.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Downfall Of Gaia
Reviews von Downfall Of Gaia
CD Review: Downfall Of Gaia - Aeon Unveils The Thrones Of Decay

Downfall Of Gaia
Aeon Unveils The Thrones Of Decay


Crust, Post/Avantgarde Black Metal, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Hochgradig subjektiv und emotional"
Mehr aus den Genres
CD Review: Audrey Horne - Le Fol

Audrey Horne
Le Fol


Dark Metal, Heavy Metal
4.5 von 7 Punkten
"Tiefgründige Heaviness"
CD Review: Fen - Carrion Skies

Fen
Carrion Skies


Post/Avantgarde Black Metal
6 von 7 Punkten
"Rückwärts statt vorwärts!"
CD Review: Celeste - Morte[s] Nee[s]

Celeste
Morte[s] Nee[s]


Doomcore, Post Hardcore, Post/Avantgarde Black Metal
7 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Neurosis - Sovereign [EP] [Re-Release]

Neurosis
Sovereign [EP] [Re-Release]


Experimental, Post Hardcore, Psychedelic
Keine Wertung
"Ein wichtiges Puzzlestück"
CD Review: Soilent Green - Sewn Mouth Secrets

Soilent Green
Sewn Mouth Secrets


Death Metal, Grindcore, Sludge
Keine Wertung
"Der Sumpf ist Trumpf"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Downfall Of Gaia -- Suffocating In The Swarm Of Cranes
Band: Downfall Of Gaia Homepage Downfall Of Gaia bei Facebook Metalnews nach 'Downfall Of Gaia' durchsuchenDownfall Of Gaia
Album:Suffocating In The Swarm Of Cranes
Genre:Heavy Metal, Post Hardcore, Sludge
Label:Metal Blade Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:05.10.12
CD kaufen:'Downfall Of Gaia - Suffocating In The Swarm Of Cranes' bei amazon.de kaufen
Share:

"Intellektuellen-Metal"

Die bisher doch eher wenig bekannte Sludge/Extreme Metal Kombo DOWNFALL OF GAIA haben es im Jahre 2012 zumindest im kommerziellen Bereich geschafft und dürfen ihr neues Album „Suffocating In The Swarm of Cranes“ via Metal Blade Records veröffentlichen. Somit hat man jetzt die Möglichkeit sich einer größeren Öffentlichkeit präsentieren zu können, wohingegen das Erstlingswerk „Epos“ [via Shove] vollkommen an mir vorbeigegangen ist. Aber das macht ja nichts, denn DOWNFALL OF GAIA sind nun in aller Munde und, soviel sei jetzt schon gesagt, zurecht!

„Suffocating In The Swarm Of Cranes“ ist nicht nur ein komplizierter Albumtitel, sondern bereitet uns schon einmal auf das vor, was uns in der Musik von DOWNFALL OF GAIA erwartet – nämlich eine Mischung aus verkopften Sludge, Post-Hardcore und Extreme Metal. Wenn man das Cover-Bild betrachtet, könnte man auch denken, dass einen hier eine Pagan Black Metal Band [wie zum Beispiel PRIMORDIAL] erwartet. Doch nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. DOWNFALL OF GAIA überzeugen hier mit einer schönen Mischung aus langsamen, nahezu fragilen und teilweise akustischen Musikteilen [z.B. der Anfang von „I Fade Away“] und härteren metallischen und dumpfen Stücken [z.B. „Drowning By Wing Beats“], die eine unglaublich beklemmende und düstere Atmosphäre erschaffen. Man könnte durchaus behaupten, dass gerade die härteren Songparts von DOWNFALL OF GAIA so etwas wie eine Sogwirkung entfalten, die einen tiefer und tiefer hinunterzieht. Dazu kommen noch die richtig bösen und keifenden Vocals, die man schon fast auf einer Black Metal Scheibe erwarten könnte. DOWNFALL OF GAIA spielen mit dieser Mischung aus Fragilität und Brutalität, die aber immer beklemmend und nahezu einengend wirkt. Dies soll absolut nicht im negativen Sinne gemeint sein – vielmehr ist es eine sehr starke Leistung, eine solche Atmosphäre auf einer ganzen LP erhalten zu können. Man merkt auch an den Kompositionen, am Sound und an der Spielweise der Herren, dass es sich hier keineswegs um Garagen-Musiker handelt, sondern um Personen, die an ihren Songs tüfteln und sich viele Gedanken darüber machen. Vielmehr liegt aber gerade auch in diesem Punkt die eigentliche [kleine] Schwachstelle des Albums. Hin und wieder kommt mir die Musik einfach etwas zu verkopft vor. Ja, natürlich, „Suffocating In The Swarm Of Cranes“ erschafft eine packende Atmosphäre, aber diese wirkt teilweise einfach zu gewollt. Fast so, als wollte man nichts dem Zufall überlassen. Das Chaos, das Aufblitzen von kleinen Fehlern und die allgemeine Wildheit, die man sich doch irgendwie von Metal-Bands erhofft, sind hier nicht vorhanden. Vielleicht ist das aber auch nur ein Schwachpunkt für all jene Menschen, die ein gewisses Bild von einem Metal-Album haben. Dass Sludge und ähnliche Stilrichtungen längst in der intellektuellen Szene angekommen sind, ist ja kein Geheimnis. Und auch DOWNFALL OF GAIA dürften sich hier ziemlich wohlfühlen.

Wieviel Punkte soll man nun also „Suffocating In The Swarm Of Cranes“ geben? – Eine schwierige Frage. Wer sich gerne mit verkopfter Musik auseinandersetzen will, die gut gemacht ist, aber welcher vielleicht manchmal die intuitive Eingängigkeit abgeht, der wird mit DOWNFALL OF GAIA seine wahre Freude haben. Wer sich hingegen von seiner Musik eine totale Verzauberung erwartet, der wird hier wahrscheinlich nicht fündig werden. Da ich das zweite Kriterium erwarte, um einen Metalnews-Tipp abzugeben, bleibt es diesmal noch bei 5,5 Punkten, die man aber aufgrund der Leistung der Band, einfach zücken muss!

Trackliste:
01. Vulnus
02. Drowning by Wing Beats
03. In the Rivers Blaek
04. I Fade Away
05. Beneath The Crown Of Cranes
06. Giving Their Heir to the Masses
07. Asphyxia
Spielzeit: 00:57:36

Line-Up:
Anton Lisovoj - Bass, Gesang
Johannes Stoltenburg - Drums
Dominik Goncalves dos Reis - Gitarre, Gesang
Peter Wolff - Gitarre, Gesang
Jonathan Jancsary [Squiggofant]
21.12.2012 | 15:10
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin