.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit El Caco
Reviews von El Caco
CD Review: El Caco - 7

El Caco
7


Alternative, Grunge, Prog Rock, Rock
6 von 7 Punkten
"Diebische Freude für den Connaisseur"
CD Review: El Caco - Hatred, Love & Diagrams

El Caco
Hatred, Love & Diagrams


Alternative, Progressive, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Verrockte Hassliebe für Kenner"
CD Review: El Caco - The Search

El Caco
The Search


Alternative, Crossover, Hard Rock, Punk, Speed Rock
5.5 von 7 Punkten
"Der Stein der Weisen: Gesucht und Gefunden!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Lordi - Get Heavy

Lordi
Get Heavy


Alternative, Crossover, Hard Rock, Punk, Speed Rock
1 von 7 Punkten
"Es gibt Momente im Leben, in denen hofft man, dass das eben Erlebte nur ein schlechter Tra... [mehr]"
CD Review: Fozzy - Do You Wanna Start A War

Fozzy
Do You Wanna Start A War


Alternative, Modern Metal, US-Metal
2 von 7 Punkten
"Ich habe dir immer die Treue gehalten..."
CD Review: The Burden Remains - Downfall Of Man

The Burden Remains
Downfall Of Man


Progressive, Thrash Metal
3.5 von 7 Punkten
"Melodischer Thrash Metal mit Schwächen"
CD Review: The White Soots - The White Soots

The White Soots
The White Soots


Indie, Rock
6 von 7 Punkten
"Gepfeffert!"
CD Review: Psykup - We Love You All

Psykup
We Love You All


Avantgarde, Crossover, Progressive
3.5 von 7 Punkten
"Normal durchgeknallt"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von El Caco -- The Dirt
Band: El Caco Homepage  Metalnews nach 'El Caco' durchsuchenEl Caco
Album:The Dirt
Genre:Rock, Stoner Rock
Label:Black Balloon Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:20.04.07
CD kaufen:'El Caco - The Dirt' bei amazon.de kaufen
Share:

"Hooklines, so trocken wie der Wüstensand!"

Nach zwei von Kritikern viel gelobten Alben, schienen EL CACO mit ihrem dritten Streich„The Search“ anno 2005 endlich einen großen Wurf gelandet zu haben. Eben jene Scheibe bescherte den drei Jungs nicht nur jede Menge Beachtung sondern auch eine Nominierung für den norwegischen Grammy. Nun ist es aber stets eine spannende Angelegenheit wie sich eine Band an so einem Wendepunkt der Karriere verhaltet: Sellout oder Glaubwürdigkeit?

Nach nur wenigen Songs fällt ersteres schon mal flach: Wüstensand gibt es zuhauf, einen großen Anteil trägt hier die staubtrockenen Produktion bei. Was jedoch weiters auffällt ist, dass nicht nur der Opener und zugleich erste Single „Beyond Redemption“ einfach nicht recht im Ohr hängen bleiben will! Nicht ganz unschuldig dürfte hier auch Oyvind Osa, seines Zeichens Sänger und Bassist des Trios, sein. Der Mann, der eigentlich über eine fabelhafte Singstimme verfügen würde, versetzt diese in Gesangslinien die Größtenteils eher nervend als einprägsam sind. Ein Hit wie „Someone New“? Fehlanzeige! Höchstens das relaxte „Solid Rest [Seasonal Affective Dissorder]“ weiß auf Anhieb zu gefallen, beim Grossteil des restlichen Liedgutes ist es vor allem Anfangs eine Überwindung die Skip-Taste nicht zu überstrapazieren. Auf der „Haben“-Seite besitzen EL CACO jedoch nach wie vor genug Biss wie das wild rockende „Nervous Breakdown Hide & Seek“ beweißt.

Wer sich auf ein eingängiges Album, passend zum Frühling, eingestellt hat, kann „The Dirt“ getrost knicken! Fans die jedoch bereit sind genug Zeit mit dem kleinen Schmutzfink zu verbringen könnten nach einer ganzen Weile damit warm werden. Die Glaubwürdigkeit hat gesiegt aber ein bisschen mehr toller Hooklines wären doch locker drin gewesen!


Trackliste:
01.Beyond Redemption
02.The Ones Remaining
03.Crash & Burn
04.Solid Rest (Seasonal Affective Disorder)
05.Shadows Of Undone
06.Nervous Breakdown Hide & Seek
07.From Dirt
08.Code Red
09.Honey Tree
10.Love Delayed
11.White Flag


Amadeus Mader [Ammosarier]
18.04.2007 | 22:36
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin