.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Draconian
CD Review: Draconian - A Rose For The Apocalypse

Draconian
A Rose For The Apocalypse


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
6 von 7 Punkten
"Selten war die Apokalypse so bittersüß!"
CD Review: Draconian - Turning Season Within

Draconian
Turning Season Within


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Vertonte Melancholie aus Schweden"
CD Review: Draconian - Arcane Rain Fell

Draconian
Arcane Rain Fell


Doom Metal, Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"Ich gebe zu, dass ich beim ersten Durchhören der Scheibe etwas enttäuscht war, da sich die... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Onirophagus - Prehuman

Onirophagus
Prehuman


Death Metal, Doom Metal
4.5 von 7 Punkten
"Entrückte, schleppende Doom/Death Mischung"
CD Review: Ghost - Opus Eponymous

Ghost
Opus Eponymous


Doom Metal, Pop, Psychedelic
6 von 7 Punkten
"Die sechs ??? und der Pop-Satan!"
CD Review: Resonance Room - Unspoken

Resonance Room
Unspoken


Doom Metal, Gothic, Prog-Metal
4.5 von 7 Punkten
"Der Herbst ist da!"
CD Review: Mirador - The Azrael Tales

Mirador
The Azrael Tales


Doom Metal, Power Metal
4 von 7 Punkten
"Nett, aber nicht überragend"
CD Review: Angtoria - God Has A Plan For Us All

Angtoria
God Has A Plan For Us All


Gothic Metal
6 von 7 Punkten
"epischer und orchestraler Metal"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Draconian -- Sovran
Band: Draconian Homepage Draconian bei Facebook Metalnews nach 'Draconian' durchsuchenDraconian
Album:Sovran
Genre:Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
Label:Napalm Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:30.10.15
CD kaufen:'Draconian - Sovran' bei amazon.de kaufen
Share:

"Die Wartezeit hat sich gelohnt!"

Vier Jahre haben uns die schwedischen Gothic-Doomster DRACONIAN auf den Nachfolger des exzellenten „A Rose For The Apocalypse“, warten lassen, zumal zwischenzeitlich auch Sängerin Lisa Johansson aussteigen musste. Doch nun liegt das kryptisch betitelte und düster anmutende „Sovran“ vor.

Und das rechtfertigt sowohl die Wartezeit auf das Album als auch die Wahl der aus Südafrika stammenden Heike Langhans als neuer Sängerin, die durchaus ihren eigenen Stil einbringt und nicht einfach wie eine Johansson-Kopie klingt, sodass „Sovran“ bereits beim ersten Höreindruck zu überzeugen vermag. Sei es das wuchtig-treibende „Stellar Tombs“, das schön melodiöse „Pale Tortured Blue“, das drückende „Dusk Mariner“, „Rivers Between Us“ mit Daniel Änghede von CRIPPLED BLACK PHOENIX am Gastgesang oder auch der doomig-düstere Opener „Heavy Lies The Crown“ – DRACONIAN wissen ganz einfach, wie man sehr gute, abwechslungsreiche und emotionale Doom-Kost serviert und klingen dabei manchmal sogar ein bisschen mehr nach MY DYING BRIDE als die englische Band selbst [hört mal in „The Wretched Tide“ rein]. Natürlich setzen die Schweden nach wie vor auf recht viel Pathos, Weltschmerz und Melancholie, aber das funktioniert prima und wirkt auch nicht kitschig, zumal Heike Langhans und ihr Konterpart Anders Jacobsson sich nach bester „Beauty and the Beast“-Manier sehr gut ergänzen, stimmlich voll auf der Höhe sind und durch eine prima aufeinander eingestimmte Instrumentalfraktion unterstützt werden. Hinzu kommen eine ausgewogene und wuchtige Produktion sowie das mystisch-stimmungsvolle Artwork von Costin Chioreanu, der wieder einmal ganze Arbeit geleistet hat und der vertonten Dunkelheit des Albums ein Gesicht gibt.

Und fertig ist das Erfolgspaket, denn DRACONIAN haben mit „Sovran“ ein sehr schönes, stimmungsvolles und vor allem düsteres Album – mit einer etwas stärkeren ersten Hälfte – abgeliefert, bei dem Fans der Band bedenkenlos zuschlagen können und das zudem wunderbar zur anstehenden dunklen Jahreszeit passt. Großes Kino!

Trackliste:
01. Heavy Lies The Crown
02. The Wretched Tide
03. Pale Tortured Blue
04. Stellar Tombs
05. No Lonelier Star
06. Dusk Mariner
07. Dishearten
08. Rivers Between Us
09. The Marriage Of Attaris
10. With Love And Defiance [Bonus Track Limited Edition]
Spielzeit: 01:03:08

Line-Up:
Heike Langhans – Vocals
Anders Jacobsson – Vocals
Johan Ericson – Guitars
Daniel Arvidsson – Guitars
Fredrik Johansson – Bass
Jerry Torstensson – Drums
Alexander Eitner [soulsatzero]
23.10.2015 | 21:15
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin