.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Dark Funeral
CD Review: Dark Funeral - Where Shadows Forever Reign

Dark Funeral
Where Shadows Forever Reign


Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Ein Schritt vor in die Vergangenheit"
CD Review: Dark Funeral - Angelus Exuro Pro Eternus

Dark Funeral
Angelus Exuro Pro Eternus


Black Metal, Melodic Metal
3.5 von 7 Punkten
"Vergänglich und bisslos"
DVD: Review: Dark Funeral - Attera Orbis Terrarum - Part I

Dark Funeral
Attera Orbis Terrarum - Part I


6 von 7 Punkten
DVD "Tja, da ist sie nun. Sie hört auf den Namen „Attera Orbis Terrarum“ und ist die erste DVD ... [mehr]"
CD Review: Dark Funeral - Diabolis Interium [Re-Issue]

Dark Funeral
Diabolis Interium [Re-Issue]


Black Metal
Keine Wertung
"Attera Totus Sanctus klingt auch nicht fetter!"
CD Review: Dark Funeral - The Secrets Of The Black Arts [Re-Issue]

Dark Funeral
The Secrets Of The Black Arts [Re-Issue]


Black Metal
Keine Wertung
"Nichts an Magie eingebüßt."
Mehr aus den Genres
CD Review: Axel Rudi Pell - Into The Storm

Axel Rudi Pell
Into The Storm


Hard Rock, Heavy Metal, Melodic Metal
5 von 7 Punkten
"Zum Jubiläum stark wie immer"
CD Review: Marduk - Panzer Division Marduk [RE-ISSUE]

Marduk
Panzer Division Marduk [RE-ISSUE]


Black Metal, Black/Death Metal
Keine Wertung
"Frischzellenkur für die Panzer Division"
CD Review: Code - Resplendent Grotesque

Code
Resplendent Grotesque


Avantgarde, Black Metal
6.5 von 7 Punkten
"Nicht lesen, gleich kaufen!"
CD Review: NunFuckRitual - In Bondage To The Serpent

NunFuckRitual
In Bondage To The Serpent


Ambient, Black Metal
5 von 7 Punkten
"Faustfick im Finsterforst!"
CD Review: Angantyr - Sejr

Angantyr
Sejr


Black Metal
6.5 von 7 Punkten
"Black Metal wie aus den frühen 90ern"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Dark Funeral -- Vobiscum Satanas [Re-Issue]
Band: Dark Funeral Homepage Dark Funeral bei Facebook Metalnews nach 'Dark Funeral' durchsuchenDark Funeral
Album:Vobiscum Satanas [Re-Issue]
Genre:Black Metal
Label:Regain Records
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:03.08.07
CD kaufen:'Dark Funeral - Vobiscum Satanas [Re-Issue]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Dreckiger Bastard noch vernichtender."

"Vobiscum Satanas", ein dreckiger Bastard aus dem Jahre 1998 hat ebenfalls ein neues Kleid erhalten. Von allen drei Re-Releases DARK FUNERALs profitiert dieses Album am meisten von dem Remastering und offenbart seine Schwärze nun in saftigem und differenzierterem Sound.

Endlich werden die Songstrukturen klar erkenntlich, und das Album wird erstmals so richtig lebendig. Ich muss zugeben, dass gerade diese Scheibe mir damals da rein und dort wieder raus lief, immer bewusst der für die Band elementaren Klassiker, die dieses Werk beherbergt. Die wilde, melodiöse Raserei in Verbindung mit dem ursprünglichen Klang konnte sich nur bedingt entfalten, die Tiefe der Melodien ging streckenweise leicht unter. Jedoch wird mir erst jetzt klar, wie unzureichend die Produktion damals war. Der dreckige Bastard ist endlich eine ausgewachsene, asoziale Wesenheit!

Sowohl die Melodien als auch Brutalität und die unglaubliche Präzision, mit der die Band damals schon zu Werke ging, wird nun mehr als deutlich heraus gearbeitet. In dem fetten Digipack sind zudem vier Bonustracks enthalten, die sich ebenfalls sehen lassen können.

Trackliste:
01. Ravenna Strigoi Mortii
02. Enriched by Evil
03. Legions Come
04. Evil Prevail
05. Slava Satan
06. Black Winged Horde
07. Vobiscum Satanas
08. Ineffable King of Darkness
09. Enriched by Evil [*]
10. Thy Legions Come [Live]
11. Vobiscum Satanas [*]
12. Ineffable King of Darkness [*]
Spielzeit: 00:52:37

Line-Up:
Lord Ahriman - Guitars
Emperor Magus Caligula - Bass/Vocals
Alzazmon - Drums
Typhos - Guitars
Thomas Kleinertz [shub]
28.09.2007 | 14:57
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin