.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Crucified Barbara
CD Review: Crucified Barbara - The Midnight Chase

Crucified Barbara
The Midnight Chase


Hard Rock, Heavy Metal, Sleaze Rock
4.5 von 7 Punkten
"Flucht durch die Nacht oder: Hennen rennen"
CD Review: Crucified Barbara - 'Till Death Do Us Party

Crucified Barbara
'Till Death Do Us Party


Hard Rock, Rock'n'Roll
5 von 7 Punkten
"Party mit dem Hühnerhaufen? Gerne!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Decoy - Call Of The Wild

Decoy
Call Of The Wild


Hard Rock, Heavy Metal
2 von 7 Punkten
"Musik ohne Anspruch"
CD Review: Dragonsfire - Visions Of Fire

Dragonsfire
Visions Of Fire


Heavy Metal, Power Metal, Teutonic Metal
4.5 von 7 Punkten
"Drachenfeuergehärtete Stahlklischees"
CD Review: Savage Messiah - Plague Of Conscience

Savage Messiah
Plague Of Conscience


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Volltreffer!"
CD Review: Condemned - Condemned 2 Death

Condemned
Condemned 2 Death


Hardcore, Heavy Metal
2 von 7 Punkten
"Schnöde und ohne Pepp."
CD Review: Rage - The Soundchaser Archives

Rage
The Soundchaser Archives


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"30 Jahre und kein bisschen leise"
CD Review: Sólstafir - Berdreyminn

Sólstafir
Berdreyminn


Post/Avantgarde Black Metal, Psychedelic, Trip Rock
6 von 7 Punkten
"Sonnenschein und Suizid!"
CD Review: Dragonforce - Reaching Into Infinity

Dragonforce
Reaching Into Infinity


Power Metal
6 von 7 Punkten
"Buzz Lightyear ist stolz auf Euch!"
CD Review: Alestorm - No Grave But The Sea

Alestorm
No Grave But The Sea


Folk, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Die See ist ein feucht-fröhliches Grab"
CD Review: Wednesday 13 - Condolences

Wednesday 13
Condolences


Horror Punk
6 von 7 Punkten
"Wednesday 13 kehrt zurück auf den Friedhof - aber alles andere als friedlich"
CD Review: Vesen - Rorschach

Vesen
Rorschach


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Mehr Wahn wagen"
Cover von Crucified Barbara -- In The Red
Band: Crucified Barbara Homepage Crucified Barbara bei Facebook Metalnews nach 'Crucified Barbara' durchsuchenCrucified Barbara
Album:In The Red
Genre:Hard Rock, Heavy Metal
Label:Despotz Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:12.09.14
CD kaufen:'Crucified Barbara - In The Red' bei amazon.de kaufen
Share:

"Klassisch unkompliziert"

CRUCIFIED BARBARA sind dieser Tage kein unbeschriebenes Blatt mehr. Die vier schwedischen Damen, die schon seit einigen Jahren mit einer Mischung aus klassischem Heavy Metal und Hard Rock begeistern, haben nicht nur drei Alben veröffentlicht, sondern auch schon auf zahlreichen größeren Festival wie dem Wacken Open Air oder dem Summer Breeze gespielt. Da man das Feuer bekanntlich schmieden muss, solange es heiß ist, folgt zwei Jahre nach dem Album „The Midnight Chase“ eine neue Scheibe namens „In The Red“.

Und auch die vierte Langrille wird dazu beitragen, den Erfolg der schwedischen Rockerinnen zu vergrößern, das ist schon nach dem ersten Hördurchgang klar. Ohne große Überraschungen präsentiert man elf Songs, die insgesamt 40 Minuten lang sind und eine schöne Mischung aus MOTÖRHEAD, GILRSCHOOL und DORO [vor allem Sängerin Mia Coldheart] darstellen. Trotz dieser klassischen Vorbilder zelebrieren CRUCIFIED BARBARA ihre Musik abwechslungsreich. So geht es beim Opener „I Sell My Kids For Rock’n’Roll“ direkt und ohne Flausen zur Sache, beim Song „Do You Want Me“ konzentriert man sich auf die melodische Gitarrenführung, „To Kill A Man“ wiederum ist ein etwas langsamer Stampfer geworden und mit „Electric Sky“ hat man einen eingängigen Gassenhauer am Start, der sicherlich der stärkste Strack des vierten Albums darstellt. Was man außerdem schon an den Songtiteln feststellen kann – die Texte der Damen verdienen etwas Beachtung. Ironie [gerade auch im Zusammenhang damit, dass CRUCIFIED BARBARA eine reine Frauen-Band sind] wird groß geschrieben. Große Durchhänger lassen sich auf „In The Red“ nicht finden, wobei sich nicht leugnen lässt, dass die meisten Melodien und Songstrukturen nicht sonderlich innovativ sind. Die meisten kommen einem bekannt vor. Aber gut, kann man überhaupt noch eine klassische Heavy Metal/Hard Rock Scheibe machen, die nicht vor genau diesem Problem steht? Immerhin haben die Songs ordentlich Power, was nicht zuletzt mit der gelungenen Produktion zusammenhängt, und nach dem vierten Bier kräht so oder so kein Hahn mehr danach, ob die Tracks innovativ sind oder nicht.

CRUCIFIED BARBARA liefern mit „In The Red“ schlicht ein gut gemachtes und sich auf die Tradition besinnendes Album ab, welches sich Fans von oben genannten Bands mit gutem Gewissen in den Schrank stellen können. Das besondere Etwas zeigen die Schwedinnen zwar auf dieser Scheibe nicht, aber das wird die Zielgruppe keine fünf Sekunden stören und so werden CRUCIFIED BARBARA in den nächsten Jahren noch bekannter und erfolgreicher werden – einfach darum, weil ihr Musik massentauglich, unkompliziert und eingängig ist.

Trackliste:
01. I Sell My Kids For Rock'n'Roll
02. To Kill A Man
03. Electric Sky
04. The Ghost Inside
05. Don't Call On Me
06. In The Red
07. Lunatic #1
08. Shadows
09. Finders Keepers
10. Do You Want Me
11. Follow The Stream


Line-Up:
Mia Coldheart - Gesang, Gitarre
Klara Force - Gitarre, Hintergrundgesang
Ida Evileye - Bass
Nicki Wicked - Drums, Hintergrundgesang
Jonathan Jancsary [Squiggofant]
30.10.2014 | 10:43
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin