Quick or Be Dead Version", wozu wohl auch nicht mehr Worte verloren werden müßen. Der einzige wirkliche Ausfall auf diesem Minialbum ist zweifelsohne "Pervert's Church". Was sich Zwerg Nase dabei gedacht haben mag, ist mir unerklärlich. Eine Elektro-Nummer mit Samples aus dem Titeltrack. Ich hoffe, dass sowas nicht mehr so schnell in Dani's krankem Hirn vorgehen wird :-).

Trackliste:
01. From The Cradle To Enslave
02. Of Dark Blood & Fucking
03. Death Comes Ripping
04. Sleepless
05. Pervert's Church
06. Funeral In Carpathia


Markus Jakob [shilrak]
13.05.2002 | 01:20
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin