.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Requiem - Infiltrate...Obliterate...Dominate...

Requiem
Infiltrate...Obliterate...Dominate...


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Schwyzer Death-Brett oder: Verbrannte Erde"
CD Review: Hate - Solarflesh

Hate
Solarflesh


Black/Death Metal, Death Metal
5 von 7 Punkten
"Nicht nur eitel Sonnenschein"
CD Review: Illdisposed - There Is Light [But It's Not For Me]

Illdisposed
There Is Light [But It's Not For Me]


Death Metal, Death/Thrash Metal, Electro
5 von 7 Punkten
"Ups, sie haben's schon wieder getan...!"
CD Review: Vader - The Beast (Ltd. Edition CD + DVD)

Vader
The Beast (Ltd. Edition CD + DVD)


Death Metal
4 von 7 Punkten
"Viele Bands schaffen es, auf den Olymp des Death-Metal-Genres zu gelangen, um dort ewig zu... [mehr]"
CD Review: The Haarp Machine - Disclosure

The Haarp Machine
Disclosure


Death Metal, Experimental, Progressive
6 von 7 Punkten
"Ein ganz heißes Eisen!"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Dictated -- The Deceived
Band: Dictated Homepage Dictated bei Facebook Metalnews nach 'Dictated' durchsuchenDictated
Album:The Deceived
Genre:Death Metal
Label:Metal Blade Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:15.08.14
CD kaufen:'Dictated - The Deceived' bei amazon.de kaufen
Share:

"Wie Sand am Meer..."

Die niederländischen Death Metaller DICTATED um das weibliche Gitarrenduo Jessica Otten und Sonja Schuringa legen mit „The Deceived“ ihr inzwischen zweites Album und gleichzeitig ihren Einstand auf Metal Blade Records vor.

Dabei geht das Quintett – erwähnenswert sind hier auch die beiden Sessionmusiker Henri Sattler [GOD DETHRONED, WINTER OF SIN] und Michiel van der Plicht [GOD DETHRONED, Ex-PROSTITUTE DISFIGUREMENT] – vorwiegend geradlinig und groovig vor [„No Absolution“] und liefert eine Mischung aus vornehmlich US-amerikanischem Todesblei der Marke SUFFOCATION und MALEVOLENT CREATION [„Dispossession“, „Rail Of Death“] sowie europäischen Einflüssen à la BOLT THROWER und HAIL OF BULLETS ab. Grundsätzlich klingt das nach einer prima Sache, die an sich auch funktioniert, gelegentlich mal wütend nach vorne prescht und spielerisch ansprechend umgesetzt wurde. Problematisch an „The Deceived“ ist jedoch, dass wirkliche eigene Akzente bei den Tulpen-Deathern größtenteils fehlen und viele der Riffs bzw. Songs zu unspektakulär, d.h. Stangenware, sind, auch wenn keines der Lieder wirklich schlecht ist. Interessant wird es vor allem dann, wenn DICATED mal von bereits beschrittenen Pfaden abweichen und etwas unkonventioneller vorgehen – wie z.B. in „Stonebreakers Rising“. Denn: Eigentlich könnte die Band sicher mehr reißen, was übrigens auch für die solide, aber keineswegs fesselnde oder innovative Gitarrenarbeit gilt.

DICATED haben mit „The Deceived“ ein Album geschrieben, das grundsätzlich in Ordnung geht, sich aber über weite Strecken im Mittelmaß bewegt, wenig eigenständig ist und daher selten aus der Masse an Bands, die einen ähnlichen Stil spielen, herauszuragen vermag. Aufgrund der durchaus gelungenen Impulse, die bei der nächsten Scheibe dringend weiter ausgebaut werden sollten, fahren DICATED somit leicht überdurchschnittliche 4 Punkte ein.

Trackliste:
01. Forced Into Dismay
02. This Is To All
03. No Absolution
04. The Basher
05. No Mercy For Cowards
06. Dispossession
07. The Deceived
08. Stonebreakers Rising
09. They Live, They Suffer, They Die
10. Rail Of Death
Spielzeit: 00:35:14

Line-Up:
York Keijzer – Vocals
Jessica Otten – Guitars
Sonja Schuringa – Guitars
Henri Sattler – Bass
Michiel van der Plicht – Drums
Alexander Eitner [soulsatzero]
19.08.2014 | 18:37
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin