.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Crowbar
CD Review: Crowbar - Sever The Wicked Hand

Crowbar
Sever The Wicked Hand


Doomcore
4.5 von 7 Punkten
"Kommt leider nicht an den Vorgänger heran..."
CD Review: Crowbar - Lifesblood For The Downtrodden

Crowbar
Lifesblood For The Downtrodden


Doom Metal, Doomcore
6.5 von 7 Punkten
"Die Speedbrüder um Mainman Kirk Windstein haben es mal wieder geschafft und ein opulentes ... [mehr]"
CD Review: Crowbar - Sonic Excess In Its Purest Form

Crowbar
Sonic Excess In Its Purest Form


Doom Metal
6 von 7 Punkten
"Ist zwar schon ne Weile draußen, sollte aber dennoch nicht zu kurz kommen. CROWBAR steht s... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Trouble - The Distortion Field

Trouble
The Distortion Field


Doom Metal, Hard Rock, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Unter falscher Flagge"
CD Review: Conan - Monnos

Conan
Monnos


Doom Metal, Sludge
6 von 7 Punkten
"Bodybuilding für die Ohren"
CD Review: Trouble - Live In Los Angeles

Trouble
Live In Los Angeles


Doom Metal, Psychedelic
Keine Wertung
"Neustart gelungen, zumindest live..."
CD Review: Monolithe - Monolithe III

Monolithe
Monolithe III


Doom Metal
5 von 7 Punkten
"Über den Tellerrand hinaus"
CD Review: Night Viper - Night Viper

Night Viper
Night Viper


Doom Metal, Heavy Metal, Retro Rock
5 von 7 Punkten
"Nachts sind alle Vipern grau"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Crowbar -- Symmetry In Black
Band: Crowbar Homepage  Metalnews nach 'Crowbar' durchsuchenCrowbar
Album:Symmetry In Black
Genre:Sludge
Label:Century Media
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:23.05.14
CD kaufen:'Crowbar - Symmetry In Black' bei amazon.de kaufen
Share:

"Eines der stärksten Alben der eigenen Karriere"

Das Urgestein der Sludgeszene meldet sich zurück und veröffentlicht mit "Symmetry In Black" das nunmehr zehnte Album seiner beeindruckenden Diskographie. Die Rede ist natürlich von CROWBAR, den Veteranen einer Szene, die sie selbst mit zu verantworten haben.

Und diesem Status werden sie ein weiteres Mal gerecht. Das Quartett um Mastermind Kirk Windstein präsentiert uns nämlich eines der stärksten Alben der eigenen Karriere, was einerseits an der schier endlosen Vielfältigkeit dieser Platte liegt, andererseits aber auch an der wuchtigen Power, mit der Kirk und seine Mannen erneut über den Erdball brettern. So klingt das neue Baby des New Orleans-Originals ein weiteres Mal nach druckvoller Zerstörung, tiefliegenden Depressionen und einer großen Packung Schmerztabletten. Mit seinem DOWN-Austritt mag Kirk zwar vielen Fans das Herz gebrochen haben, diese neue CROWBAR-Scheibe dürfte aber die meisten Kritiker milde stimmen, kombiniert sie doch einige der tollsten DOWN-Elemente mit jener CROWBAR-Schwermut, für die man diese Truppe so lieben muss. Echte Wühlmäuse werden sicher den ein oder anderen Kritikpunkt ausmachen können. So überrascht das Neugeborene zum Beispiel nicht mit grundlegend experimentellen Ansätzen, ist hier und dort sicherlich zu sehr von seinen eigenen Vorgängern beeinflusst und könnte außerdem eine etwas größere Ohrwurmdichte aufweisen.

Misst man dieses Kollektiv aber an seinen eigenen Maßstäben, bleibt "Symmetry In Black" was es ist: ein tolles Album von einer wieder erstarkten Band.

Trackliste:
1. Walk With Knowledge Wisely
2. Symmetry In White
3. The Taste Of Dying
4. Reflection Of Deceit
5. Ageless Decay
6. Amaranthine
7. The Foreboding
8. Shaman Of Belief
9. Teach The Blind To See
10. A Wealth Of Empathy
11. Symbolic Suicide
12. The Piety Of Self-Loathing
Spielzeit: 00:48:11

Line-Up:
Kirk Windstein - Guitar& Vocals
Matt Brunson - Guitar
Tommy Buckley - Drums
Jeff Golden - Bass
Timon Menge [sludgeworm]
01.06.2014 | 15:32
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin