.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Delight
CD Review: Delight - Breaking Ground

Delight
Breaking Ground


Gothic, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Weiterentwicklung"
Mehr aus den Genres
CD Review: Devilment - II – The Mephisto Waltzes

Devilment
II – The Mephisto Waltzes


Dark Metal, Gothic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Der Teufel bittet wieder zum Tanz"
CD Review: Ankla - Steep Trails

Ankla
Steep Trails


Modern Metal, Neo-Thrash, Nu Metal
4 von 7 Punkten
"Viel Exotik und jede Menge Durchschnitt"
CD Review: A-Rise - No One Said It Would Be Easy

A-Rise
No One Said It Would Be Easy


Death/Thrash Metal, Modern Metal
6 von 7 Punkten
"A-Rise - Das drückt aufs Gesicht!"
CD Review: The Sun Of Weakness - Trompe L´Oeil

The Sun Of Weakness
Trompe L´Oeil


Gothic, Gothic Metal, Rock
5 von 7 Punkten
"Scherben!Überall Scherben!"
CD Review: Epica - The Quantum Enigma

Epica
The Quantum Enigma


Female Fronted, Gothic Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Die Reifezeit ist noch nicht abgeschlossen"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Delight -- Anew
Band: Delight Homepage  Metalnews nach 'Delight' durchsuchenDelight
Album:Anew
Genre:Crossover, Gothic Metal
Label:Metal Mind
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:11.10.04
CD kaufen:'Delight - Anew' bei amazon.de kaufen
Share:



�Anew� ist das mittlerweile vierte Studioalbum der Polen DELIGHT und zudem eine deutliche musikalische Weiterentwicklung. Zu Beginn ihrer Karriere war das Quintett aus der Nähe von Krakau ganz klar im Gothic beheimatet. Heute sitzen die Polen quasi zwischen allen Stühlen. Sie kombinieren harte Gitarrenriffs und treibende Rhythmussequenzen mit elektronischen Klängen, Loops und Samples. Gekrönt wird das Ganze von der bezaubernden Stimme von Sängerin Paulina Maslanka. Somit ist die Musik sehr modern gestaltet aber dennoch eingängig. Die Plattenfirma beschreibt den Stil als �Modern Melodic Rock/Metal� und ich denke, das trifft den Punkt am ehesten.

�Anew� ist definitiv ein erfrischendes Album. Allerdings gehen nicht alle Songs schon beim ersten Hören ins Ohr, so dass es mehrere Durchläufe braucht um den Hörer in den Bann zu ziehen. Zudem fehlt dem Album ein wirklicher Hit, obwohl handwerklich an den Songs nichts auszusetzen ist.

DELIGHT sind in Polen schon recht bekannt, und mit Songs wie �Set Me Free�, �More� und �All That�s In Me� im Rücken sollte ihnen auch in Resteuropa der Durchbruch gelingen.


Trackliste:
01. Anew
02. More
03. Emotune
04. Your Name
05. Set Me Free
06. The Pact Of Silence
07. All That�s In Me
08. About You
09. Bare Tree
10. Sleep


Oliver Jung [Calandryll]
17.02.2005 | 20:03
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin