.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Lavotchkin - Widow Country [EP]

Lavotchkin
Widow Country [EP]


Hardcore, Noisecore, Post Hardcore
4 von 7 Punkten
"Kein Fledermausland!"
CD Review: Hyades - Abuse Your Illusions

Hyades
Abuse Your Illusions


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Purer Oldschool-Thrash Marke Kreator und Co."
CD Review: As I Lay Dying - An Ocean Between Us

As I Lay Dying
An Ocean Between Us


Metalcore, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Metamorphose erfolgreich"
CD Review: The Agony Scene - Get Damned

The Agony Scene
Get Damned


Metalcore, NWOAHM, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Wieder am Drücker!"
CD Review: Angelus Apatrida - Hidden Evolution

Angelus Apatrida
Hidden Evolution


Heavy Metal, Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Semper idem - aber auf hohem Niveau"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Denial Fiend -- Horror Holocaust
Band: Denial Fiend bei Facebook Metalnews nach 'Denial Fiend' durchsuchenDenial Fiend
Album:Horror Holocaust
Genre:Death/Thrash Metal, Hardcore, Thrash Metal
Label:Hammerheart Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:14.10.11
CD kaufen:'Denial Fiend - Horror Holocaust' bei amazon.de kaufen
Share:

"Death Metal und Hardcore Veteranen Treffen"


Mit DENIAL FIEND hat sich ein illusterer Trupp altgedienter Hardcore und Death Metal Helden eine neue Spielwiese geschaffen.
Genauer gesagt, handelt es sich bei DENIAL FIEND um Terry Butler (Bass – OBITUARY, ex-SIX FEET UNDER, ex-DEATH), Sam Williams (Gitarre – ex-MASSACRE), Rob Rampy (Schlagzeug – D.R.I.) und Blaine Cook (Vocals – ex-THE ACCÜSED),die hier ihren musikalischen Vorlieben freien Lauf lassen. Mit „Horror Holocaust“ legt der Florida Fünfer schon sein bereits zweites Album vor.

Wie bei diesem Namensaufgebot nicht anders zu erwarten, rumpelt es hier ganz ordentlich aus den Lautsprechern. Hightech Geballer oder eine fette Produktion stehen einem also nicht ins Haus.
Die Herrschaften huldigen eindeutig dem guten alten 80er Jahre Thrash Metal. Ohne Schnörkel wird hier schlicht und einfach drauf los geholzt. Bei der Vergangenheit der Musiker bleiben die Einflüsse ihrer früheren Bands natürlich ebenfalls nicht außen vor. So finden sich in den Songs sowohl Punk („Stuck Pig/Bleeding Out“, „A Fiend Without A Face“), Hardcore („Hell Asylum“) als auch Death Metal Einflüsse(„Horror Holocaust“) wieder, die sich ganz natürlich in die Songs einfügen und Laune machen. Die Songs werden von einer rauen, modernen und transparenten Produktion gut in Szene gesetzt.

Neu und innovativ ist das alles natürlich nicht. Aber wer hätte das bei einer Scheibe wie dieser auch erwartet. Hier soll eindeutig der Spaß im Vordergrund stehen. Und Spaß macht „Horror Holocaust“ eindeutig.
Nur am heiseren und räudigen Gebell von Sänger Blaine Cook werden sich allerdings die Geister scheiden. Wirkt dieses beim ersten Höreindruck noch etwas fehlplaziert, so kommt man mit fortschreitender Spieldauer doch zu der Erkenntnis, dass es eigentlich genau die Art von „Gesang“ sein muss, die zu einer Scheibe wie dieser passt.

Fazit – neu und zwingend ist „Horror Holocaust“ nicht, aber aufgeschlossene Old School Fans sollten durchaus gefallen daran finden.

Trackliste:
01. Corrupted Flesh
02. Stuck Pig/Bleeding Out
03. After Party Massacre
04. Flesh Coffin
05. A Fiend Without A Face
06. Horror Holocaust
07. Dunsmoor
08. Hell Asylum
Spielzeit: 00:29:46

Line-Up:
Blaine Cook - Vocals
Sam Williams - Guitar
Terry Butler - Bass
Rob Rampy - Drums
Ralf Conrad [Axegrinder]
07.10.2011 | 14:54
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin