.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Dream Evil
Reviews von Dream Evil
CD Review: Dream Evil - Six

Dream Evil
Six


Heavy Metal, Power Metal
4.5 von 7 Punkten
"Rückkehr mit Wermutstropfen"
CD Review: Dream Evil - In The Night

Dream Evil
In The Night


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Die neue Metal-Bibel ist da"
CD Review: Dream Evil - United

Dream Evil
United


Hard Rock, Heavy Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Evil, In League With Satan..."
Live-Berichte über Dream Evil
Mehr aus den Genres
CD Review: The Devil - The Devil

The Devil
The Devil


Gothic Metal, Heavy Metal
1.5 von 7 Punkten
"Hölle, Hölle, Hölle"
CD Review: Magnum - Princess Alice And The Broken Arrow

Magnum
Princess Alice And The Broken Arrow


Hard Rock
5.5 von 7 Punkten
"Starkes Scheibchen"
CD Review: Nevermore - This Godless Endeavor

Nevermore
This Godless Endeavor


Power Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Einfach gottlos göttlich"
CD Review: Saxon - The Inner Sanctum

Saxon
The Inner Sanctum


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Der Adler ist noch mal durchgestartet"
CD Review: Eddie Ojeda - Axes 2 Axes

Eddie Ojeda
Axes 2 Axes


Hard Rock, Heavy Metal
4.5 von 7 Punkten
"Eddie lässt das (G)riffeln nicht"
CD Review: Air Raid - Across The Line

Air Raid
Across The Line


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Yngwies Erben"
CD Review: Jag Panzer - The Deviant Chord

Jag Panzer
The Deviant Chord


US-Metal
5 von 7 Punkten
"Große Gefühle, harter Stahl"
CD Review: Cradle Of Filth - Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay

Cradle Of Filth
Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay


Black Metal, Melodic Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die dunkelste Versuchung"
CD Review: Lonewolf - Raised On Metal

Lonewolf
Raised On Metal


True Metal
5.5 von 7 Punkten
"Stimmt."
CD Review: Josh Todd & The Conflict - Year Of The Tiger

Josh Todd & The Conflict
Year Of The Tiger


Rock
5 von 7 Punkten
"Tigerblut!"
Cover von Dream Evil -- Evilized
Band: Dream Evil Homepage  Metalnews nach 'Dream Evil' durchsuchenDream Evil
Album:Evilized
Genre:Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:27.01.03
CD kaufen:'Dream Evil - Evilized' bei amazon.de kaufen
Share:



Mit „Evilized“ veröffentlichen DREAM EVIL dieser Tage nach „Dragonslayer“ ihren zweiten Longplayer. Geboten wird astreiner Powermetal in bester 80er Manier, ohne dabei jedoch angedroschen zu klingen. Eher im Gegenteil. Jeder Song klingt auf seine Art und Weise frisch und knackig.
Die überwiegend guten Hooklines und mitsing-Refrains sind ebenfalls sehr eingängig und machen das Album schon beim ersten Durchgang zu einem Hörgenuß. Produktionstechnisch werden ebenfalls keine Wünsche offen gelassen. D.E. Gitarrist Fredrik Nordström, der zu den angesagtesten und talentiertesten Metal-pruducern dieser Erde gehört legte natürlich selbstverständlich selbst hand an und verpasste diesem Silberling eine fette und Glasklare Produktion. Auch die anderen Members von sind keine unbekannten mehr, so befinden sich in ihren Reihen z.B. Mitglieder die schon in Bands wie KING DIAMOND, MERCYFUL FATE und FIREWIND tätig waren, so dass das technische Niveau ebenfalls gewährleistet ist. Die Songs bieten eine gesunde Mischung aus Powervollen Hymnen („Break the Chains“, „Invisible“), melodischen midtempo Nummern („Children of the Night“) und den obligatorischen Powerballaden („The End“, „Forevermore“).

Als ganzes betrachtet ist diese Scheibe auf alle Fälle eine runde Sache und kann jedem, den der hohe Gesang nicht stört, wärmstens empfohlen werden.

Trackliste:
01. Break The Chains
02. By My Side
03. Fight You ‘Till The End
04. Evilized
05. Invisible
06. Bad Dreams
07. Forevermore
08. Children Of The Night
09. Live A Lie
10. Fear The Night
11. Made Of Metal
12. The End


Daniel Arncken [Danu]
10.02.2003 | 14:59
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin