.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Dio
CD Review: Dio - Finding The Sacred Heart [2CD]

Dio
Finding The Sacred Heart [2CD]


Hard Rock, Heavy Metal
Keine Wertung
"Live-Juwel"
CD Review: Dio - Holy Diver [Re-Release]

Dio
Holy Diver [Re-Release]


Hard Rock, Heavy Metal
Keine Wertung
"Der Urknall"
CD Review: Dio - The Last In Line [Re-Release]

Dio
The Last In Line [Re-Release]


Hard Rock, Heavy Metal
Keine Wertung
"Der Nachhall"
CD Review: Dio - Sacred Heart [Re-Release]

Dio
Sacred Heart [Re-Release]


Hard Rock, Heavy Metal
Keine Wertung
"Der Widerhall"
CD Review: Dio - Holy Diver Live

Dio
Holy Diver Live


Hard Rock, Heavy Metal
4 von 7 Punkten
"Das können Sie besser, Herr Gott!"
Mehr aus den Genres
CD Review: UFO - The Chrysalis Years [1980-86] [Box-Set]

UFO
The Chrysalis Years [1980-86] [Box-Set]


AOR, Hard Rock, Rock
Keine Wertung
"Zweiter Teil der Rockdino-Retrospektive"
CD Review: Selim Lemouchi & His Enemies - Mens Animus Corpus

Selim Lemouchi & His Enemies
Mens Animus Corpus


Hard Rock, Psychedelic, Retro Rock
5 von 7 Punkten
"Anders als THE DEVIL'S BLOOD - nicht schlechter!"
CD Review: Between The Buried And Me - The Parallax II: Future Sequence

Between The Buried And Me
The Parallax II: Future Sequence


Alternative, Mathcore, Melodic Death Metal, Progressive
6.5 von 7 Punkten
"Klangwelten jenseits unserer Galaxie"
CD Review: Black Blitz - Born To Rock

Black Blitz
Born To Rock


Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Zünftige Hard Rock-Gaudi"
CD Review: Bloodbound - One Night Of Blood [CD+DVD]

Bloodbound
One Night Of Blood [CD+DVD]


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Live mit kleinen Schönheitsfehlern"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Dio -- At Donington UK: Live 1983 & 1987
Band: Dio Homepage Dio bei Facebook Metalnews nach 'Dio' durchsuchenDio
Album:At Donington UK: Live 1983 & 1987
Genre:Heavy Metal
Label:Niji Entertainment
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:05.11.10
CD kaufen:'Dio - At Donington UK: Live 1983 & 1987' bei amazon.de kaufen
Share:

"Vermächtnis, Teil 1"

2010 war ein Scheißjahr, wenn man bedenkt, wie viele große Künstler der harten Musik von uns gegangen sind. So auch Ronnie James Dio, dessen Frau Wendy nun mit dem kurz vor seinem Tod eigens dafür gegründeten Label Niji Entertainment die letzten, von Ronnie selbst geplanten Veröffentlichungen ins Presswerk gibt.

Den Anfang machen die Aufnahmen des ersten England-Gigs in Donington 1983 sowie vom Monsters Of Rock 1987, ebenfalls in Donington. Ersteres fand statt, als viele von Euch [mich eingeschlossen] noch in die Hose geschissen haben und letzteres, als man kurz davor stand, zu unterscheiden, was Scheiße ist und was nicht. Der vorliegende Doppeldecker ist alles andere als das. Im schönen 2CD-Digipack mit Live-Bildern beider Phasen sowie den Original-Artworks der jeweiligen Veranstaltungen ist man ohne viel Firlefanz auf der schlichten, aber sicheren Seite. Die beiden Scheibletten selbst konzentrieren sich selbstredend mehr oder weniger auf die damals aktuellen Alben „Holy Diver“ und „Dream Evil“. Mit eingeflochten werden bei beiden Sets auch legendäre Tracks aus den RAINBOW- und BLACK SABBATH-Engagements des Großmeisters und bilden so ohne Übertreibung eine kleine Heavy Metal-Supershow.

Die BBC-Aufnahmen, die außerdem von Ronnie selbst produziert wurden, lassen soundtechnisch nichts zu wünschen übrig. Das klare, warme und differenzierte Klangbild sowie die Tatsache, dass unnötige oder auch nötige Overdubs größtenteils ausgelassen wurden, fangen so die einmalige Atmosphäre der Mega-Shows ein, die damals stattfanden und transportieren sie bestmöglich. Für Fans ist „At Donington UK: Live 1983 & 1987“ ein Muss – nur dabei gewesen sein, ist schöner!

Trackliste:
Disc 1 / 1983:
01. Stand Up And Shout
02. Straight Through The Heart
03. Children Of The Sea [BLACK SABBATH-Cover]
04. Rainbow In The Dark
05. Holy Diver
06. Drum Solo
07. Stargazer [RAINBOW-Cover]
08. Guitar Solo
09. Heaven And Hell [BLACK SABBATH-Cover]
10. Man On The Silver Mountain [RAINBOW-Cover]
11. Starstruck [RAINBOW-Cover]
12. Man On The Silver Mountain [Reprise]

Disc 2 / 1987:
01. Dream Evil
02. Neon Knights [BLACK SABBATH-Cover]
03. Naked In The Rain
04. Rock N' Roll Children
05. Long Live Rock N' Roll [RAINBOW-Cover]
06. The Last In Line
07. Children Of The Sea [BLACK SABBATH-Cover]
08. Holy Diver
09. Heaven And Hell [BLACK SABBATH-Cover]
10. Man On The Silver Mountain [RAINBOW-Cover]
11. All The Fools Sailed Away
12. The Last In Line [Reprise]
13. Rainbow In The Dark
Spielzeit: 01:36:30

Line-Up:
1983:
Ronnie James Dio – Vocals
Vivian Campbell – Guitars
Jimmy Bain – Bass
Vinny Appice – Drums
Claude Schnell – Keys

1987:
Ronnie James Dio – Vocals
Craig Goldy – Guitars
Jimmy Bain – Bass
Vinny Appice – Drums
Claude Schnell – Keys
Markus Jakob [shilrak]
30.10.2010 | 14:31
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin