.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Dagoba
CD Review: Dagoba - Post Mortem Nihil Est

Dagoba
Post Mortem Nihil Est


Modern Metal
5.5 von 7 Punkten
"Der fünfte Streich"
CD Review: Dagoba - Poseidon

Dagoba
Poseidon


Modern Metal, Neo-Thrash
5.5 von 7 Punkten
"Inbrünstige Wellen"
Mehr aus den Genres
CD Review: The Retaliation Process - Downfall

The Retaliation Process
Downfall


Death/Thrash Metal, Modern Metal, Neo-Thrash
5 von 7 Punkten
"Hanseatische Dampfmaschinenköpfe"
CD Review: Sepultura - Dante XXI

Sepultura
Dante XXI


Neo-Thrash, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Thrashback"
CD Review: Forlorn - The Rotting

Forlorn
The Rotting


Doom Metal, Neo-Thrash
4.5 von 7 Punkten
"Da geht mehr!"
CD Review: Davidian - Hear Their Cries

Davidian
Hear Their Cries


Neo-Thrash, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Sowohl Licht als auch Schatten"
CD Review: Ankla - Steep Trails

Ankla
Steep Trails


Modern Metal, Neo-Thrash, Nu Metal
4 von 7 Punkten
"Viel Exotik und jede Menge Durchschnitt"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Dagoba -- Tales Of The Black Dawn
Band: Dagoba Homepage  Metalnews nach 'Dagoba' durchsuchenDagoba
Album:Tales Of The Black Dawn
Genre:Modern Metal
Label:earMusic
Bewertung:3.5 von 7
Releasedatum:10.07.15
CD kaufen:'Dagoba - Tales Of The Black Dawn' bei amazon.de kaufen
Share:

"Leider ungeil"

Obwohl sich im Hause DAGOBA stilistisch im Vergleich zum Fünftling „Post Mortem Nihil Est“ [2013] nicht viel getan hat, wirkt das neueste Werk „Tales Of The Black Dawn“ irgendwie schal. Die Franzosen aus der Mittelmeer-Metropole Marseille mixen immer noch munter modernen, groovigen Neo-Thrash mit Death Metal samt poppigen Einflüssen und gelegentlichen Black Metal-Einsprengseln, haben sich soundtechnisch wie auch schon beim Vorgänger von Logan Mader [ex-MACHINE HEAD, ex-SOULFLY] unter die Arme greifen lassen, aber irgendwie will der Funke dieses Mal einfach nicht überspringen.

Der vorab veröffentlichte Opener „The Sunset Curse“ ist ganz klassisch DAGOBA-Dienst nach Vorschrift, keineswegs schlecht, aber eben auch nicht wirklich mitreißend. Der Refrain wäre gern groß, kann aber trotz der coolen Clean-Stimme von Shawter nicht begeistern. Diese Nicht-Begeisterung zieht sich fast durch die komplette Scheibe. Es ist schwierig festzumachen, woran das letztlich liegt, da das Album handwerklich definitiv sehr gut gemacht ist und es zumindest offensichtlich keinen Grund geben dürfte, warum „Post Mortem Nihil Est“ hui und „Tales Of The Black Dawn“ pfui ist. Der Faktor X scheint heuer einfach zu fehlen. Ausnahmen sind das flotte, poppige und hitverdächtige „The Loss“, das sich blitzschnell in die Hirnrinde einfräst sowie der Rausschmeißer „Morning Light“, der mit seinem epischen Finale überzeugt. Zwischendurch gibt es immer wieder gute Momente, aber keinen Song, der über die gesamte Distanz komplett überzeugen kann.

„Tales Of The Black Dawn“ kann qualitativ definitiv nicht mit den letzten DAGOBA-Werken mithalten, ist letztlich aber auch kein Totalausfall geworden. Einsteiger sollten sich aber auf jeden Fall ein anderes Album aussuchen.

Trackliste:
01. Epilogue
02. The Sunset Curse
03. Half Damn Life
04. Eclipsed
05. Born Twice
06. The Loss
07. Sorcery
08. O, Inverted World
09. The Dawn
10. Morning Light
Spielzeit: 00:40:46

Line-Up:
Shawter – Vocals, Keyboards
Z – Guitar
Werther – Bass
Franky – Drums
Michael Siegl [nnnon]
10.07.2015 | 13:27
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin