.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Corrosion Of Conformity - Corrosion Of Conformity

Corrosion Of Conformity
Corrosion Of Conformity


Crossover, Doom Metal, Hardcore, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Animositäten unangebracht"
CD Review: Exivious - Exivious

Exivious
Exivious


Instrumental, Progressive
5.5 von 7 Punkten
"CYNIC meets TEXTURES"
CD Review: Pontiak - Echo Ono

Pontiak
Echo Ono


Akustik, Rock, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Glanzpunkt"
CD Review: Greenleaf - Nest Of Vipers

Greenleaf
Nest Of Vipers


Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Grünblättrige Schlange"
CD Review: Deville - Come Heavy Sleep

Deville
Come Heavy Sleep


Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Ode an den Schlaf!"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Earthless -- From The Ages
Band: Earthless Homepage Earthless bei Facebook Metalnews nach 'Earthless' durchsuchenEarthless
Album:From The Ages
Genre:Instrumental, Psychedelic, Stoner Rock
Label:Tee Pee Records
Bewertung:7 von 7
Releasedatum:11.10.13
CD kaufen:'Earthless - From The Ages' bei amazon.de kaufen
Share:

"Ein eindrucksvoller Tritt in die Stoner-Eier"

Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 stehen die Kalifornier EARTHLESS für instrumentalen Stoner Rock der Königsklasse. Wilde Jam-Ausflüge, spannende Bassläufe und treibende Trommeleien sind typisch für die amerikanische Westküste, aber diese drei Kerle verpacken die genannten Vorzüge in teilweise 30-minütigen Monstertracks und schaffen so einen Karmafluss sondergleichen.

Ich habe auf "From The Ages" keinen Qualitätsabfall erwartet, denn aus San Diego kamen seit "Rhythms From A Cosmic Sky" nie irgendwelche Anzeichen der Schwäche. Dass das nunmehr dritte Album der Band aber erneut alle Erwartungen übertrifft und geiles Highway-Feeling mit Liveclub-Atmosphäre und Proberaum-Charme kombiniert, hätte ich so aber auch nicht gedacht. Isaiah Mitchell erzählt mit seiner Gitarre Geschichten, die selbst ohne Worte unglaublich vielsagend sind, Mike Eginton entlockt seinem Tieftöner jede Menge Pathos und Drummer Mario Rubalcaba ist in meinen Ohren nach wie vor einer der besten Trommler des Planeten. Bei EARTHLESS sitzt jeder Song, jedes Solo und jeder Ton, allerdings fern von klinischen Progressive-Produktionen. Die Aufnahme klingt roh, hölzern, natürlich. Live eben.

"From The Ages" begeistert. Vier Songs, über eine Stunde Spielzeit und der halbstündige Titeltrack sind ein eindrucksvoller Tritt in die Stoner-Eier der kalifornischen Welt und zeigen, welche die einzig angemessene Liga für EARTHLESS ist: die Königsklasse.

Trackliste:
1. Violence Of The Red Sea
2. Uluru Rock
3. Equus October
4. From The Ages
Spielzeit: 01:07:17

Line-Up:
Isaiah Mitchell - Guitars
Mike Eginton - Bass
Mario Rubalcaba - Drums
Timon Menge [sludgeworm]
07.10.2013 | 16:48
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin