.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Defloration
CD Review: Defloration - Necrotic Nightmares

Defloration
Necrotic Nightmares


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Schlag auf Schlag"
CD Review: Defloration - The Bone Collection

Defloration
The Bone Collection


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Beachtliche Knochensammlung"
CD Review: Defloration - Dripping With Blood

Defloration
Dripping With Blood


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Liegt Florida in Deutschland?"
Mehr aus den Genres
CD Review: Milking The Goatmachine - Seven... A Dinner For One

Milking The Goatmachine
Seven... A Dinner For One


Death Metal, Grindcore
5.5 von 7 Punkten
"Mehr Death, mehr Spaß!"
CD Review: Torture Killer - Swarm

Torture Killer
Swarm


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"SFU 2 !?"
CD Review: Mencea - Dark Matter, Energy Noir

Mencea
Dark Matter, Energy Noir


Death Metal, Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Frickeln oder nicht frickeln?"
CD Review: Obscura - Omnivium

Obscura
Omnivium


Death Metal, Progressive
6 von 7 Punkten
"Obergeiles Gefrickel: Episode III"
CD Review: Death - Spiritual Healing [2CD-Reissue]

Death
Spiritual Healing [2CD-Reissue]


Death Metal
Keine Wertung
"Klassiker in neuem Gewand gefällig?"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Defloration -- Abused With Gods Blessing
Band: Defloration Homepage Defloration bei Facebook Metalnews nach 'Defloration' durchsuchenDefloration
Album:Abused With Gods Blessing
Genre:Brutal Death, Death Metal
Label:War Anthem Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:15.10.10
CD kaufen:'Defloration - Abused With Gods Blessing' bei amazon.de kaufen
Share:

"Zehnmal auf die Schnauze!"

Die deutschen Deather DEFLORATION haben sich diesmal eine ganze Ecke mehr Zeit gelassen als sonst, will heißen etwas mehr als zwei Jahre, und legen nun mit „Abused With Gods Blessing“ ihre inzwischen vierte Langrille vor.

Und die bietet insofern wieder einmal schönen Anschauungsunterricht, dass es in Deutschland zweifelsfrei Todesbleibands gibt, die der internationalen Konkurrenz das Wasser reichen können. Gut, DEFLORATION erfinden nach wie vor nicht den Todesblei neu, sondern kochen auch nur mit Wasser und bieten Death Metal komplett US-amerikanischer Prägung. Aber was ist daran verkehrt? Genau, nichts, denn DEFLORATION klingen zwar oftmals nach CANNIBAL CORPSE, SUFFOCATION [„Angel Of Wrath“] oder auch DYING FETUS – wie im wirklich gelungenen und überraschenden Slam/Groove-Part in „The Fade Of Poor“ –, aber dennoch schaffen es die Jungs aus Thüringen, dem Material wieder eine eigene Note zu verleihen, sodass hier die Bezeichnung ‚Abziehbild’ wirklich fehl am Platz wäre. Die Songs wirken anno 2010 etwas ausgefeilter, flüssiger sowie aggressiver, und natürlich weiß Rampensau Uwe auch wieder mit ultratiefem und abartigem Geknurre, das von gelegentlichen schrillen Screams à la Chris Barnes aufgelockert wird, zu punkten – gut so! Das Material bewegt sich dabei auf hohem Niveau, wobei vor allem der bereits erwähnte Opener, „Braindrill“ mit seinem treibenden Grundriff und Groove-Mittelteil sowie der abschließende, nahtlos ineinander übergehende Doppelknaller „Standing At The Abyss“ und „Negation Of God“ zu gefallen wissen. Hinzu kommt eine sehr runde, druckvolle, aber gleichzeitig transparente Produktion, die erneut von Jörk Uken in den Soundlodge Studios zusammengezimmert wurde. In Sachen Artwork konnte man übrigens Mike Hrubovcak [MONSTROSITY, VILE] an Land ziehen, der ein brutales und fieses [Photoshop-]Cover erstellt hat, wobei der – übrigens grammatikalisch leider nicht ganz korrekte [jaja, die Erbsenzähler...] – Albumtitel fast schon die Frage aufwirft, ob DEFLORATION nun ihre sozial- bzw. religionskritische Ader ausleben. Vielleicht erfahren wir die Antwort darauf im anstehenden Interview… :-)

Kurzum: DEFLORATION liefern auch mit „Abused With Gods Blessing“ wieder überaus gelungene [Brutal-]Death-Metal-Kost ab, die allen Freunden obiger Bands gut reinlaufen sollte, dabei aber durchaus Eigenständigkeit zu bieten hat. Ausfälle gibt es auf Album Nummer vier jedenfalls keine, und auch ansonsten ist alles im Lot bei DEFLORATION, sodass es wiederum verdiente 5,5 Punkte mit überdeutlicher Aufwärtstendenz gibt. Weiter so!

Trackliste:
01. Angel Of Wrath
02. Lost In Addiction
03. Braindrill
04. Mr. Finster
05. Digested By Conspecifics
06. The Real Massacre Of Knife
07. The Religious Way
08. The Fade Of Poor
09. Standing At The Abyss
10. Negation Of God
Spielzeit: 00:36:47

Line-Up:
Uwe Rödel – Vocals
Bertram Tischendorf – Guitar
Sebastian Lau – Guitar
Marko Reppe – Bass
Christian Förster – Drums
Alexander Eitner [soulsatzero]
18.10.2010 | 19:15
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin